Schwarz. Grau.

5,00 Stern(e) 7 Bewertungen

Walther

Mitglied
Schwarz. Grau.

Der Krähen Schwarz malt sich ins Wolkengrau:
Die Flügelschläge zeichnen die Bewegung,
So ruhig sind sie, ohne die Erregung
Des Frühlings. Quietschen, Krachen im Verhau

Des Dachensembles: Industriegebiet.
Hier findet Arbeit statt. Die Leichtigkeiten
Des Vogelflugs sind Dichtereitelkeiten.
Sie sind Geflüster, das die Kreise zieht,

Die die Gedanken gehen, wenn sie fliegen.
Durch Fensterrahmen eckig eingeteilt
Zerschneidet sich der Blick in Flächen,

Als wollten die die Weite so besiegen,
Dazwischen Wand und Dächer hart verkeilt,
Als wollten sie sich an den Krähen rächen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AbrakadabrA

Mitglied
Erinnert mich an den an den Meister Martin L. Gore von Depeche Mode, ans Schwarz der Achtziger.

Haut mich nicht aus den Tennissocken, aber ok.
 

AbrakadabrA

Mitglied
Kann man machen, gut, wobei mich bei unserem Walther oftmals der Rabe in den Nacken hackt, nur künstlerische Pose zu sehen.

However, allen ein gesundes und kreatives 2022!
 

Walther

Mitglied
Hallo, Walther, es ist auf meiner Empfehlungsliste.
Gefällt mir gut.
Hallo Bernd, der bescheidene sonetter dankt mit einer tiefen verbeugung ob dieser ehre! lg W.
Kann man machen, gut, wobei mich bei unserem Walther oftmals der Rabe in den Nacken hackt, nur künstlerische Pose zu sehen.

However, allen ein gesundes und kreatives 2022!
Hi Arno, gräme dich nicht zu sehr. das nächste mal bist du wieder dran. lg W.

PS: die weihnachtswünsche gebe ich gerne weiter und wünsche noch dazu gesundheit und frieden.
 

Esche

Mitglied
Empfehlungsliste: Gehen die Werke in einen Wettbewerb?

Wie auch immer: Dem Kollegen Walther ist ein fabelhaftes Gedicht gelungen! Ich habe wenig Zeit fürs Lyrische, da liest man dann solcherlei Dichtung besonders gern!


Rudi
 

Walther

Mitglied
Empfehlungsliste: Gehen die Werke in einen Wettbewerb?

Wie auch immer: Dem Kollegen Walther ist ein fabelhaftes Gedicht gelungen! Ich habe wenig Zeit fürs Lyrische, da liest man dann solcherlei Dichtung besonders gern!


Rudi
Hi Rudi,
danke für die freundlichen worte. manchmal gelingt so etwas eher zufällig - planbar ist das nicht. früher gab es so etwas wie "Best of Leselupe". da konnte man durch erwerb von autorenexemplaren die herstellung finanzieren, wenn man drinstand. das gibt es seit einiger zeit leider nicht mehr.
lg W

der dichter dankt @HerbertH und @Esche für die leseempfehlungen!
 


Oben Unten