Literaturagentur

Leselupe-Literaturagentur:
Wir helfen (guten) Autoren einen Verlag zu finden!

Literaturagentur

Was wir als Literaturagentur für Sie tun:

Die Leselupe ist als Literaturcommunity in Deutschland bereits seit 1998 online etabliert. Zahlreiche Kontakte in die Verlagsbranche, zu Vermarktern, Lektoren und anderen erfolgreichen Autoren sind ein unschätzbarer Wert für ambitionierte „Nachwuchsautoren“. Diese Autoren möchten wir mit unseren Kontakten und auch mit unserem geballten Vertriebs- und Marketingpower in der Literaturagentur unterstützen. Wenn wir an einen Autor und dessen Werk glauben, können wir als kombinierte Literaturagentur und Vermarktungsplattform (mit über 200.000 Besuchern monatlich) Berge versetzen. Dafür muss Ihr Werk uns natürlich begeistern. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und prüfen jede Einsendung - versprochen!

Detaillierte Informationen zur Agentur (inkl. Referenzen) finden Sie auch auf unserer Agentur-Website
www.leselupe-literaturagentur.de

Literaturagentur
Was wir von Ihnen (nicht) erwarten:

Bewerben Sie sich nicht bei uns, wenn Sie nicht selbst zu 100% von Ihrem Werk überzeugt sind! Bitte ersparen Sie sich und uns auch den Aufwand einer Bewerbung, wenn Sie bereits Mühe haben, ein fehlerfreies Anschreiben zu formulieren. Sollten wir in den ersten Sätzen, die wir von einem Autor lesen, direkt über unzählige Rechtschreibfehler stolpern, wandert die Bewerbung schnell in den virtuellen Papierkorb. Womöglich geht uns so ein großer Fisch 'durch die Lappen' – das Risiko nehmen wir jedoch billigend in Kauf.

Bewerben Sie sich bei uns also bitte ausschließlich mit begeisternden Werken in einer picobello sauberen Verpackung! Und seien Sie uns nicht böse, wenn wir da in der Beurteilung letztendlich anderer Meinung sind als Sie...

An welchen Werken wir wirklich Interesse haben:

Wir sind interessiert an Belletristik (Romane, Reihen, Serien) für Erwachsene (ab ca. 20 Jahren). Besonders gute Chancen haben die Bereiche Liebesroman, Drama, Thriller, Historischer Familienroman und ausgefallene Krimis. Schwierig bis nahezu aussichtslos wird es bei Fantasy, Kinderbüchern, Sachbüchern, Kurzgeschichten und Gedichten. Ihr Manuskript sollte die übliche Romanlänge von 200-500 Normseiten (entsprechend 50.000-125.000 Wörtern) vorweisen. Bei Reihen / Serien sollte jeder Teil ebenfalls im Rahmen der üblichen Romanlänge liegen. Vor Allem suchen wir nach mitreißenden, emotionalen, spannenden und/oder kreativen Geschichten, die einem einzigen Genre eindeutig zuzuordnen sind und primär viellesende Frauen ansprechen. Begeistern Sie uns!

Natürlich müssen sämtliche Urheber-, Veröffentlichungs- und Nutzungsrechte des bisher unveröffentlichten Werkes beim einsendenden Autor liegen. Auszüge des Werkes dürfen bereits veröffentlicht worden sein, wenn dadurch keinerlei Rechte/Verpflichtungen gegenüber Dritten entstanden sind. Die Verantwortung, dies zu prüfen und zu gewährleisten, liegt beim Autor - nicht beim Literaturagenten.

Genug der Abschreckung – Wie bewerben Sie sich nun?

Sollten Sie bis hierhin gelesen und immer noch an unserer Unterstützung als Literaturagentur Interesse haben, bitten wir Sie, uns per Mail an literaturagentur@leselupe.de nun Folgendes zu senden:

1. Ein Kurzexposé / einen Klappentext (maximal eine halbe Seite)
2. Ein Exposé / eine ausführliche Zusammenfassung mit Auflösung (ca. eine Seite)
3. Eine Leseprobe, am besten ab dem ersten Kapitel (ca. 5-10 Seiten)
4. Ihre Autorenvita, inkl. mögl. erfolgreicher Buchveröffentlichungen (ca. 1 Seite)
5. Die Info, ob Sie das Manuskript bereits weiteren Literaturagenturen und/oder Verlagen angeboten haben

Das Ganze bitte möglichst innerhalb eines einzigen Word- oder PDF-Dokumentes zusammengefasst - so viel Liebe muss sein!
Nutzen Sie gerne auch unsere Vorlage - das erleichtert uns die Arbeit enorm.

Und keine Angst, wenn man uns erst mal kennengelernt hat, sind wir auch ganz nett. ;-) Also nur Mut! Wir freuen uns auf Ihre "Bewerbungen" und sind gespannt darauf, was uns erwartet!

...und weil wir es offen & ehrlich mögen:

Da wir als Literaturagentur an einer 100% offenen, ehrlichen und transparenten Zusammenarbeit mit Ihnen als Autor interessiert sind, hier noch - vollkommen unverblümt - unsere Stärken & Schwächen:

Stärken:
  • Ein kleines aber feines Team unverbrauchter, offener, interessierter, kreativer, hoch motivierter, unverkrampfter Lektoren mit sowohl Neueinsteiger-Qualitäten als auch langjähriger Verlagserfahrung.
  • Unvoreingenommenheit gegenüber Autoren und Werken. Nachwuchsautoren und Erstlingswerke sind ebenso herzlich willkommen wie "alte Hasen".
  • Jedes Manuskript wird geprüft - versprochen! Unser Ziel ist es, jede Einsendung, die uns überzeugt, innerhalb von 14 Tagen zu beantworten.
  • Frische und persönliche Kontakte zu Lektoren in allen großen, deutschen Verlagen.
  • Die Leselupe mit über 200.000 Besuchern monatlich als mächtige Plattform für die Unterstützung bei der Vermarktung der von uns betreuten Werke.
  • 100% Fairness, Transparenz und Diskussionsbereitschaft sowie ein enger, persönlicher Kontakt zwischen uns und unseren Autoren.
Schwächen:
  • Da wir die Leselupe (Gründung 1998) erst 2012 um die Literaturagentur erweitert haben, können wir noch nicht mit jahrzehntelanger Agenturerfahrung prahlen.
  • Weil wir noch recht frisch auf dem Markt aktiv sind, haben wir noch nicht unzählige, große Projektreferenzen vorzuweisen (aber bereits einen Nummer 1 Bestseller, einen Kinofilm und viele weitere, erfolgreiche Projekte bei großen Publikumsverlagen -> siehe Referenzen).
  • In der Zusammenarbeit mit Autoren und Verlagen sammeln wir noch laufend neue Erfahrungen - vermutlich sind einige etablierte Agenturen in der Abwicklung professioneller als wir.
  • Wir haben noch keine 100% durchgetakteten Prozesse und Strukturen, dadurch sind wir zwar flexibler und etwas freier, aber womöglich nicht frei von Fehlern.
Verlage, mit denen wir in persönlichem Kontakt stehen:
Bastei-Luebbe, Eichborn, Heyne, Goldmann, Piper, DTV, Ullstein, Suhrkamp, Fischer, Rowohlt, Diogenes, Droemer-Knaur, LYX, Kiwi, CH. Beck, Acabus Verlag, Blanvalet, Goldmann, Aufbau Verlag, Dumont, BTB, Zsolnay, Hanser, Blessing, Knaus, C. Bertelsmann, Carl´s Books, Grafit...

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Tim Rohrer, Leselupe-Literaturagent (Hamburg und Düsseldorf)

PS: Mehr Infos finden Sie auch auf der Website der Leselupe-Literaturagentur.

Literaturagenturen

Was es über Literaturagenturen sonst noch Wissenswertes zu erzählen gibt:

Gerade für alle Nachwuchsautoren, welche ihr erstes Buch veröffentlichen möchten, ist es heute besonders schwierig, einen Verlag zu finden. Ein Literaturagent kann hier vieles bewirken und den Weg ins Verlagsprogramm ermöglichen.

Aufgaben und Vorteile einer Literaturagentur

Eine Literaturagentur tritt als Dienstleister für Autoren gegenüber einzelnen Verlagen auf. Der Literaturagent eines Schriftstellers sucht einen Buchverlag für das Manuskript und handelt im Erfolgsfall den Autorenvertrag aus. Seriöse Literaturagenturen verlangen im Vorfeld einer erfolgreichen Vermittlung kein Geld von einem Autor, sondern verdienen ihr Geld über Provisionen. Eine solche Provision für Literaturagenten umfasst im Regelfall 15-20% des Autorenhonorars, so auch bei der Leselupe. Die Details hierzu werden normalerweise in einem Vertrag zwischen Autor und Literaturagentur geregelt.

Besonders für Nachwuchsautoren lohnt sich der Weg über eine literarische Agentur. Wer sein erstes Buch veröffentlichen möchte, hat es heute besonders schwer. Bei Verlagen stapeln sich unaufgefordert eingesandte Manuskripte, welche manchmal nicht einmal eine Durchsicht erfahren. Literaturagenturen können mit ihren Kenntnissen über den Buchmarkt und Kontakten zu Verlagslektoren die Chance einer Veröffentlichung erheblich verbessern. Dies liegt schon einmal daran, dass literarische Agenturen die einzelnen Verlagsprogramme besser kennen, als es jedem Nachwuchsautor möglich ist.

Eine Literaturagentur kann die Chance auf einen Autorenvertrag verbessern

Dabei treffen seriöse Literaturagenturen ebenso wie Buchverlage eine strikte Vorauswahl der Texte nach strengen Kriterien, schließlich sind sie auf den Erfolg eines Manuskripts angewiesen und wollen nur qualitativ hochwertige Werke gegenüber dem Buchmarkt vertreten. Wenn ein Literaturagent auf ein Werk aufmerksam wird, kann man dies bereits als ersten Erfolg verbuchen. Wer die Textprobe seines Romans bei einer Literaturagentur einreicht, muss deshalb seine Unterlagen ebenso sorgfältig vorbereiten wie bei einem Verlag.

Was sollte man bei einer Literaturagentur beachten?

Bevor man mit einer Literaturagentur in Kontakt tritt, sollte man sich auf deren Homepage informieren. Agenturen wollen im Regelfall immer nur einzelne Textproben, um sich einen Eindruck vom Schreibstil eines Autors zu machen. Die Anzahl der gewünschten Seiten kann hier variieren. Viele Literaturagenten erwarten, dass man ihnen den Romananfang zuschickt. Ein gut geschriebener Anfang eines Buches sagt viel über die Fähigkeiten eines Autors aus. Eine Passage aus der Buchmitte bringt dazu das Problem mit sich, dass der Literaturagent den Plot nur schwer nachvollziehen kann und die handelnden Charaktere nicht kennt.

Stutzig sollte man werden, wenn eine Agentur vor einer Vermittlung vom Autor Geld sehen möchte. Beispiele für Kostenfallen bei einer unseriösen Literaturagentur sind teure Lektorate bei anderen Anbietern, Einreichungs- und Bearbeitungsgebühren. Der Literaturagent Dr. Uwe Heldt, hat es auf den Punkt gebracht, was eine seriöse Literaturagentur ausmacht: „Ein seriöser Literaturagent ist ganz einfach an einem Kriterium zu erkennen, dass er erst Geld sehen will, wenn der Autor auch Geld sieht.“ (Quelle: Literaturcafe.de)

 Buch schreiben - Autor werden Ein Buch schreiben & Autor werden (Einsteiger-Ratgeber)

Der große Traum eines jeden Nachwuchsautors ist es, erfolgreich ein Buch zu veröffentlichen und im allerbesten Fall einen Bestseller zu landen. Das ist möglich, bedarf aber einer Menge Glück, Qualität und fleißiger Arbeit. Wie Sie Ihrem Glück ein wenige auf die Sprünge helfen können, wie Sie mehr Qualität in Ihr literarisches Schaffen bringen und wie Sie fleißig & sauber strukturiert arbeiten und dabei noch den Spaß am Schreiben bewahren, das wollen wir Ihnen in diesem kleinen Ratgeber für Einsteiger näher bringen. Mit Insider-Tipps der Leselupe...

Jetzt bei Amazon, Thalia, iTunes & Google Play als eBook oder Taschenbuch!


Auch bei Literaturagenturen gibt es schwarze Schafe

Unseriöse literarische Agenturen lassen sich durchaus erkennen, wenn man deren Homepage aufmerksam liest. Die Seite Literaturcafé hat einige Indizien zusammengestellt, wie man eine solche Agentur erkennt. Seriöse Dienstleister kann man auch über die Liste des Uschtrin Verlags finden. Dabei findet sich in allen größeren Städten wie Berlin, München oder Hamburg immer eine Literaturagentur. Autoren, die in einer solchen Großstadt leben, können sich vor Ort ein Bild machen.

Was Sie im Zusammenhang mit Ihrem Buch auch interessieren könnte:
Ein Buch schreiben – Von der Idee bis zum Manuskript
Ein Buch veröffentlichen - Vom Druck bis zur Vermarktung
Was beim Buchmarketing alles möglich ist
Was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Manuskript selbst bei einem Verlag einreichen wollen
Infos & Adressen von Schreibschulen in Deutschland


Oben Unten