Schreibwettbewerbe, Literaturwettbewerbe 2020

Im Folgenden finden Sie die aktuellen Literaturtermine, Literaturwettbewerbe und Schreibwettbewerbe 2020 / 2021. Es sind sowohl Ausschreibungen aus dem Bereich Lyrik / Gedichte als auch Prosa / Geschichten (Kinder / Jugend / Schüler, Krimi, Fantasy, Kurzgeschichten, Romane...) verfügbar. Wissen Sie von einem Termin, Literaturwettbewerb oder Schreibwettbewerb, der hier noch nicht aufgeführt ist? Dann schreiben Sie uns (Link "Neuen Wettbewerb für die Liste vorschlagen"). Lassen Sie es uns bitte auch wissen, wenn Sie Anmerkungen zu oder Erfahrungen mit einer der hier aufgeführten Veranstaltungen haben - wir möchten gerne solche Berichte über Autorenwettbewerbe veröffentlichen.

PS: Sollten Sie ein unglaublich gutes Buch in der Schublade haben und einen Verlag dafür suchen, bewerben Sie sich doch um die Dienste der Leselupe als Literaturagentur!



Bitte alle Felder ausfüllen!

Teilnahmefrist

August
13
2021

Nacht der jungen Lyrik

Junge Dichter:innen aufgepasst! Bei der »Nacht der jungen Lyrik« im Rahmen des Hamburger Kulturevents »altonale« werden junge Lyrikerinnen bis 30 Jahre mit Preisen von insgesamt 3000 Euro ausgezeichnet. Die Veranstalter – die Buchhandlung Christiansen und die Christianskirche in Hamburg-Ottensen sowie der Verein Andere Zeiten – wollen junge Talente der Lyrikszene fördern. Sie laden Dichtende ein, bis zu drei ihrer schönsten Gedichte zum Thema »Nähe« einzusenden. Eine hochkarätige Jury mit Mirko Bonné, Giannina Wedde und Amelie Fechner wählt 15 Teilnehmer:innen aus, die am 19. September 2021 bei der »Nacht der jungen Lyrik« ihr Gedicht vor Publikum vortragen. Einsendungen bitte bis zum 13. August 2021 an giering@anderezeiten.de
August
31
2021

2050

Die Zukunft ist ein ewiges Rätsel. Was bringt sie? Birgt sie Wissen und Wunder oder hat die Menschheit Grenzen überschritten, hinter denen es kein Zurück gibt? 2050 wird sich die Welt gewandelt haben. Die Frage ist, ob zum Guten oder Schlechten. Hier beginnt die Kreativität. Wir wünschen uns Geschichten, die sich mit der Welt in 29 Jahren beschäftigt. Ganz gleich ob Endzeit, Cyperpunk, Utopie, Dystopie oder eine völlig andere Richtung – es ist fast alles erlaubt. Die einzigen Voraussetzungen sind, dass der Aspekt Sciencefiction auftaucht und die Handlung in unserer Realität spielt. Die besten Geschichten werden in einer Anthologie veröffentlicht. Der erzielte Gewinn wird komplett an »Zeichen gegen Mobbing e. V.« gespendet, die speziell im Schulbereich Prävention und Hilfestellungen anbieten. Eckdaten: - keine Altersbeschränkung - Länge: 15.000 - 30.000 Zeichen - pro Autor eine Geschichte - Honorar: 1 Exemplar zum Druckkostenpreis - Kurzgeschichte an: anthologie@mail.de
August
31
2021

Kurzgeschichten-Wettbewerb

Das Künstlerkollektiv Drei Orangen sucht Kurzgeschichten für die Performance „Tim & Text“, die beim Esslinger Kulturfestival Stadt im Fluss zur Aufführung gebracht wird. Acht ausgewählte Texte werden gelesen, gedruckt und mit je 50€ prämiert.
September
01
2021

Studentischer Essaywettbewerb "Der 11. September 2001 - (k)eine Zeitenwende?"

Die Terroranschläge vom 11. September liegen in diesem Jahr 20 Jahre zurück, ihre Folgen weltweit und für Deutschland sind bis heute präsent. Anlässlich des sich nähernden Jahrestages schreibt die Deutsche Gesellschaft e. V. bundesweit einen Essaywettbewerb für Studentinnen und Studenten, Doktorandinnen und Doktoranden aus. Einsendeschluss ist der 1. September 2021. Die besten Beiträge werden prämiert sowie in einem Band veröffentlicht.
September
15
2021

Das Poetische Stacheltier 2021 - 3. Etappe

Bei der dritten Etappe dieses Lyrikwettbewerbs können max. 10 unveröffentlichte Gedichte zu über 50 Themen ausschließlich über das Wettbewerbsformular eingereicht werden. Gedichtvorgabe ist, Realität und Irrealität zu einem unentwirrbaren Ganzen zu mischen, wobei Reime weitgehend unerwünscht sind. Aus den Einsendungen werden laufend Beiträge auf der Website veröffentlicht. Zu gewinnen sind zudem dreimal 200 Euro und alle veröffentlichen Texte werden in der Nummer 1 des Stachelhefts im Frühjahr 2022 erscheinen.
September
30
2021

Geisterhäuser und andere verlassene Gebäude

In Anlehnung an unsere Anthologie “Mysteriöse Orte” suchen wir in den nächsten Monaten mysteriöse bis gruselige Geschichten über Geisterhäuser (vgl. Geisterstädte - siehe unsere Anthologie “Verfluchte Städte”). Es gibt sie in fast jedem Ort: alte, schon lange leer stehende Häuser - verfallen, abbruchreif, die Fassade bröckelt, die Fenster sind blind oder gar gesplittert … Niemand wagt sich seit Jahren hinein. Doch warum stehen diese Häuser leer? Welche Geschichten erzählt man sich hinter vorgehaltener Hand darüber? Weshalb gelten sie als Geisterhäuser? Treiben dort wirklich Geister ihr Unwesen? Oder ist etwas ganz anderes schuld daran, dass diese Gebäude keiner betritt? Welche Legenden ranken sich um diese verlassenen Häuser? Egal, ob es sich um Ein- oder Mehrfamilienhäuser, um einzelne Wohnungen in Mietblöcken handelt, ob auf dem Land oder in der Stadt … Seien es Villen, Schlösser, Burgen, vielleicht sogar Gartenhäuser, Ställe, Schuppen … Ja, ihr ahnt sicher schon, worauf es hinausläuft: Es sollen wieder zwei Bände werden. Lasst eurer Fantasie also freien Lauf. Macht die Storys mysteriös, gruselig, aber bitte nicht zu blutig. Wir freuen uns schon auf eure spannenden Ideen.
September
30
2021

Weltenportal - Nr. 3

Für die dritte Ausgabe des Phantastik-Zine "Weltenportal" werden Kurzgeschichten gesucht. Gestattet sind prinzipiell alle Varianten der Sciencefiction, Fantasy und der phantastischen Literatur, u. a. Space Opera, Social Fiction, Future Fiction, Utopie, Dystopie, Steampunk, Cyberpunk, Science Fantasy, klassische Phantastik, High Fantasy, Urban Fantasy, Dark Fantasy, Romantasy, gruselige und unheimliche Geschichten. Nicht erwünscht: harter Horror, Märchen, Kindergeschichten. LGBTQ+ Inhalte werden wohlwollend-neutral betrachtet.
Oktober
15
2021

7. Bubenreuther Literaturwettbewerb

Aufruf zum 7. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2021: Gesucht wird Lyrik und Prosa. Die Texte sollen im Word-Format als Anhang einer E-Mail gesendet werden. Die E-Mail soll ein kurzes Anschreiben enthalten sowie den Betreff "Bubenreuther Literaturwettbewerb". Sie soll an folgende Adresse gesendet werden: christoph.liegener@yahoo.de. Ganz wichtig: Um Textverluste zu vermeiden, hängen Sie bitte ein paar Leerzeilen an den Text an. Der Gesamtumfang des Anhangs muss auf 3000 Zeichen inklusive Leerzeichen beschränkt werden. Um die Bearbeitung zu erleichtern, sollte der Name des Autors sowohl im Anschreiben als auch in der Word-Datei genannt werden. Ferner sollte in der Word-Datei, wenn möglich, die Schriftart „Book Antiqua“ Größe 11 verwendet werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Thematisch gibt es keine Einschränkung. Die Texte müssen nicht unveröffentlicht sein, aber die Rechte müssen beim Einsender liegen, insbesondere das Recht auf Abdruck. Mit der Einsendung bestätigt der Teilnehmer, Autor der Texte zu sein und mit einer möglichen Veröffentlichung in der Anthologie sowie einer eventuell vorgenommenen Kommentierung einverstanden zu sein. Allen Einsendern wird der Eingang der Einsendung bestätigt. Einsendeschluss ist 15. Oktober 2021. Mindestalter 18 Jahre.
November
02
2021

Literaturwettbewerb „Die Farbe Grün“

Literaturwettbewerb „Die Farbe Grün“ Gesucht werden Erzählungen und Gedichte, die verbunden sind mit der Farbe Grün. Vieles mag sich im grünen Bereich bewegen und der Abbiegepfeil verspricht freie Fahrt. Von grünen Hüten oder Hosen kann erzählt werden. Einst wurden die Grünen als Partei gegründet, manchem sind sie aber nicht mehr grün genug. Es könnte aus der grünen Lunge des Planeten, dem Regenwald, berichtet werden. Grün ist die Farbe der Frische und der Natur und im übertragenen Sinn der Hoffnung und der Zuversicht. Die Farbe Grün ist mit der Ökologie verbunden. Jedes eingesendete Werk sollte zumindest in einer kurzen Passage farbverbunden sein. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eingereicht werden können eigene Erzählungen und Gedichte. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen. Einsendungen unter dem Kennwort: Grün www.literaturpodium.de Einsendeschluß ist der 2. November 2021
November
30
2021

Ferne Welten - Andere Zeiten

Gesucht werden unveröffentlichte Science-Fiction-Geschichten. Zitat: >>>>Das Thema ist »Ferne Welten - Andere Zeiten«, Science Fiction nach dem Motto Suspense & Surprise. Nicht angenommen werden Geschichten, bei denen es im Kern und als Hauptthema um Klimawandel, Militär, Umweltverschmutzung, Gender, Ernährung, Religion, Rassismus, Pandemien & Extremismus geht. Diese Elemente können aber in die Story einfließen und die Handlung begleiten, wenn sie nötig werden. Wir möchten gerne ursprüngliche SF, am liebsten Utopien. <<<< Angaben zu Formatierungen, Honorar und Einsendeadresse auf der Webseite
Februar
28
2022

Verbrannte Erde

Für den Wettbewerb "Verbrannte Erde" sucht der Verlag Traum³ Science-Fiction-Geschichten aus den Subgenres Dystopie, Cyberpunk, Post-Apokalypse und Alternative Realität/Geschichte. Die Beiträge sollen einen Umfang von 350.000 bis 400.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben.

Oben Unten