Fremdsprachiges und MundART (L)

Poesie in Dialekten, Mundart und auch Fremdsprachige Lyrik hat hier ihren Platz.
Wichtige Themen
Antworten
0
Aufrufe
319
Bewertungen
0
Normale Themen
Antworten
0
Aufrufe
69
Bewertungen
0
  • 4,00 Stern(e) 2 Bewertungen
Antworten
2
Aufrufe
79
Bewertungen
0
Antworten
1
Aufrufe
233
Bewertungen
0
Antworten
0
Aufrufe
84
Bewertungen
0
  • 5,00 Stern(e) 4 Bewertungen
Antworten
3
Aufrufe
170
Bewertungen
2
  • 4,40 Stern(e) 7 Bewertungen
Antworten
11
Aufrufe
455
Bewertungen
2
Antworten
11
Aufrufe
2K
Bewertungen
0
  • 4,80 Stern(e) 4 Bewertungen
Antworten
1
Aufrufe
314
Bewertungen
1
Gelöschtes Mitglied 21884
G
  • 3,50 Stern(e) 2 Bewertungen
Antworten
4
Aufrufe
435
Bewertungen
1
  • 4,70 Stern(e) 3 Bewertungen
Antworten
5
Aufrufe
931
Bewertungen
1
  • 1,00 Stern(e) 1 Stimme
Antworten
2
Aufrufe
766
Bewertungen
1
Antworten
1
Aufrufe
174
Bewertungen
0
Antworten
14
Aufrufe
2K
Bewertungen
1
Antworten
5
Aufrufe
217
Bewertungen
0
Antworten
0
Aufrufe
166
Bewertungen
0
Antworten
6
Aufrufe
453
Bewertungen
0
Fremdsprachiges und Mundart - Lyrik in fremden Zungen

Gedichte in einer Mundart nutzen lokale und regionale Sprachvarietäten (Dialekte) in der Literatur. Zur Heimatdichtung gehört zum Beispiel Lyrik auf Sächsisch, Bairisch, Pfälzisch und Berlinerisch. Diese Form der Dichtung findet vor allem eine starke Verbreitung im jeweiligen Gebiet des Dialekts. Heimatdichter sind besonders in ihrer Region bekannt, populär und werden dort gelesen. Mitunter drucken Regionalzeitungen Gedichte in einer Mundart ab oder haben hierfür sogar eine ständige Rubrik eingerichtet. Diese Form der Dichtung dient neben der Unterhaltung des Lesers auch der Tradition und Pflege eines Heimatdialekts. So möchte man auch dem zunehmenden Dialektsterben in Deutschland entgegenwirken. Aber auch außerhalb des eigentlichen Sprachgebiets wird Mundartdichtung mitunter gelesen. Gedichte in einer unbekannten Regionalsprache zu lesen, macht vielen Lesern immer wieder Spaß, weil diese stellenweise wie etwas "Fremdsprachiges" wirken. Wenn Sie gerne diese Form der Dichtung lesen, finden Sie im Autorenforum auf Leselupe.de eine große Auswahl an Mundartdichtung. Dichter aus allen Regionen Deutschlands können im Forum "Fremdsprachiges und Mundart" Lyrik im eigenen Dialekt veröffentlichen.

Fremdsprachiges und Mundart auf der Leselupe

Zeigen Sie uns auf Leselupe.de in originellen Gedichten wie gut Sie Ihre "Regionalsprache" beherrschen. Dichten Sie auf Schwäbisch, Bairisch, Pfälzisch, Berlinerisch, Plattdeutsch oder Kölsch. Auf der Leselupe finden Sie eine große Anzahl von Lesern aus allen Regionen in Deutschland. Sprechen Sie mit Ihrer Mundartdichtung Leser aus Ihrer Umgebung oder völlig "Sprachfremde" an. Neben Mundart können Sie im Autorenforum der Leselupe auch Fremdsprachiges veröffentlichen. Schreiben Sie zum Beispiel Lyrik auf Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch. Häufig bieten sich bei Dichtung in einer Fremdsprache ganze andere Möglichkeiten beim Schreiben. Mit Reim und Lauten einer fremden Sprache lassen sich mitunter ganze neue Bedeutungen erzeugen. Auf Leselupe.de finden sich dazu auch Leser mit Fremdsprachenkenntnissen, die Ihnen mit Kritik helfen, anderssprachige Lyrik zu verbessern. Gedichte in einer fremden Sprache sind ideal, um die eigenen Sprachkenntnisse als Autor und Leser zu vertiefen. Im Forum "Fremdsprachiges und Mundart" auf Leselupe.de finden Sie Dichtung in allen Weltsprachen.

Oben Unten