Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • Dr. med. Yael Adler: Hautnah – Alles über unser größtes Organ

    Von hera | 26.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Hautprobleme sind weit verbreitet. Dabei gibt es ein riesiges Angebot an Produkten, die hilfreich sein sollen. Irgendetwas läuft also schief. Es ist in diesem Zusammenhang interessant zu hören, was eine Dermatologin dazu zu sagen hat.

    Zunächst einmal geht es darum, Wissen zu erlangen. Und hier erlebt man gleich eine große Überraschung. Die Hautärztin Yeal Adler schreibt auf eines sehr witzige und bildhafte Art und Weise und trotzdem natürlich sehr professionell. Ihre Art sich auszudrücken, gefällt mir sehr gut.

    Nachdem die Haut mit ihren drei „Stockwerken“ sehr ausführlich dargestellt wurde, geht es im zweiten Teil um den Alterungsprozess der Haut vom Baby bis ins hohe Alter. Es werden also die Lebensabschnitte und die Entwicklung der Haut dargestellt. Dabei kommen die Funktionen der Haut und sämtliche Hautprobleme auf den Tisch.

    Weiter Themen, neben vielen anderen, sind Haut und Sonne, Gesundheit, Sex, Körperpflege, Ernährung und Lebenswandel. Der ganze Mensch wird betrachtet. An der Haut zeigt sich, wie der Mensch lebt und wie er sich fühlt. Es geht um die Erfahrungen einer Ärztin, um Meinungen und Ansichten, die die Autorin mit ihrem Leser teilt. Es gibt vielfältige Ansätze zu Hilfsmöglichkeiten, wenn die Haut Probleme macht. Man kann also mit dem Buch auch Ursachenforschung betreiben, wobei bei ersthaften Problemen natürlich ein genauer Befund durch einen Hautarzt gestellt werden sollte. Was man aber auch kann, ist Vorbeugen, damit die Haut erst gar keine Probleme bekommt.

    Ich denke, man kann mit dem vermittelten Wissen aus diesem Buch die Belastung für die eigene Haut herunterfahren. Einfach weil, was die Hautpflege betrifft, weniger mehr ist. Und weil mehr Achtsamkeit für die Bedürfnisse der eignen Haut eine große Rolle spielt. Es zeigt sich also, dass das Buch nicht unbedingt ein typischer Ratgeber ist. Es geht vielmehr um das Verstehen von Zusammenhängen unsere Haut betreffend.

    Rezension von Heike Rau

    Dr. med. Yael Adler
    Hautnah – Alles über unser größtes Organ
    Illustrationen von Katja Spitzer
    336 Seiten, Klappenbroschur
    Droemer
    ISBN-10: 3426276992
    ISBN-13: 978-3426276990
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Gesundheit, Ratgeber, Sachbuch |

    Matthias Brandt: Raumpatrouille

    Von Claudine Borries | 23.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Mit den vorliegenden Geschichten in seinem Buch „Raumpatrouille“ hat Matthias Brandt aus der Sicht eines kleinen Jungen seine Kindheit neu belebt: wie er die Welt sah, und wie er sich darin zurechtfand. Er ist in den siebziger Jahren in einem großen Haus in Bonn aufgewachsen.

    Hier erzählt der Sohn vom damaligen Bundeskanzler Willy Brandt Episoden aus seinem Kinderleben.

    Die Familie war ständig von Personenschützern umgeben. Natürlich kann der kleine Junge nicht so ganz ermessen, warum diese Umstände sein Leben bestimmen. Insgeheim beneidet er die anderen Jungs um ihre „normale“ Kindheit.

    Er scheint mühelos durch seine Welt zu trudeln, die aus Spielen, seinem Hund Gabor und den mehr oder weniger geschätzten Wachleuten vor seinem Elternhaus, den Lehrern oder dem Postboten bestand. Ferner gab es da den komischen Nachbarn, der sich etwas seltsam aufführt, und es gibt das Vorsingen bei eben jenem Mann namens Heinrich Lübke.

    Zwischendurch gelingt es dem Jungen immer wieder einmal, den Erwachsenen zu entwischen. Dann verlustiert er sich in den angrenzenden Wäldern oder Wiesen. Wie alle Kinder erfreut er sich an seinem Spielzeug und lässt seiner Fantasie beim Spielen freien Lauf. Zuweilen recht waghalsige Spielchen wie z.B. das Feuer in seinem Kinderzimmer werden ihm seitens der Erwachsenen nicht nachgetragen.

    M. Brandt wollte nie auffallen. Er versteckte sich in der hintersten Reihe der Klasse, wenn es um öffentliche Vorführungen ging. Alles in Allem ist er ein ganz normaler Junge, der keine Extrawünsche für sich beanspruchte.

    Naiv und bestrickend sind die Schilderungen, wie er bei seinem Freund Holger übernachtet und das spießige Bürgerleben als das Größte überhaupt betrachtet. Der Blick in die siebziger Jahre mit dem Mief der bürgerlichen Anständigkeit und dem bescheidenen Wohlstand sind von historischer Relevanz!

    Der Autor ist hautnah in die Tage seiner Kindheit geschlüpft und eröffnet den Blick in eine kindliche Welt, die so, wie sie war, für ihn in Ordnung war. Humorvolle Passagen über seine Beobachtungen der Erwachsenenwelt lassen auf einen wirklich souveränen kleinen Kerl schließen!

    Die Mischung aus Poesie, Fantasie, stiller Beobachtung und ganz authentischem Erlebnisbericht macht das Buch so attraktiv für den Leser. Hier rechnet niemand mit seiner Kindheit ab oder beklagt sich über entgangene Kindheitsfreuden. Im Gegenteil: dieser Junge hat eine liebevolle Mutter und einen fernen Vater, den er kaum vermisst. Er hat einen wachen Geist und zeigt ganz freimütig Gefühle der Furcht oder der Freude.

    Das bescheidene und freundliche Kind hat einen Weg gefunden, in dem er seine ganz eigene Karriere zum Erfolg brachte: er wurde ein angesehener Schauspieler.

    Matthias Brandt hat mit seinem Debüt über Episoden aus seiner Kindheit ein poetisches kleines Werk geschaffen, das erfreulich und genussvoll zu lesen ist.

    Matthias Brandt
    Raumpatouille
    176 Seiten, gebunden
    Kiepenheuer&Witsch, September 2016
    ISBN-10: 3462045679
    ISBN-13: 978-3462045673
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Biografie |

    Marie Holm: Pudding – Edler Genuss aus besten Zutaten

    Von hera | 22.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Das Buch fasziniert mich auf den ersten Blick. Es mag an dem ganz besonders gelungenem Cover liegen. Zu sehen ist Puddingkunst. Dabei ist Pudding ein Klassiker der eher wenig Beachtung findet. Das wird sich wohl nun ändern!

    Zunächst erzählt die Autorin, was sie mit dem leckeren Dessert verbindet und wie sie dazu gekommen ist, ein Pudding-Kochbuch zu schreiben. Sie steuert damit gegen das künstliche Image des Tüten-Puddingpulvers an. Tatsächlich ist ein selbst gemachter Pudding geschmacklich etwas ganz anderes, selbst wenn er einfach in der Schüssel daherkommt. Perfekt in Szene gesetzt wird diese süße Speise dann auch noch zum Augenschmaus.

    Weiter geht es mit Pudding-Geschichte. Hier erfährt man, wann die ersten Puddingrezepte aufgetaucht sind und welche Rolle der Pudding in der Ernährung spielte und spielt.

    Dann geht es auch schon an die Herstellung von Pudding im Allgemeinen, die Zubereitung und die Variationsmöglichkeiten. Der Unterschied zwischen Puddings und Schaumspeisen wird erörtert. Es folgt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung von Puddingcreme in aller Ausführlichkeit, so wie man es anfangs braucht. Die gern verwendete Zutat Gelatine bzw. Agar-Agar kommt ebenfalls Aufmerksamkeit zu. Und dann wären noch die Puddingformen, denn diese machen selbst den einfachsten Pudding zu etwas Besonderem.

    Geht es nun endlich los? Ja! Der erste Pudding ist der Klassische Vanillepudding, präsentiert auf einer Vintage Tortenplatte mit Fuß, dekoriert mit einer einzelnen Kirsche. Einfach perfekt! Es gibt weiterhin Rumpudding mit Apfelboden, Rosengeranien-Pudding mit Himbeeren, Vanillepudding mit Rhabarbergelee, Erdbeerpudding mit Vanille, Salzkaramellpudding, Grapefruitgelee mit Kondensmilch und Kardamom und mehr.

    Die Rezeptanleitungen sind sehr ausführlich gehalten und dadurch gut nachvollziehbar. Ein bisschen Arbeit ist es schon, so ein Pudding-Kunstwerk herzustellen. Man braucht Leidenschaft, Fantasie und Fingerspitzengefühl. Aber wie soll es auch anders sein?

    Rezension von Heike Rau

    Marie Holm
    Pudding – Edler Genuss aus besten Zutaten
    160 Seiten, gebunden
    Jan Thorbecke Verlag
    ISBN-10: 3799511059
    ISBN-13: 978-3799511056
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Kochbuch |

    Can Dündar: Lebenslang für die Wahrheit

    Von Claudine Borries | 21.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Das Leben eines freiheitlich gesinnten Geistes in düsterer Zeit…

    Can Dündar gehört zu einem unter vielen aufgeklärten und anerkannten Journalisten in der Türkei. Er war Chefredakteur der bekannten türkischen Zeitung Cumhuriyet und wurde zum Sprachrohr der „prowestlichen, demokratischen und säkularen Freiheitsbewegung seines Landes“, wie es auf dem Klappentext heißt.

    Als er sich mit dem türkischen Geheimdienst schon unter der Ägide Erdogans anlegte, war es, als stäche er in ein Wespennest. Er hatte Waffenlieferungen des MIT (türkischer Geheimdienst) an Syrien aufgedeckt und publik gemacht.

    Täglich gab es in der Türkei ab Beginn des Jahres 2015 Verfolgungen, Verhaftungen und Verdächtigungen gegen liberale Intellektuelle und Journalisten.

    Jeder weiß, wohin das bis heute führte.

    Im November 2015 wurde Can Dündar unter dem Verdacht der Spionage (Weitergabe von Geheimdienstangelegenheiten) in Untersuchungshaft genommen. In einer Art Tagebuch beschreibt er seine Beobachtungen und Erfahrungen mit dem zunehmend despotischen Regime unter Erdogan.

    Erst mit dem Putschversuch am 15. Juli 2016, der glücklicherweise niedergeschlagen wurde, verschlechterte sich die Lage in der Türkei gegen jegliche Art von demokratischen Reformen oder Regungen.

    Dündar drohte erneut eine lange Haftstrafe, und er trat die Flucht ins Ausland an.

    Die Geschichte und politische Entwicklung in der Türkei ist verworren und für einen Außenstehenden schwer zu durchschauen. Insofern bietet Dündars Bericht eine Innenansicht über das, was in der Türkei momentan geschieht.

    In seinem vorliegenden Buch beschreibt er sein Leben vor und während der Haft von November 2015 bis Ende Februar 2016.

    Der Bericht ist detailreich, informativ und sehr menschlich in der Offenheit der Mitteilungen.

    Zahlreiche Freunde, Kollegen und Bürger haben ihn beständig unterstützt und öffentlich gegen seine Inhaftierung protestiert. Ganz nebenbei erfährt man von seiner glücklichen Familie, seiner Frau Dilek und dem Sohn Ege, die ihm emotional tief verbunden sind.

    Mit dem hier vorliegenden Bericht erfährt man zahlreiche Einzelheiten über den Alltag im Gefängnis Silivri. Hier sitzen vorwiegend gebildete und intellektuelle Persönlichkeiten ein, deren Ausstrahlung und Kraft eine stete Bedrohung für die Machthaber zu verkörpern scheinen.

    Mit Einfallsreichtum und geistiger Potenz versucht Dündar, die Isolierzelle zu ertragen. Es kommen ihm immer neue Einfälle, sei es aus der Literatur, sei es aus Gedanken und Spielen, die ihn die harte Haft durchstehen lassen. Er ist trotz aller Unbilden voller Zuversicht und Hoffnung, dass er bald entlassen wird. Durch die schwere Zeit wird er getragen von der Zustimmung einer breiten Öffentlichkeit, vieler guter Kollegen, Freunde und immer wieder auch von Frau und Sohn. Teilweise sind seine Betrachtungen von feinfühliger, liebevoller und poetischer Kraft.

    Hier ist ein warmherziger, freiheitlich gesinnter und liberaler Geist aus seinem Heimatland vertrieben worden, an dem er hängt, und für das er noch viel Gutes im Sinne von kultureller Prägung für eine freiheitliche Gesellschaft hätte beitragen können. Hoffen wir, dass die Verhältnisse in der Türkei eines Tages die Menge der liberalen und gebildeten Freigeister zurückkehren und zum guten Leben in der Türkei beitragen lassen werden! Als Appel dazu kann man das Buch von Can Dündar nur begrüßen.

    Can Dündar
    Lebenslang für die Wahrheit
    304 Seiten, gebunden
    HOFFMANN UND CAMPE, September 2016
    ISBN-10: 3455504248
    ISBN-13: 978-3455504248
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Biografie |

    Elisabeth Herrmann: Die Mühle

    Von hera | 20.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    An der Universität in Berlin trifft Lara Jonny wieder. Er hatte früher nie einen Blick für sie übrig, gehörte er doch einer angesagten Clique an. Und nun fällt er durch einen Treppensturz direkt vor sie hin.
    Später dann in der Klinik, als Lara ihn besucht, erzählt er von einer Einladung zu einem Treffen mit der alten und eigentlich aufgelösten Clique. Lara soll nun stellvertretend für ihn nach Karlsbad reisen und tatsächlich lässt sie sich überreden. Es wäre schon spannend zu sehen, was aus den Leuten geworden ist.

    Die Mitglieder der Gruppe sind keine Freunde mehr. Lara glaubt, dass damals etwas Gravierendes vorgefallen sein muss. Von wem die Einladung stammt, weiß keiner zu sagen, aber alle spielen mit. Doch was zunächst ganz harmlos aussieht, entwickelt sich schnell zu einem Horrortrip, bei dem jeder Einzelne um sein Leben fürchten muss. Plötzlich ist die Gruppe abgeschnitten. Die abgeschiedene Mühle im Wald ist schnell kein Zufluchtsort mehr, sondern ein Tatort.

    Lana ist ein Außenseiter in der Gruppe, sie gehört nicht dazu. Aber da Jonny sie geschickt hat, wird ihre Anwesenheit akzeptiert. Lana spürt die unterschwellige Bedrohung, die bald zur Gewissheit wird, auch wenn andere noch an einen Zufall glauben. Dieser Anfang ist gut gemacht. Als Leser wird man in die Geschichte hineingezogen. Vielleicht handelt nicht jeder in der Gruppe rational und vielleicht ist manche Gegebenheit etwas unglaubwürdig. Dennoch wird das Buch sehr spannend. So, wie man es von einem Thriller erwarten kann.

    Bald überschlagen sich die Ereignisse förmlich. Die Kulisse wirkt immer unheimlicher. Geheimnisse werden offenbart. Der eine oder andere hat Leichen im Keller. Es gibt Anfangs keinen wirklichen Zusammenhang, aber das es jemand auf jeden einzelnen der Gruppe abgesehen hat, wird schnell klar. Jemand hat die Sache im Griff und beobachtet. Und so schaukelt sich die ganze Situation immer weiter hoch. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen!

    Rezension von Heike Rau

    Elisabeth Herrmann
    Die Mühle
    Thriller
    448 Seiten, gebunden
    cbt, München
    ISBN-10: 3570164233
    ISBN-13: 978-3570164235
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Jugendliteratur |

    Alex Capus: Das Leben ist gut

    Von Claudine Borries | 19.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Eine Liebesgeschichte mit Zwischentönen…

    Alex Capus hat einmal wieder eine sehr schöne Liebegeschichte zu erzählen.

    Max und Tina sind glücklich verheiratet und haben drei wohl geratene Söhne.

    Tina bekommt den Ruf für eine Gastprofessur in Paris, und Max ist eigentlich Schriftsteller.

    Die beiden verabschieden sich herzlich. Sie sind sich offensichtlich auch nach 25 Jahren Ehe noch sehr zu getan.

    Zum Vergnügen und Zeitvertreib aber führt Max eine Bar, in die auch alle seine früheren Kumpels und Freunde zuweilen einkehren.

    Die Geschichte ergeht sich in Schilderungen seines Alltagslebens, seiner Muße und den Beschreibungen seiner diversen Freunde mit ihren Eigenheiten, die sich auch schon seit Jahren kennen.

    Der Ton der Geschichte ist freundlich, ausgeglichen und genügsam.

    Seine Ehe mit Tina bleibt im unsichtbaren Bereich. Man spürt nur, wie sie an einander hängen, sich nach einander sehnen und sich doch gegenseitig ihre Freiheit in ihrem beruflichen Tun lassen.

    Man lernt mit Max einen zufriedenen und liebevollen Menschen kennen. Er ist seinen Freunden gewogen. Gelegentliche Kuriositäten seiner Mitbürger werden mit Humor beschrieben. sEs gibt keine außergewöhnlichen Aufregungen oder Ereignisse.

    Fast könnte man meinen, dass es hier ein wenig langweilig zugeht. Dem ist aber nicht so, denn die Feinheiten liegen im Detail. Wenn etwa Miguel in Geldnöten von einer frühen Begegnung mit einem Torero berichtet, dessen Stierkopftrophäe er für eine immense Summe gekauft haben will, um sie jetzt an den Mann, sprich den Freund Max, zu bringen.

    Ein anderer Schulfreund, Jules Weber, machte Bankrott und lebte ein einsames Leben, das wohl zuletzt im Trunk endete.

    So spült die Erzählung nach und nach den einen oder anderen Freund in den Fokus.

    Keine Konflikte oder schwierige Lebensgeschichten führen hier Regie, sondern das einfache und zufriedene Leben.

    Ein wenig Aufregung hätten wohl mehr Spannung erzeugt, denn auch davon versteht der Schriftsteller durchaus etwas, wie er in seinem Roman „Leon und Luise“ bewiesen hat.

    Die Ruhe aber tut dem Leser gut, und er begnüge sich dieses Mal damit.

    Alex Capus
    Das Leben ist gut
    240 Seiten, gebunden
    Carl Hanser Verlag, August 2016
    ISBN-10: 3446252673
    ISBN-13: 978-3446252677
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Belletristik |

    Markus Wagner: Das geht auf! Süßes aus Hefeteig

    Von hera | 18.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Aus Hefeteig lassen sich viele leckere Kuchen herstellen. Die Teigzubereitung ist einfach, wenn man es einmal gelernt hat, auch wenn ein bisschen Zeit einplant werden muss, die der Teig nun mal zum Aufgehen braucht.

    Das Buch ist nach einer ausführlichen Einleitung untergliedert in „Kuchen“, „Zöpfe, Brote & Brötchen“ und „Kleingebäck“. Es gibt Rhabarberkuchen mit Marzipanstreuseln, Bienenstich mit Salzbutter-Honig-Krokant, Nusskranz, Teigtaschen mit süßer Kürbisfüllung, Martinsbrezel und Hefewaffeln mit Amaranthpops und Birnenkompott. Auch ein weihnachtlicher Stollen ist mit dabei. Das sind Rezepte, die allgemein bekannt sind. Der Autor hat aber immer eine eigene Note durch bestimmte Zutaten mit eingebracht. Besonders interessant finde ich Kärntner Rindling, Savarin mit Apfelpunsch und Rosenkuchen.

    Für jedes Rezept wird eine Doppelseite genutzt. Eine Seite ist der Zutatenliste und der Rezeptanleitung vorbehalten. Auf der anderen Seite ist ein Foto des Gebäcks zu sehen. Die Rezeptanleitungen sind gut geschrieben. Die Schritte sind allerdings ohne Absatz durchnummeriert. Die Schrift ist recht klein.

    Schön ist, dass der Autor zu jedem Rezept eine kleine Einleitung geschrieben hat. Hier erfährt man, beispielsweise wenn es ein regionales Rezept ist, woher es stammt. Zudem wird auf Besonderheiten in der Zubereitung und im Geschmack hingewiesen.

    Es wird nicht nur gebacken, sonder auch gedämpft und frittiert. So gibt es also auch Rezepte zu Krapfen und Dampfnudeln.
    Gebacken wird meist mit feinem Weizenmehl. Ab und an aber auch mit Dinkelmehl.

    Es handelt sich bei „Das geht auf! Süßes aus Hefeteig“ also eher um ein klassisches Backbuch für süßes Hefegebäck. Grade wer anfängt, sich mit Hefeteig zu beschäftigen, wird sich besonders darüber freuen, denn auch die Grundlagen zur Hefeteigherstellung werden mit diesem Buch vermittelt.

    Rezension von Heike Rau

    Markus Wagner
    Das geht auf! Süßes aus Hefeteig
    96 Seiten, gebunden
    Jan Thorbecke Verlag
    ISBN-10: 3799506284
    ISBN-13: 978-3799506281
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Kochbuch |

    Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

    Von Claudine Borries | 16.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Eine skurrile kleine Geschichte hat uns Axel Hacke zu diesem Herbst beschert.

    Ein Mann fährt heim und betrachtet sich im nachtdunklen Bahnfenster. Es amüsiert ihn, und er spielt mit dem Widerschein seines Porträts, bis es plötzlich verschwindet, und er direkt mit der Bahn vor seinem Haus ankommt.

    Nach diesem kurzen Einführungsbild kann man sich schon vorstellen, dass einen in dieser Geschichte noch allerlei Sonderbarkeiten erwarten werden.

    So begleitet ein Büroelefant unseren Helden auf seinen kurzen Mittagsausflügen!

    Auf einer Parkbank begegnet ihm ein „Herr“ (was für ein altmodischer Ausdruck!) im grauen Mantel. Er spricht ihn an, und die beiden Männer kommen in ein intensives Gespräch.

    Schließlich redet unser Held den Herrn, der ihn von Beginn an duzt, mit Gott an, und um existenzielle Fragen des Menschseins dreht sich am Ende die ganze Geschichte: warum wir auf der Welt sind, was wir hier tun, wie es nach unserem Vergehen aussehen wird; wozu die Tiere da sind, und was die Unendlichkeit bedeutet. Gott hat auf zahlreiche Fragen eine Antwort, doch berichtet er freimütig, dass ihm so manches nicht gelungen ist. Die Notwendigkeit der Widersprüchlichkeit einzelner Fragen ist verständlich. Schönheit ist nur sichtbar durch das Gegenteil: Trauer und Glück bedingen einander, Hell und Dunkel sind Antipoden und Sonne und Mond machen das Universum erst lebendig.

    Das Gespräch wird immer philosophischer. Mit den bunten und ansprechenden Bildern des Illustrators Michael Sowa wird die Geschichte sehr plastisch visualisiert.

    Kurzweilig führt uns Axel Hacke mit seiner lebhaften Phantasie durch eine Gedankenwelt, die uns amüsiert und zum Nachdenken anregt.

    Die Geschichte ist kein Märchen, sondern pendelt zwischen Realität und Fantasie. Sie ist in ihren Fragestellungen ernst und naiv zugleich. Es geht um Erklärungen und um Erkenntnis, es dreht sich um die Schönheit der Natur, ihre Wunder und immer wieder die Vergänglichkeit. Aber auch die Einsamkeit Gottes, seine Bitte um Vergebung für begangene Fehlplanungen und Versöhnung symbolisieren Teile unseres Menschseins.

    So wie die Geschichte beginnt, so endet sie auch. Schlicht, absurd aber friedlich. Der Mann kehrt zu seiner Familie zurück, und die Kinder bitten um weitere Geschichten!

    Selten liegen Ernst und Komik so nahe beieinander.

    Axel Hacke lebt in München und ist Schriftsteller und Kolumnist der Süddeutschen Zeitung.

    Michael Sowa ist Maler und lebt in Berlin.

    Axel Hacke

    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
    112 Seiten, gebunden
    Verlag Antje Kunstmann, September 2016
    ISBN-10: 3956141180
    ISBN-13: 978-3956141188
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Sabine Klewe: Wer nicht das Dunkel kennt

    Von donkelmann | 10.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Bei der Überquerung einer Straße inmitten Düsseldorfs wird ein Mann von einem Auto überfahren. Schwer verletzt kommt er ins Krankenhaus. Ungefähr zur selben Zeit wird die Leiche einer Frau am Rande des Schwanenspiegels im Zentrum der Stadt gefunden. Die Ermittler Lydia Louis und Christopher Salomon werden beauftragt. Weil die Tote offenbar erwürgt worden ist, gehen sie zunächst dem Gerücht aus der Prostituiertenszene nach, nach welchem ein „Würger“ sein Unwesen treiben soll. Wegen des zerschundenen Gesichts der Frau ist eine erste, schnelle Identifikation schwierig. Die Polizei geht bei dem Opfer von einer Prostituierten aus. Während der Unfall des Mannes eigentlich keine Rolle für das KK11 spielt, wird alles anders, nachdem sich herausstellt, dass der Verunfallte möglicherweise die Tote kennt. Doch wie passt das zum „Würger“?

    Sabine Klewe hat einen packenden Kriminalroman geschrieben. Er ist in ihrer Heimatstadt Düsseldorf verortet und lässt den Düsseldorfer lesern die zurückgelegten Strecken „mitfahren“. Vom Verlag wurde dieser Roman zwar als Thriller tituliert, was er m. E. nach nicht ist. Trotz aller Rasanz, dem hohen Tempo in Handlung und Spannung und den zahlreichen Konflikten, die die Autorin für den spannungsliebenden Leser bereithält. Immer wieder führen die gedanklichen Spekulationen der Leser in eine Sackgasse. Dafür verantwortlich ist dieses enorme Konfliktpotential, mit dem die Autorin die Beziehungn der handelnden Figuren gewürzt hat: karriegeile Kollegen, schleimende Vorgesetzte, Kollegen mit privaten Problemen, ungeklärte Freundschaften. Alles das befördert die Schnelligkeit des Lesens, denn einmal angepackt, wird der Roman kaum aus der Hand gelegt.

    Nachteilig, jedoch nicht zum Punktabzug führend, fand ich die Unsitte, dass sich die Kollegen alle mit Nachnamen ohne Anrede ansprechen. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie erlebt, dass sich die Menschen ausschließlich mit ihrem Nachnamen anreden. Dies ist ein Unsitte aus den Tatort-Verfilmungen, die jeglicher Realität widerspricht. Aber der Spannung schadet das keinesfalls. Sicher sind nicht alle Leser so sensibel wie ich. Deshalb also: Daumen hoch für diesen packenden Krimi!

    Klewe, Sabine
    Wer nicht das Dunkel kennt
    Goldmann Verlag, München
    ISBN 9783442482399

    © Detlef Knut, Düsseldorf 2016
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Krimi und Thriller |

    Helen Garner: Drei Söhne

    Von Claudine Borries | 10.September 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Mörderische Tat oder Unfall: das ist hier die Frage.

    Helen Garner hat drei Jahre lang einen Mordprozess gegen einen Vater dreier kleiner Söhne begleitet. Robert Farquharson soll aus Rache an seiner Frau, die ihn verlassen hat, eines Tages die kleinen Söhne im Alter von zehn, sieben und zwei Jahren mit seinem Auto in einen Baggersee gefahren habe. So lautet die Anklage. Er selbst konnte sich retten, seine Söhne aber sind im untergangenen Wagen ertrunken. War es ein Unfall, wie er sagt, oder steckte eine mörderische Absicht hinter der Tat?
    Die Kleinstadt Geelong in Victoria/ Australien ist Ort des Geschehens.

    Spannend und detailreich ist die Reportage über einen Mordprozess, der Jahre lang die australische Öffentlichkeit bewegte.

    In aller Ausführlichkeit werden die Lebenswege der betroffenen Personen geschildert.

    Roberts Frau Cindy Gambino kennt ihren Mann nur als liebenden Vater. Doch ihre Ehe endete, als sich Robert als Versager entpuppte, dem vieles immer wieder mißlang. Berufsweg und Hausbau endeten jeweils im Desaster. Robert ist beständig kränklich und leidet vor allem an einem quälenden Husten, der fast zu Erstickungsanfällen führt. So hat er in der Tatnacht auch von einem Hustenanfall mit Ohnmacht berichtet, der den Wagen willenlos in den Baggersee abdriften ließ.

    In einem langen Indizienprozess wird versucht, Licht in das Dunkel um diesen Unfall oder Mord zu bringen.

    Zahlreiche Zeugen treten auf. Alle Personen werden in ihrem Bezug zu Robert präsentiert.

    Der schwächliche Charakter von Robert beherrscht die Scene. Freunde wenden sich von ihm ab, und Anklage und Verteidigung haben einen schweren Stand, Licht in das Dunkel um die Tatnacht zu bringen.

    Die Beobachterin Helen Garner spricht in der Ichform. Sie ist in Begleitung der jugendlichen Tochter einer Freundin, mit der sie ihre Eindrücke teilt.

    Minutiös beobachtet sie Verhalten, Mimik und Gebaren der auftretenden Figuren und deren Umfeld.

    Das Panorama der Einblicke in die Charaktere der agierenden Mitwirkenden, Richter, Anwälte, Ankläger, Freunde, Verwandte und Zeugen lässt tief blicken.

    Das Buch beinhaltet die lange Beweisaufnahme und das Verfahren in einem außergewöhnlichen Mordprozess. Der interessierte Leser kann sich ein Bild machen, wie es bei Gerichtsverfahren zugeht. Dass der Autorin dabei eine außerordentliche Milieuschilderung gepaart mit psychologischem Feingefühl und Weitblick gelungen ist, muss man ihr zugestehen. Für den Leser ist die Vielzahl der Zeugen, Polizeikommissare, Verwandten und Freunde eher ein wenig ermüdend.

    Das Buch ist für jene Leser von höchstem Interesse, die sich für Prozessverfahren und für die Umstände von Ermittlungen, Beweisaufnahmen, Gutachteraussagen, Verhaltensweisen der Geschworenen und für die relevanten Aussagen zur Urteilsfindung interessieren.

    Im Gesamtbild des Prozessverlaufs sind H. Garners Beobachtungen durchaus von literarischer Qualität.

    Helen Garner lebt in Australien und ist als Sachbuchautorin und für ihre Kurzgeschichten vielfach ausgezeichnet.

    Helen Garner
    Drei Söhne
    352 Seiten, gebunden
    Berlin Verlag, September 2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3827012694
    ISBN-13: 978-3827012692
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... | Kein Kommentar » | Kategorie Sachbuch |

    « Vorangehende Artikel