Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Amy Chaplin: Celebrating Whole Food – Mit über 150 veganen und vegetarischen Rezepten aus Amy Chaplins bunter und köstlicher Vollwertküche

    Von hera | 11.Oktober 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Es ist ein großes und beeindruckendes Kochbuch. Beim ersten Durchblättern fallen die stilvollen Foodfotos auf. Es ist auch mehr Text vorhanden als üblicherweise in Kochbüchern. Nachdem ich mich damit befasst habe, denke ich, das Buch ist am besten für diejenigen geeignet, die eine Ernährungsumstellung hin zu vegetarischer oder vielmehr vorwiegend veganer Küche vollziehen wollen.

    Zunächst beschreibt die Autorin in angenehmer Ausführlichkeit, wie sie zum Kochen gekommen ist und was für sie eine gesunde und genussvolle Ernährung bedeutet.

    Die Ernährung umzustellen oder auf eine bereits erfolgte Umstellung aufzubauen, erfordert natürlich auch eine andere Vorratshaltung und damit beginnt das Buch. Hier wird genau beschrieben, was vorhanden sein sollte. Man kann dann auch gut Mahlzeiten zubereiten, falls einmal keine Zeit für einen Einkauf war. Man sieht hier schon, auf was es hinausläuft. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, Trockenfrüchte und Superfoods, wertvolle Öle, Gewürze und lagerfähiges Obst und Gemüse und mehr werden im Vorrats- und Kühlschrank gelagert und auch der Gefrierschrank wird genutzt.
    Die Ausrüstung für die Küche ist recht bescheiden. Zur Luxusausstattung gehören nur ein Schnellkochtopf und ein Hochleistungsmixer.

    Was man aus den Vorräten alles kochen kann, wird im ersten Kapitel gezeigt. Das sind Grundrezepte, die mit frischen Zutaten ergänzt werden können. Dann folgen Rezepte für Frühstück, Suppen, Salate und Snacks, Knabbereien und Getränke sowie vollwertige Hauptgerichte, Desserts, Tartes und Süßes für jede Gelegenheit.

    Ich stelle mal einen Tagesplan zusammen: Zum Frühstück könnte es Amaranth-Müsli mit geröstetem Sesam geben und zum Mittagessen knusprige Zuckermaispolenta. Nachmittags gibt es leckere Brombeer-Zitronencreme-Tartelettes mit geröstetem Kokosraspelboden. Und zum Abendessen kommt der einfache grünen Salat mit fein säuerlichem Hanfsamendressing auf den Tisch.

    Es gibt Rezepte, die einfach gehalten sind, aber auch solche bei denen schon die Zutatenliste ellenlang ist. Das liegt an der Anzahl der Kräuter, Gewürze und Superfoods. Die Rezeptanleitungen sind sehr ausführlich gehalten. Man wird direkt und in ganzen Sätzen angesprochen und angeleitet. Auch das beansprucht natürlich Platz.

    Es geht sehr viel um Warenkunde in diesem Kochbuch und darum, was an Lebensmitteln natürlich und gesund ist. Rezepte mit Weißmehl und Haushaltszucker findet man nicht. Bevorzugt werden zudem Bio-Lebensmittel.
    Es geht im Buch auch darum, Reste zu verwerten, Abfälle zu kompostieren und Plastik-Müll zu vermeiden.

    Das Kochbuch ist also auch ein Arbeitsbuch, das die Grundlagen gesunder Ernährung, mit allem was dazu gehört vermittelt.

    Rezension von Heike Rau

    Amy Chaplin
    Celebrating Whole Food – Mit über 150 veganen und vegetarischen Rezepten aus Amy Chaplins bunter und köstlicher Vollwertküche
    408 Seiten, gebunden
    Unimedica im Narayana Verlag
    ISBN-10: 3946566014
    ISBN-13: 978-3946566014
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 569 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Kochbuch | Tags , , , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • Rezept von Amy Chaplin
    • celebrating whole food amy chaplin