Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • Matthias Brandt: Blackbird

    Von Claudine Borries | 23.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Matthias Brandt zeigt uns in seinem neuen Roman, wie es aussieht, wenn Jugend langsam ins Erwachsenenalter wechselt.

    Morton ist 15 Jahr alt. Man hat in diesem Alter in der Schule häufig Spitznamen. Er heißt Motte und bekommt eines Tages einen Anruf vom Vater seines guten Freundes Bogi, eigentlich Manfred Schnellstieg. Er hört, dass Bogi krank ist, sehr krank sogar. Bogi liegt im Krankenhaus und hat eine Angst erregende Therapie vor sich. Motte ist noch gar nicht bereit, sich auf dieses Neue in seinem Leben einzulassen. Er will weiterleben wie bisher, aber so geht das nicht, denn auch seine Eltern planen Veränderungen; Trennung, Wohnungssuche und so vieles mehr.

    Matthias Brandt erzählt so, als wäre er dieser Junge. Er wählt die Ichform beim Erzählen. Die Gedanken und Sätze seines Denkens, seine Beobachtungen und die Sprache sind echt dem nachempfunden, was einen Fünfzehnjährigen so umtreibt. Da gibt es Mitschüler und Mitschülerinnen, über die er sich auslässt. Und er sieht Jaqueline an sich vorbeirauschen. Die erste Liebe scheint sich anzubahnen!
    Seine Aussagen sind ganz dem Sprachgebrauch und etwas schnodderigen Aussprüchen eines Jungen von 15 Jahren abgeschaut.

    Gelungen folgt man den verschlungenen Wegen eines Jungen, der auf der Suche ist nach dem, was für ihn in seinem Leben wichtig ist. Nicht der Welt der Eltern und Lehrer gilt sein Augenmerk. Sie sollen ihr eigenes Ding drehen und ihn damit in Ruhe lassen.
    Erste Berührung mit Alkohol und den entsprechenden Folgen als Ausdruck der Initiation zur Erwachsenenwelt findet statt.
    Die Sprache bleibt die ganze Zeit rau, “cool“ würde die heutige Jugend sagen. Man zeigt keine Gefühle und will auch keine entgegennehmen. Doch sie schauen in bestimmten Situationen um die Ecke und sind gerade in ihrer unterdrückten Form sehr ausdrucksstark.

    Motte wechselt mit wachen Augen seine Standorte, feiert Erfolge und erlebt die Unsicherheit der ersten Liebe. Im Hintergrund lauert immer der nahende Tod in Gestalt seines Freundes Bogi. Wie er sich windet, dessen Leben auszuweichen und doch ergriffen wird von der Unausweichlichkeit der fortschreitenden Krankheit des Freundes, das wird sehr real in den Fokus genommen.

    Ein wenig gemahnt die Diktion dieses Romans an den ersten Geschichtsband von Matthias Brandt,„Raumpatrouille“, mit dem er Furore machte. Waren es doch die Erinnerungen eines Jungen, der sich neben den Aufregungen und öffentlichen Auftritten seiner Eltern, dem ehemaligen Kanzler Willy Brandt und seiner Frau Ruth, einen eigenen Weg im Abseits suchte, wo er aufwachsen und gedeihen konnte.

    Auch dieser Roman ist ansprechend, wenn sich auch gewisse Längen zeigen. Man kann ihn dennoch guten Herzens empfehlen.

    Matthias Brandt
    Blackbird
    288 Seiten, gebunden
    Kiepenheuer & Witsch, August 2019
    ISBN-10: 3462053132
    ISBN-13: 978-3462053135
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Matthias Brandt: Blackbird | Kategorie Belletristik |

    Dana Suffrin: Otto

    Von Claudine Borries | 23.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Dana von Suffrin hat uns die Geschichte einer skurrilen Familie aufgezeichnet.

    Die Familie stammte ursprünglich aus Siebenbürgen, ist aber zuletzt in München ansässig.

    In einer witzigen und hoch motivierten Form erzählt die Autorin von einem Vater, eben jenem Otto, der inzwischen pensioniert und alt ist, auch pflegebedürftig, und seine Töchter schön zu tyrannisieren versteht.

    Er kommandiert sie gerne herum und verlangt von seiner Tochter Timna, dass sie die Familiengeschichte aufschreibt. Er kann ganz schön bohrend und hartnäckig sein!

    Dana von Suffrin besitzt die Begabung und versteht den Witz der einzelnen Personen so gekonnt einzufangen, dass man ihr gerne folgt.

    Vater erzählt von Omama und Otata, seinen Eltern, die nach strengen Regeln lebten. Nach ihnen hatte man sich zu richten. Ob Otto daher so rigide und herrisch zu seinen Töchtern ist?

    Otto, der pensionierte Ingenieur, hat genau Vorstellungen für seine Erwartungen und Forderungen.
    In rührender Weise erinnert sich die ältere Tochter Timna an die Geschichten ihrer Kindheit, in der ihr Vater eine bedeutsame Rolle spielte. Er konnte seine Töchter trösten und erheitern. Und jetzt? Auch jetzt überstrahlt seine Persönlichkeit den Alltag der Töchter, die sich seinen dringenden Wünschen nicht widersetzen können.

    Neben dem täglichen Einerlei gibt es immer wieder die Einsprengsel mit Geschichten aus der familiären Vergangenheit. Übersprühend, komisch und bekannt aus zahlreichen jüdischen Familiengeschichten, wenn auch zeitweise etwas ausschweifend, erzählt die Autorin ihre Geschichte. Der Mutterwitz und die Selbstironie aus dem jüdischen Milieu sind bekannt. Man nahm nicht immer alles so ganz ernst. Herz und Verstand sind dabei, und man spürt die Wärme und das Vertrauen, das man ineinander setzte.

    Ob der Roman autobiographische Züge trägt? Man möchte es bei der Intimität und Genauigkeit der Erlebnisse fast glauben.

    Dana von Suffrin hat mit ihrem Debütroman eine schöne und anrührende Familiengeschichte erzählt! Lesenswert und unterhaltsam!

    Dana von Suffrin
    Otto
    240 Seiten, gebunden
    Kiepenheuer & Witsch, August 2019
    ISBN-10: 3462052578
    ISBN-13: 978-3462052572
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Dana Suffrin: Otto | Kategorie Belletristik |

    Karin Ziegler: Nähglück – 25 zeitlose Jersey-Lieblinge von XS bis 2XL

    Von hera | 22.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Wer selbst näht, möchte natürlich Projekte verwirklichen, die individuell sind. „Nähglück“ kann dabei eine gute Unterstützung sein. Die Mode aus dem Hause „Blutsgeschwister“ ist einzigartig und so auch die 25 Modelle im Buch. Kindermode ist ebenfalls darunter. Der maritime Stil steht im Vordergrund. Verarbeitet werden vor allem farbenfrohe Jerseystoffe in entsprechendem Design.

    Zunächst werden die Grundlagen erklärt. Gerade für noch nicht so erfahrene Näherinnen gibt es viele Tipps. Ich habe mein Wissen erweitern können und weiß nun, wie man Säume mit der Zwillingsnadel näht oder die Nackennaht eines T-Shirt-Ausschnitts mit einem Necktape verdecken kann.

    Weiter geht es mit dem Schnittbaukasten. Die Schnitte, diese liegen in Originalgröße vor, können individuell angepasst bzw. miteinander kombiniert werden. Aus einem T-Shirt und einem Rock kann auch ein Kleid werden. Dazu kommen individuelle Details, die man so übernehmen oder für sich anpassen kann. Die mit Stoff überzogenen Hosenträger passen für mich allerdings nicht zum Konzept.

    Auf das nun anstehende Nähen wird auf besondere Weise eingestimmt, nämlich mit Näh-Meditation und Motivation. Es ist doch etwas ganz Besonderes, wenn man beschließt, ein Kleidungsstück selbst zu nähen. Wer seinen eigenen Stil gefunden hat, ist frei davon, jede Mode mitmachen zu müssen.

    Die Schnitte im Buch sind alltagstauglich und doch auch speziell und auffällig im Design. Kreativ und sehr fantasievoll! Das gefällt mir sehr gut! Es inspiriert und regt dazu an, die Vorschläge für sich weiterzuentwickeln. Das Wichtige ist der Schnitt! Ob man dann den Stoff und die Details so übernimmt oder lieber etwas weniger Auffälliges verwendet, ist jedem selbst überlassen.

    Die Nähanleitungen sind relativ gut zu verstehen. Es werden allerdings viele Abkürzungen verwendet. Die erklärenden Bilder sind recht klein, sodass Details nicht gut zu sehen sind. Bei einigen Schritten musste ich lange überlegen, um diese nachvollziehen zu können. Eine gute Näherfahrung ist bei einigen Projekten also erforderlich. Andererseits kann man sich als Hobbynäherin ohne knifflige Aufgaben nicht weiterentwickeln.

    Rezension von Heike Rau

    Karin Ziegler
    Nähglück – 25 zeitlose Jersey-Lieblinge von XS bis 2XL
    Mit Schnittmusterbogen in Originalgröße
    144 Seiten, gebunden
    Dorling Kindersley Verlag
    ISBN-10: 383103835X
    ISBN-13: 978-3831038350
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Karin Ziegler: Nähglück – 25 zeitlose Jersey-Lieblinge von XS bis 2XL | Kategorie Hobby und Freizeit, Nähen |

    Joan Weng: Amalientöchter

    Von hera | 19.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Der Krieg ist vorbei, die Kaiserzeit beendet und die Republik wurde ausgerufen. Doch Klara hat das Gefühl stecken zu bleiben. Sie will nicht bei ihren Eltern in Weimar bleiben, zumal ihr Freund Fritz, der Arzt ist, wieder zurück nach Berlin gehen will. Die Welt ist im Umbruch und er will daran teilhaben. Gegen seinen Rat folgt sie ihm schließlich. Hier lernt Klara Kiki kennen. Mit ihr zusammen fühlt sie sich frei. Doch bewaffnete Unruhen lassen die Stimmung kippen. Im Zeitungsviertel kommt es zu einem Vorfall, der Fritz veranlasst, umdenken. Gerade als Klara das Angebot bekommt, für eine Frauenzeitschrift zu schreiben, die dem neuen Zeitgeist folgt, beschließt Fritz die Rückkehr nach Weimar. Klara kann auch von dort aus für „Die Hauspostille“ schreiben. Ausgerechnet einer ihrer gewagten Artikel sorgt im Rahmen der Versammlungssitzungen zur Gründung der neuen Verfassung für Aufsehen.

    Joan Weng hat für ihren Roman eine spannende Kulisse ausgewählt. Sie hat für diesen im Dezember 1918 in Weimar beginnenden Roman viele historische Fakten eingearbeitet. Die Literatur der Weimarer Republik war Thema ihrer Doktorarbeit. Was im Buch historisch belegt ist und was Fiktion wird im Nachwort erläutert.

    Die wichtigste Figur in diesem Buch ist Klara Heinemann. Sie ist eine mutige junge Frau, aber in ihrem Charakter wirkt sie wenig gefestigt. Die politischen Ereignisse werden oft in den Vordergrund gestellt, während die Beziehung zwischen Klara und Fritz nur angedeutet wird. Gefühle bleiben auf der Strecke. Als Leser erfährt man nicht wirklich, was die beiden verbindet. Klara orientiert sich dennoch an Fritz. Aber es kommt der Zeitpunkt, an dem sie eigene Entscheidungen treffen möchte. Es fällt ihr jedoch schwer, sich festzulegen. Ein Satz reicht aus und sie ändert ihre Meinung. So bleibt lange offen, wie die Zukunft für das Paar aussehen wird.

    Rezension von Heike Rau

    Joan Weng
    Amalientöchter
    400 Seiten, broschiert
    Aufbau Taschenbuch
    ISBN-10: 374663508X
    ISBN-13: 978-3746635088
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Joan Weng: Amalientöchter | Kategorie Historischer Roman |

    Erstes Lernen mini: Wörter

    Von hera | 13.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Das Pappbilderbuch zeigt die Welt kleiner Kinder. Fotos von Einrichtungs- und Haushaltsgegenständen, Spielzeug, Kleidung, Nahrungsmitteln, Haus-, Zoo- und Bauernhoftieren sind im Buch zu finden. Die farbenfrohen Bilder sind passend auf den Seiten platziert und mit einer Bildunterschrift versehen. Kleinkinder werden es lieben, die Seiten zu betrachten! Vermittelt werden insgesamt 170 Begriffe. Eltern können das Buch zur Sprachförderung einsetzen, indem sie Bilder, auf die das Kind zeigt, benennen und das Nachsprechen anregen, bis die die Zuordnung von selbst klappt. Der Wortschatz lässt sich spielerisch erweitern. Etwas ältere Kinder werden dann sicher auch Interesse an der Bildunterschrift entwickeln.

    Die Vielfalt an Themen ist groß. Aber es geht nicht durcheinander. Mann kann sich also mit dem Kind gemeinsam ein Thema heraussuchen und über dieses sprechen. Was gehört beispielsweise alles zum Spielzeug? Die Bauklötze, der Teddybär, der Ball … Was gibt es noch? Das Kind kann ein weiteres Beispiel nennen und dieses Spielzeug holen. Es ergeben sich also auch Beschäftigungsmöglichkeiten und Spiele auf der Grundlage des Kinderbuches.

    Das Bildwörterbuch ist sehr schön gestaltet. Mir gefällt besonders gut, dass mit detailreichen Fotos statt mit Zeichnungen gearbeitet wurde. Gerade kleine Kinder, so die Erfahrung, kommen damit besser klar, entdecken auch Details und ziehen eher Vergleiche mit den Dingen in ihrer Umgebung!

    Das Buch hat ein handliches Format für kleine Kinderhände. Es ist gut verarbeitet, stabil, hält einiges aus und geht nicht so schnell kaputt. Die dicken Pappseiten lassen sich leicht umblättern. Die Seiten bleiben offen liegen, wenn das Buch auf einem Tisch oder dem Boden liegt und aufgeblättert ist. Da es nicht viel Platz einnimmt und in jede Tasche passt, eignet es sich auch zum Mitnehmen. So bietet es dem Kind beispielsweise auf Autofahrten eine Zeit lang Unterhaltung.

    Rezension von Heike Rau

    Erstes Lernen mini: Wörter
    36 Seiten, Pappbilderbuch mit farbigen Fotos
    Dorling Kindersley Verlag
    ISBN-10: 3831037078
    ISBN-13: 978-3831037070
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Erstes Lernen mini: Wörter | Kategorie Kinderbuch |

    Micaela Jary: Das Kino am Jungfernstieg – Die Kino-Saga 1

    Von hera | 9.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Lili Paal arbeitet im Jahre 1946 in Berlin als Cutterin für die neugegründete DEFA. Als sie von ihrer Halbschwester Hilde erfährt, dass es ihrer Mutter Sophie gesundheitlich immer schlechter geht, sucht sie nach einer Möglichkeit, um zu ihr nach Hamburg reisen zu können. Der britische Filmoffizier John Fontaine ist bereit, ihr bei der Beschaffung der nötigen Reiseunterlagen zu helfen. Als Gegenleistung will sie ihm verraten, wo das Material des letzten Films mit Thea von Middendorff versteckt sein könnte. Der damalige Regisseur Leon Caspari ist ebenfalls in Hamburg. Er dreht den ersten Nachkriegsfilm.

    Im ersten Buch der neuen Reihe geht es insbesondere um familiäre Belange. Lilis Vater hatte in den 30er Jahren das Lichtspielhaus am Jungfernstieg gegründet, das die Mutter dann leitete und das nun in einem sehr schlechten Zustand ist. Der Vater wurde kurz vor Kriegsende erschossen. Das Wohnhaus war nach einem Bombenangriff nicht mehr bewohnbar, sodass Sophie zu Hilde ziehen musste. Um ihre Gesundheit steht es sehr schlecht. Zuwendung bekommt sie nur von ihrer 16-jährigen Enkeltochter Gesa. Für Hilde ist sie nur eine Last.

    Fontaine ist ein charismatischer Mann. Aber Lili ist verheiratet, auch wenn sie ihren Mann, der in Kriegsgefangenschaft ist, kaum kennt. So versucht sie, ihrer Mutter zu helfen und sich auf die Suche nach den Filmrollen zu konzentrieren. Was sie in Erfahrung bringt, gibt Rätsel auf. Ihre Mutter könnte einige Fragen beantworten. Aber sie kann sich nicht äußern.

    Schon mit diesem ersten Teil wird man sehr gut unterhalten! Die Autorin hat einen Roman entwickelt, der sich leicht liest und der authentisch und lebendig wirkt. Man wird hineinversetzt in die schwierige Nachkriegszeit. Das zerbombte Hamburg in einem sehr kalten Winter bildet eine bedrückende Kulisse. Aber es gibt Hoffnung. So wird auch daran gearbeitet, die Filmindustrie wieder aufzubauen. Lili setzt alles daran, das Kino, das ihrer Mutter immer noch viel bedeuten muss, zu retten, auch wenn ihr Schwager andere Pläne hat. Sie stellt sich den Schwierigkeiten trotz widriger Umstände. Und nach und nach wird ihre Mutter Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Das ist sehr spannend gemacht! Hinweise und Gerüchte lassen Ahnungen zu. Diese Geheimnisse werden jedoch noch nicht aufgelöst. Überhaupt endet das Buch anders als gedacht. Ich bin gespannt, auf den zweiten Teil!

    Micaela Jary hat ihre Kindheit in der Filmstadt Hamburg verbracht. Ihr Vater war der bekannte Filmkomponist Michael Jary. Weitere spannende Hintergrundinformationen können im Nachwort nachgelesen werden.

    Rezension von Heike Rau

    Micaela Jary
    Das Kino am Jungfernstieg – Die Kino-Saga 1
    368 Seiten, gebunden
    Goldmann Verlag
    ISBN-10: 3442488486
    ISBN-13: 978-3442488483
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Micaela Jary: Das Kino am Jungfernstieg – Die Kino-Saga 1 | Kategorie Belletristik |

    Anna Enquist: Denn es will Abend werden

    Von Claudine Borries | 7.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    In geheimnisvoller Weise führt uns Anna Enquist auf die Spuren eines Streichquartetts, dessen Mitglieder durch einen dramatischen Überfall und Unfall auseinandergerissen wurden. Holland ist der Ort des Geschehens.
    Carolien ist die Hauptprotagonistin, aus deren Blickwinkel die Geschichte aufgerollt wird.

    Sie hat durch den besagten Überfall einen kleinen Finger verloren und will keinesfalls mehr ihr Instrument, das Cello, anrühren. Auch ihrem Beruf als Ärztin glaubt sie nicht mehr nachgehen zu können. Ihr Mann Jochem, ein Instrumentenbauer, hat sich in ein Atelier verkrochen, in dem er sich mit vielerlei Sicherheitsvorkehrungen eingeigelt hat. Diese beiden scheint der Unfall ganz aus dem Gleise geworfen zu haben. Am wenigsten hört man von Heleen. Hugo, der Bootsbesitzer, dessen Boot bei dem Überfall in die Luft gesprengt wurde, hat sich als Konzertmanager nach China abgesetzt.
    Dorthin führt dann auch eine Reise von Carolien, die damit ihrer Trauer zu entfliehen hofft. Die Chinaeindrücke beherrschen denn auch lange die ganze Geschichte.

    Die Autorin umkreist ihr Sujet, und nur aus Andeutungen lässt sich die Geschichte nach und nach rekonstruieren. Alle sind sich fremd geworden und können keinen Gedankenaustausch finden. Gab es da nicht sogar Kinder von Carolien und Jochem? Darüber wissen wir gar nichts.

    Wir tappen lange im Dunkeln, bis wir allmählich verstehen, dass besonders Carolien und Jochem doppelte Traumata zu verarbeiten haben.

    Die Unfälle sind m.E. ein wenig zu zahlreich und drastisch aufgetragen. Wie die Fische im Wasser ziehen alle ihre eigenen Bahnen, um dem Unheil der Erinnerung zu entkommen. Man folgt gebannt den einzelnen Begegnungen, Handlungen und Gesprächen, um die Zusammenhänge zu verstehen. Charaktere sind unterschiedlich, und genauso unterschiedlich sind ihre Verarbeitungsstrategien. Missverständnisse, Naivität, mangelndes Selbstwertgefühl nach dem vorübergehenden Verlust der Selbstbestimmung und tiefe Ohnmachstgefühle bei einigen zeigen, was Schicksalsschläge aus Menschen machen können.

    Die Atmosphäre, die in dem Roman beschrieben wird, ist melancholisch bis ängstlich-depressiv.
    Wie werden die Beteiligten nur aus diesem Drama herauskommen?
    Die Autorin zeigt uns mit ihrem Erzählstil, wie es um die Seelen ihrer Protagonisten bestellt ist.

    Die Sprache ist subtil und differenziert, so dass man lange gefesselt bleibt.
    Das Ende ist überraschend und sehr unerwartet aber gekonnt aus dem Wissen einer Therapeutin entwickelt.
    Ein solches Ende erwartete man nicht. Es könnte leicht kitschig wirken, entgeht diesem Klischee aber knapp.

    Anna Enquist ist neben ihrer Schriftstellerarbeit Psychoanalytikerin. Man merkt ihrem Roman an, dass sie sich aus langen Jahren der Erfahrungen mit den Ängsten, Sorgen und Nöten von traumatisierten Patienten gut auskennt.
    Sie lebt in Amsterdam.

    Anna Enquist
    Denn es will Abend werden
    288 Seiten, gebunden
    Verlag: Luchterhand Literaturverlag, Juni 2019
    ISBN-10: 3630876048
    ISBN-13: 978-3630876047
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Anna Enquist: Denn es will Abend werden | Kategorie Belletristik |

    Jan Christophersen: Ein anständiger Mensch

    Von hera | 1.August 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Der studierte Philosoph Steen Friis zieht sich gerne immer wieder eine Zeit lang auf die Insel zurück. Hier, in seinem abgelegenen dänischen Ferienhaus, kann er die Natur genießen, ungestört nachdenken und Bücher schreiben. Es ist eher eine Ausnahme, dass er nun ein Wochenende mit seiner Frau Frauke und einem befreundeten Paar, Ute und Gero, dort verbringt. Es könnte mit belanglosen Gesprächen, Pilze sammeln und gemeinsamem Essen einfach so vergehen. Aber Frauke erinnert ihn daran, dass sie sich einst versprochen haben, sich bestimmte Freiheiten zuzugestehen. Wie es scheint, hat sie es auf Utes Freund Gero abgesehen. Für Steen ist dieses Versprechen längst nicht mehr relevant, er will Frauke für sich haben. Und überhaupt, da predigt er in seinen Büchern und Interviews von Anstand und Moral und jetzt das! Gero gerät in einen Gewissenskonflikt und versucht, das nach außen hin zu verbergen. Seine Fantasie schlägt unterdessen Purzelbäumen und er muss entdecken, welche kriminelle Energie da in ihm steckt. Und obwohl er nicht wirklich etwas tut, kommt es zu einem tragischen Ereignis. Die Schuld liegt trotzdem bei ihm. Ganz allein bei ihm! Oder nicht?

    Steen Friis hält sich für einen anständigen Menschen. Seine Haltung zum Weltgeschehen scheint die richtige zu sein. Seine Meinung ist gefragt. Man orientiert sich daran. Doch in Stein gemeißelt ist hier nichts, auch wenn Steen Friis glaubt, standhaft zu sein. Dass er mörderische Fantasien entwickeln kann, zeigt einer seiner Romane. Doch niemand soll von seiner anderen Seite wissen. Deshalb hat er diesen Krimi unter Pseudonym verfasst. Aber es ist, wie es ist. Eine unerschütterliche Selbstsicherheit zu zeigen, wird immer schwieriger für Steen. Er kann sich kaum beherrschen. Der Autor lässt immer mehr Szenen einfließen, die das sehr anschaulich zeigen. Da der Roman aus der Sicht Steens geschrieben ist, wissen davon nur Steen selbst und der Leser. Es wird zunehmend spannender! Doch dann kommt ein krasser Schnitt. Und jetzt geht es nicht mehr nur um innere Verwicklungen. Die eigentliche Geschichte driftet ab und geht einen anderen Weg. Mit den Gedanken, die der Autor gesät hat, muss man sich nun alleine auseinandersetzen. Viele Fragen bleiben offen. Ich habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt.

    Rezension von Heike Rau

    Jan Christophersen
    Ein anständiger Mensch
    352 Seiten, gebunden
    mare Verlag
    ISBN-10: 3866486073
    ISBN-13: 978-3866486072
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Jan Christophersen: Ein anständiger Mensch | Kategorie Belletristik |

    Denise Sonney: Flora Amabilis – Das Postkartenbuch

    Von hera | 23.Juli 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Die Bilder stammen aus der preisgekrönten „Flora amabilis“ von Adrian Möhl. Der Botaniker porträtiert in diesem Buch eine persönliche Auswahl an 100 Pflanzen Deutschlands, die man kennen sollte. Denise Sonney hat das Buch illustriert. 40 dieser Bilder sind nun in diesem Postkartenbuch versammelt! Die Aufmachung ist sehr schön. Man kann darin blättern wie in einem Buch und bei Bedarf Karten heraustrennen.

    Die Aquarelle sind stimmungsvoll. Selbst Pflanzen, die eher unspektakulär sind, kommen gut zur Geltung. Denise Sonney zeichnet mit Feingefühl und Sinn für Details. Dabei geht das Zauberhafte, das Aquarellzeichnungen ausmacht, nicht verloren. Die zarten und durchscheinend wirkende Farben gehen im Hintergrund ineinander über, sodass die Pflanze in den Vordergrund gerückt wird. Konturen verdeutlichen die Formen der Blätter und Blüten. Ich betrachte die Zeichnungen sehr gerne! Pflanzenfreunde werden davon begeistert sein!

    Die Pflanzennamen sind hinten auf der Postkarte aufgedruckt. Die Besenheide (Calluna vulgaris), die Silberdistel (Carlina acaulis), das Gewöhnliche Leinkraut (Linaria vulgaris), die Alpen-Heckenrose (Rosa pendulina) und der Rot-Klee (Trifolium pratense) kommen hier mit weiteren Pflanzen zusammen. Viele kann man bei einem Naturspaziergang entdecken, nach manchen muss man Ausschau halten.

    Die Blumenkarten können natürlich als Postkarten Verwendung finden. Sie werden den Adressaten sicher sehr erfreuen! Aber auch schöne Dekorationen kann ich mir vorstellen. Man könnte einzelne Bilder aufstellen oder einrahmen, in immer wieder neuen Kombinationen an eine Fotoleiter hängen oder einen selbst gebastelten Kalender damit gestalten. Es gibt viele Möglichkeiten, die kleinen Kunstwerke fantasievoll in Szene zu setzen und so einen Ruhepunkt für den Betrachter zu schaffen. Natürlich ist das handliche Postkartenbuch mit den hübschen Pflanzenzeichnungen auch eine wunderschöne Geschenkidee für Sammler!

    Rezension von Heike Rau

    Denise Sonney
    Flora Amabilis – Das Postkartenbuch
    mit 40 Ansichtskarten
    Haupt Verlag
    ISBN-10: 3258081336
    ISBN-13: 978-3258081335
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Denise Sonney: Flora Amabilis – Das Postkartenbuch | Kategorie Garten und Natur |

    Maria Duenas: Eine eigene Zukunft

    Von Claudine Borries | 21.Juli 2019

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Drei heranwachsende junge Mädchen folgen Mitte der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts mit ihrer schüchternen Mutter aus Spanien/Andalusien dem herumvagabundierenden Vater nach Manhatten/ New York in
    Amerika. Es war die Zeit, in der zahlreiche Einwanderer aus Europa ihr Glück in dem freien Land erhofften. Besonders New York war ein Tiegel der Vielvölkerei. Die Entwicklung in dem fremden Land, mittellos und
    einsam, ist der alles beherrschende Tenor des ersten Teils dieses lebendigen Romans von Maria Duenas.

    Als der Vater schon kurz nach der Ankunft seiner Familie am Hafen, wo er Arbeit fand, tödlich verunglückt, steht die Familie vor einem Scherbenhaufen. Nun stellt sich die Frage: zurück ins Heimatland oder hier
    ihr Schicksal selber in die Hand nehmen?

    Fesselnd und beredt schildert die Autorin den Lebensweg dieser vier Frauen. Sie bleiben in NY und versuchen auf allerlei Wegen, zu Geld zu kommen. Mal ist es ein Restaurant, dann wieder eine Schauspieltruppe, auch Haushaltshilfe und Wäscherei kommen als Verdienstquelle infrage.

    Vorsichtig und suchend tasten sich die drei Schwestern vor. Mit ihrer Mutter können sie gar nicht rechnen, den diese ist sehr unselbständig, hilflos und nörgelig.

    Die drei Schwestern werden im Laufe der Erzählung in immer neue, schwierige und gefährliche Abenteuer verstrickt. Über allem schwebt der Wiedergutmachungsanspruch gegenüber den Hafenbehörden für den tödlichen verunglückten Vater. Ein ruchloser Anwalt versucht sich als Mittler, und wie nicht anders zu erwarten, geraten die drei Mädchen in schreckliche Verstrickungen, da sich ihnen auch immer wieder Verehrer mit mehr oder weniger unlauteren Absichten nähern.

    Insgesamt kann man sagen, dass die Geschichte wild, vielseitig und an Abenteuern reich ist. Zuletzt wähnt man sich in einem Krimi, denn Mord und Totschlag spielen keine unwesentliche Rolle.

    Maria Duenas schreibt einen flotten Stil. Sie berichtet zügig und lebensnah vom Milieu in den verschiedenen Vierteln, die sich in NY je nach Sprache und Herkunft gebildet haben. Nicht jeder versteht das Sprachengemisch, so dass man sich schon deshalb zusammenschließt und unter sich zu bleiben versucht. In den untersten Schichten herrscht vielfach Betrug und Kriminalität, oft ungeahndet, weil es keinen funktionierenden Überwachungsapparat gibt.

    Man bekommt ein eindrucksvolles Bild vom Leben und Treiben der Bewohner. Zuweilen sind der Personen, die auftauchen und z.T. verwandt oder verschwägert sind, zu viele. Da heißt es immer schön dabeibleiben, damit einem auch nichts entgeht.

    Insgesamt ein lesenswerter, turbulenter, spannender und zuletzt auch einem Krimi nachempfundener Roman.

    Die Autorin lebt und lehrt in Spanien.

    Maria Duenas
    Eine eigene Zukunft
    587 Seiten, gebunden
    Insel Verlag, März 2019
    ISBN-10: 3458177833
    ISBN-13: 978-3458177838
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

    ... | Kommentare deaktiviert für Maria Duenas: Eine eigene Zukunft | Kategorie Belletristik |

    « Vorangehende Artikel
    ";