Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Das Zwergenbuch

    Von hera | 9.November 2004

    Wer kennt sie nicht, die Zwerge, Kobolde, Heinzelmännchen, die Wichtel, die Trolle und die Klabautermänner. Ditte und Giovanni Bandini haben sich auf ihre Spuren begeben. Sie haben ihre Charaktereigenschaften, ihr Aussehen, ihre Eigenheiten und ihre Vorlieben ergründet. Sie erforschten die Herkunft der Zwerge, fassen zusammen, was ihnen nachgesagt wird und geben Antwort auf die Frage, warum die Zwerge verschwunden sind, bzw. nur noch als Gartenzwerge in den Vorgärten zu sehen sind.

    Doch wie sehen die Zwerge überhaupt aus. Stimmt das Bild vom kleinwüchsigen Mann mit roter Zipfelmütze und langem Bart? Nachgesagt wird ihnen oft auch, hässlich zu sein, kurzbeinig, dickleibig und alt. Von Region zu Region werden sie unterschiedlich beschrieben. Auch ihre Kleidung variiert. Besonders interessant ist es natürlich zu erfahren, inwieweit sich Zwerge, Kobolde und Heinzelmännchen überhaupt voneinander unterscheiden. Auch den Unterschieden zwischen Märchen- und Sagenzwerg nehmen die Autoren sich an. Ein eigenes Kapitel ist zwei Zwergenkönigen gewidmet, Alberich und Laurin. Auch die Darstellung der Zwerge im Kinderbuch wird behandelt. Und die Gartenzwerge haben ebenfalls ein eigenes Kapitel. Sehr spannend ist die Frage nach dem Verbleib der Zwerge. Die Autoren stellen hier die wenigen Theorien vor, die es gibt.

    Ditte und Giovanni Bandini erzählen auf lockere und sehr unterhaltsame Weise und mit viel Witz und Charme über die Zwerge. Sie haben ausführlich recherchiert, so gibt sehr viel Interessantes zu erfahren. Bekanntes und wenig Bekanntes wird in Zusammenhang gebracht, Schlüsse daraus gezogen und Thesen aufgestellt. Erzählt werden zudem eine Reihe von bedeutenden Sagen. Das Buch ist ansprechend mit schwarz-weißen Zeichnungen illustriert. In der Mitte des Buches ist eine Reihe mit farbigen Abbildungen zu sehen. Mit im Buch ist ein kleines Zwergenglossar und zum schnellen Nachschlagen ein Register.

    Fazit: Ein spannendes, sehr unterhaltsames Buch für alle, die sich für die Geschichte der kleinwüchsigen Wesen interessieren, mit jeder Menge Informationen und Hintergrundwissen, tollen Abbildungen und vielen Sagen.

    Über die Autoren:
    Ditte Bandini, Jahrgang 1956, studierte Völkerkunde, Religionsgeschichte und Indologie. Sie arbeitet an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und als freie Schriftstellerin und Übersetzerin.
    Giovanni Bandini, Jahrgang 1951, studierte Indologie, Vergleichende Religionswissenschaft und Indische Kunstgeschichte. Er arbeitet als freier Übersetzer.

    Rezension von Heike Rau

    Ditte und Giovanni Bandini
    Das Zwergenbuch
    238 Seiten, Klappenbroschur
    dtv premium
    Deutscher Taschenbuchverlag, München
    ISBN: 3-423-24441-0

    Kleiner Hinweis: Auch in unserer Datenbank zu finden: Ditte und Giovanni Bandini mit „Das Buch der Elfen und Feen“.
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Das Zwergenbuch | Kategorie Allgemein | Tags , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • zwergenbuch für vierjährige
    • wer kennt das kinderbuch mit zwergen, kobolden
    • das zwerrgenbuch
    • zwergenbücher für kinder
    • das zwergenbuch
    • kinderbuch zwerge register
    ";