Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Song Reader

    Von hera | 8.Juli 2004

    Leeann lebt mit ihrer älteren Schwester Mary Beth und deren Adoptivsohn Tommy in einer kleinen Stadt im Süden der USA. Mary Beth hat eine ganz besondere Gabe. Sie ist Songdeuterin. Aus den Songs, die ihre Mitmenschen beschäftigen, liest sie verdeckte Probleme, Wünsche und Ängste heraus. Sie hilft mit viel Mitgefühl und guten Ratschlägen.
    Leeann, die zwölf Jahre alt ist, als die Geschichte beginnt, bewundert ihre Schwester und hilft beim Führen der Kundenkartei. Seit dem Verschwinden des Vaters und dem Tod der Mutter ist Mary Beth diejenige, die sich um Leeann kümmert.
    Mary Beth hilft vielen Kundinnen. Sie hat jedoch keine psychologische Ausbildung, verlässt sich ganz auf ihre Intuition. Doch eines Tages geht sie zu weit. Ihr fehlt der nötige Weitblick und sie bedenkt die Konsequenzen nicht. Es ist, als wäre sie in ein Wespennest getreten. So schlägt die Stimmung in der Stadt um und Hassgefühle schlagen der kleinen Familie entgegen, an denen sie zu zerbrechen droht.

    Die Geschichte wird aus der Perspektive Leeanns erzählt. Sie wird mit dem Zusammenbruch ihrer Schwester nicht fertig. Verzweifelt versucht sie, ihre Familie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. So macht sie sich auch auf die Suche nach dem lang vermissten Vater und holt ihn zurück. Immer mehr muss sie erkennen, dass in der Vergangenheit, als sie noch klein war, sich nicht alles so abgespielt hat, wie Mary Beth es erzählt hat.

    Die tragische Geschichte über die beiden Schwestern ist sehr fesseln. Die Charaktere sind so glaubwürdig beschrieben, dass man als Leser den Eindruck hat, in der Tür zu stehen oder mit im Auto zu sitzen, und die Handlung direkt beobachten kann. Anfangs glaubt man noch, dass Mary Beth eine wirklich sehr faszinierende Gabe besitzt, doch schon bald machen sich erste Zweifel breit. Aus Hilfestellungen und guten Ratschlägen werden Handlungsvorschriften. Am unglaublichsten ist Leeann. Ihre Entwicklung verfolgt man mit Spannung. Sie hat nicht die Erfahrung Erwachsener und trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie ist eine Kämpfernatur. Die Autorin erzählt sehr einfühlsam. Trotz der dramatischen Handlung, hat man das Gefühl, sie geht ganz behutsam mit ihren Akteuren um. Auch wenn man beim Lesen oft lächeln muss, so hat man doch immer eine Träne im Augenwinkel, weil man mitfühlt und hofft, dass alles gut ausgeht.

    Über die Autorin:
    Lisa Tucker ist in Missouri aufgewachsen. Sie war Sängerin einer Jazzband, hat als Kellnerin und Putzfrau gearbeitet und Mathematik unterrichtet. Die Autorin lebt heute in New Mexico.

    Rezension von Heike Rau

    Lisa Tucker
    Song Reader
    Aus dem amerikanischen Englisch von Susanne Aeckerle
    330 Seiten, gebunden
    Eichborn Verlag, Frankfurt am Main
    ISBN: 3-8218-5740-4
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Song Reader | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • Bisher keine...
    ";