Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Tim Parks: Die Kunst stillzusitzen

    Von hera | 10.September 2010

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Gesundheit und Heilung erfahren durch Stillsitzen? Auf den ersten Blick scheint das sehr unwahrscheinlich. Dennoch weckt das Buch Interesse. Um was es wohl geht?
    Tim Park verlässt die gewohnten Bahnen und schreibt nun über sich selbst. Seit Jahren geht es ihm schon nicht gut. Er hat Schmerzen im Bauch, kann nicht gut sitzen, muss zu oft aufs Klo, vor allem nachts. Das könnte an einer vergrößerten Prostata liegen. Die Sache muss behandelt werden, damit er dann wieder leben kann wie zuvor, so sein Wunsch.
    Eine Zeit komplizierter Tests beginnt. Und auch selbst versucht der Autor den Schmerzen etwas entgegen zu setzen. Er lebt gesünder, will sich mehr bewegen. Doch Sport zu machen, hilft genauso wenig, wie keinen Sport zu machen. Auch die Ernährung umzustellen, bringt nichts. Die Krankheit muss etwas Schwerwiegendes sein. Nur eine OP wird helfen können. Doch die medizinischen Tests, die Laboruntersuchungen zeigen, dass alles in Ordnung ist. Die Spezialisten entdecken nichts, was die Schmerzen erklären könnte. Dabei wird es stetig schlechter. Alles Einbildung? Ist es psychosomatisch?

    Tim Parks kommt an einen Punkt, an dem er sich nicht länger mit den Ärzten und der Schulmedizin auseinandersetzen will. Er muss andere Wege gehen. Doch was die alternativen Heilmethoden betrifft, ist er ein Skeptiker.
    Ausgerechnet ein Selbsthilfebuch ist es, dass ihn endlich auf die Spur bringt, Ursachen für seine Beschwerden auszumachen. Seine Symptome werden hier genau beschrieben. Sollte er selbst mit seinem Verhalten und seiner Art zu leben die Schmerzen auslösen? Er ist ein Mensch, der immer grübelt, der immer in Gedanken ist, der nicht locker lassen und entspannen kann. In verkrümmter Sitzhaltung hängt er auf dem Stuhl und schreibt seine Bücher. Er ist verspannt, bis in die Tiefen seines Bauches. Kein Wunder, dass es schmerzt. Schon manchmal hat er einen Hinweis darauf bekommen, was für ein Typ Mensch er ist, aber nie einen Zusammenhang hergestellt. Dabei geben sogar einige seine anderen Bücher Hinweise darauf.
    Und nun muss er lernen loszulassen, muss Geist und Körper wieder zusammenbringen. Das ausgerechnet das Meditieren die Heilung bringt, damit hätte Tim Parks nie gerechnet.

    Es ist ein offenes, ehrliches und auch schonungsloses Buch. Immer mehr Menschen werden von Krankheiten geplagt, die sich nicht erklären lassen. Man verschweigt es eher, doch Tim Parks spricht darüber. Anfangs kommt man sich fehl am Platze vor, wenn man eingeweiht wird in die intimsten Probleme eines anderen Menschen, doch das gibt sich. Schließlich hat man selbst auch das eine oder andere wegzudrücken, gerade auch wenn man älter ist.
    Tim Parks Buch kann dann weiterhelfen. Man kann von seinen Erfahrungen und Erkenntnisse profitieren. Intensiv hat er über das Leben nachgedacht. Produktiv nachgedacht. Es hat sich als nicht gerade einfach erwiesen, sich nicht mit sinnlosen und belastenden Grübelein, die nur für neue Spannungen im Körper sorgen, ablenken zu lassen. Seine Sichtweise über das Leben und sich selbst zu ändern, ist ein langer Weg. Aber eben auch ein Weg zu Gesundheit und neuem Selbstvertrauen, wie sich für Tim Parks gezeigt hat.

    Rezension von Heike Rau

    Tim Parks
    Die Kunst stillzusitzen
    Ein Skeptiker auf der Suche nach Gesundheit und Heilung
    400 Seiten, gebunden
    Verlag Antje Kunstmann
    ISBN-10: 3888976804
    ISBN-13: 978-3888976803
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen



    ... 2 Kommentare » | Kategorie Biografie, Sachbuch | Tags , , , , , , | Trackback: URL/trackback

    2 Kommentare to “Tim Parks: Die Kunst stillzusitzen”

    1. Tobi_Tobsen meint:
      9.Oktober 2010 at 21:07

      Das klingt sehr gut. Denn ab und zu ist man im Geschäft viel Stress ausgesetzt und kommt selbst an Wochenenden nicht mehr richtig zur Ruhe. Daher ist eine Pause sicher mal keine schlechte Sache.

    2. Ovid meint:
      26.April 2014 at 15:59

      Das Buch wird bei Amazon ziemlich zerrissen – sehr zu Unrecht. Wer etwas über Meditation lesen möchte, ist vielleicht auch bei anderen Autoren besser aufgehoben. Ich habe es eher als medizinischen Heilungsbericht verstanden und zwar ganz konkret für Menschen, die unter Prostatitis,
      Chronischem Beckensyndrom, chronischen Leistenschmerz, urogenitalen Schmerzen etc. leiden, ohne das eine konkrete Ursache gefunden wird. Diese Schmerzen sind höllisch, nehmen einem jede Lebensfreude. Daher ein wichtiges Buch. Aber für Yoga- Jünger und ohnehin kraftstrotzende Esoteriker eben nicht das Richtige.



    Top Suchbegriffe:

    • buchkritik kleider machen leute
    • Kann nicht stillsitzen von Tim
    • die Kunst tsill zu sitzen
    • tim park stille
    • tom parks einfach nur sitzen
    • buch diekunst still zu
    • Parks, Tim - Die Kunst, stillzusitzen
    • "die kunst stille zu sitzen"
    • buch vom stillsitzen
    • tim parks die kunst
    ";