Alte Bücher verkaufen online

Alte Bücher verkaufen online – Verkaufsplattformen im Vergleich


Wer alte Bücher online verkaufen möchte, findet im Internet zahlreiche Verkaufsplattformen. Der Verkauf funktioniert immer gleich, geben Sie die ISBN des Romans oder Sachbuchs ein, daraufhin wird ein Preis ermittelt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen Plattformen vor, die gebrauchte Literatur und darüber hinaus CDs, DVDs, Spiele und Elektronik ankaufen. Schaffen Sie Platz in Bücherregalen und Schränken, verdienen Sie Geld dabei.


Wer gebrauchte Bücher verkaufen möchte, findet im Internet eine Vielzahl von Plattformen für den Verkauf von Romanen und Sachbüchern. Die Verkaufsplattformen erwerben Bücher zu einem Festpreis. Die Seiten funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Sie müssen die ISBN des Buches eingeben, daraufhin wird ein Preis für den Ankauf ermittelt. Diesen Vorgang wiederholen Sie bei jedem gebrauchten Roman oder Sachbuch. Bücher, die Sie anschließend verkaufen wollen, verschicken Sie einfach mit der Post, im Regelfall wird das Geld in wenigen Tagen auf Ihr Konto überwiesen.

In diesem Beitrag stellen wir zahlreiche Verkaufsplattformen im Internet vor. Wir erläutern wie das alte Bücher verkaufen online funktioniert und was Sie im Detail beachten müssen. Grundsätzlich muss man zwischen drei Arten von Verkaufsplattformen in Internet unterscheiden. So gibt es Plattformen, die ausschließlich Romane und Sachbücher erwerben. Die Seiten sind mittlerweile in der Minderheit, da sich der Ankauf gebrauchter Literatur allein nicht mehr rentiert. Zahlreiche Seiten kaufen neben Büchern auch Medienartikel wie CDs, DVDs und Spiele. Dazu gibt es einige Anbieter im Netz, die Elektronik wie gebrauchte Smartphones oder Kleidung kaufen.

1. Alte Bücher online verkaufen - Wie funktioniert es?

Der Verkauf von Romanen und Sachbüchern funktioniert auf den Verkaufsplattformen immer nach dem gleichen Prinzip. In einem ersten Schritt müssen Sie die ISBN des Buches eingeben. Die Suchmaske für die Eingabe der Nummer ist auf den meisten Seiten gut sichtbar ganz oben platziert. Einige Anbieter ermöglichen es auch, mehrere ISBN einzugeben oder bieten die Möglichkeit, über eine Smartphone-App die Nummern bequem einzuscannen, was vor allem dann Sinn macht, wenn Sie eine größere Anzahl von Büchern online verkaufen wollen. Nach der Eingabe der ISBN fragen einige Ankäufer auch nach dem Zustand des Buches, was sich auf den Festpreis auswirkt.

Die Verkaufsplattformen wollen es den Nutzern beim Bücher verkaufen online so bequem wie möglich machen. Die Möglichkeit die ISBN einzuscannen ist ein Beispiel. Dazu ist der Versand von Büchern ab einem gewissen Wert kostenlos. Sobald Sie wissen, welche Romane und Sachbücher Sie verkaufen wollen, müssen Sie nur noch den Paketschein ausdrucken und alles losschicken. Einzelne Anbieter holen das Paket auch direkt an der Haustür ab. Die Zahlung verfolgt ebenso unkompliziert, nach wenigen Tagen haben Sie das Geld auf dem Konto.

Alte Bücher verkaufen

Platz im Regal schaffen und Geld verdienen

2. Diese Anbieter kaufen nur Bücher:

Es gibt einige Plattformen im Internet, die ausschließlich Literatur kaufen. Hierzu gehören die Anbieter SeYoBo und 1000Books.de. Beide Seiten übernehmen bei einem Wert von mehr als 15 Euro die Versandkosten über DHL. Das Verkaufen der Bücher ist dort unkompliziert. Sie geben oder scannen die ISBN ein, haben Sie alle gewünschten Titel im Warenkorb, wird automatisch ein Paketschein erstellt. Ein spezieller Anbieter ist Studiebuch. Die Seite hat sich auf den Verkauf von Fachliteratur spezialisiert und richtet sich vor allem an Studenten. Manche teuren Fachbücher werden nach einiger Zeit nicht mehr gebraucht. Diese Bücher sind häufig fast neuwertig, vom Weiterverkauf profitieren beide Seiten. AbeBooks ist ein weiteres Angebot, welches sich auf den Verkauf von Büchern konzentriert. Diese Plattform richtet sich jedoch an professionelle Händler, hierzu gehören zum Beispiel Antiquariate.

Seiten, die ausschließlich Romane und Sachbücher ankaufen, sind im Internet eher die Ausnahme. Die Gründe sind einfach, mit dem reinen Ankauf und Weiterverkauf von Büchern lässt sich nicht viel Geld verdienen und die Konkurrenz ist groß. Hierbei geht es nicht nur um die Konkurrenz im Internet, in fast jeder Stadt gibt es eins oder mehrere Antiquariate, die Literatur online und offline ankaufen und verkaufen. So ist es nur verständlich, dass zahlreiche Plattformen neben Büchern auch andere Medien wie CDs, DVDs und Spiele verkaufen.

Anbieter, die nur Bücher kaufen im Überblick
SeYoBo
1000Books.de
Studiebuch
AbeBooks

3. Diese Anbieter kaufen Bücher und Medienartikel:

Der größte Teil der Verkaufsplattformen im Internet kauft neben Literatur allerlei Medienartikel. Hierzu gehören Hörbücher, Musik-CDs, DVDs und Konsolenspiele. Einzelne Anbieter kaufen auch Gesellschaftsspiele. Wenn Sie bei diesen Seiten alte Bücher verkaufen wollen, gehen Sie wie gewohnt vor. Geben Sie einfach die ISBN des Werkes ein und lassen Sie den Preis ermitteln. Zu den Anbietern, die neben Büchern verschiedene Medienartikel ankaufen, gehören Medifanten, Blidad, Sellorado, Booklooker, Buchluchs und Medimops. Wobei die Seite Medimops bei vielen Artikeln mit Momox kooperiert. Die Bandbreite der angekauften Artikel variiert je nach Anbieter. Blidad kauft zum Beispiel neben Büchern nur Gesellschaftsspiele, während Booklooker neben Literatur, Hörbücher, Filme, Musik und Spiele ankauft.

Diese Anbieter sind interessant, wenn Sie neben Büchern auch CDs oder DVDs verkaufen wollen. In diesem Fall müssen Sie jedoch statt einer ISBN eine EAN (European Article Number) eingeben. Diese Nummer besteht ebenfalls aus 13 Ziffern und lässt sich im Regelfall auf der Rückseite der Medien finden. Gehen Sie hier wie beim Buchankauf vor. Geben Sie die Nummer ein, stimmt der Preis, fügen Sie den Artikeln den Warenkorb zum Verkauf bei. Immer mehr Anbieter kaufen heute gebrauchte Elektronik an, dies ist nachvollziehbar, schließlich sind Musik-CDs und Film-DVDs aufgrund diverser Streaming-Anbieter aus der Mode.

Anbieter, die Bücher und Medienartikel kaufen im Überblick
Medimops
Medifanten
Blidad
Sellorado
Booklooker
Buchluchs

4. Diese Anbieter kaufen Bücher und Elektronik:

Smartphones und Tablets lassen sich heute problemlos über mehrere Jahre nutzen. Unabhängig davon kaufen sich viele Verbraucher nach zwei Jahren wieder ein neues Handy. Doch wohin mit dem alten Gerät? Verkaufen Sie die Hardware einfach im Internet. Zahlreiche Anbieter kaufen heute gebrauchte Elektronik. Hierzu gehören zum Beispiel Rebuy. Bei diesem Ankäufer müssen Sie detaillierte Angaben zum Zustand Ihres Smartphones machen, daraufhin wird der Preis ermittelt. Ein Anbieter wie Momox kauft wiederum Kleidung an. Es gibt hierzu mit Momox Fashion sogar eine extra Seite. Ein Anbieter wie zoxs wiederum kauft fast alles. Hierzu gehören zum Beispiel Artikel für Garten, Haushalt, Kameras und Navigationsgeräte.

In diesem Beitrag geht es um das Bücher verkaufen. Wir haben Ihnen auch einige Verkaufsplattformen vorgestellt, die fast alles kaufen. Diese Anbieter sind für den Kauf von Literatur nicht schlechter als die Anbieter, die nur Romane und Sachbücher kaufen. Gerade Momox gilt als eine ausgezeichnete Plattform für den Verkauf von Büchern. Viele Nutzer haben dort zumindest in der Vergangenheit gute Preise erzielt. Dabei gibt es einen ständigen Wandel auf dem Markt. Wer seine Literatur zu einem guten Preis loswerden möchte, sollte in jeden Fall einige Anbieter vergleichen.

Anbieter, die Bücher und Elektronik kaufen im Überblick
Rebuy
Momox
zoxs

5. Alte Bücher online verkaufen zu welchem Preis?

Sie sollten in jedem Fall die Preise auf einigen Verkaufsportale vergleichen. Gerade bei hochwertigen Hardcover Büchern kann der Preis bei den Plattformen variieren. Möchten Sie hingegen Taschenbücher verkaufen, dürfte der Preisunterschied bei den Anbietern im Internet nicht so groß sein. Es kommt dazu gerade bei älteren Büchern immer wieder vor, dass diese Romane nicht angekauft werden. Letztendlich kann man sagen: Gerade bei älteren Taschenbüchern gilt, finden Sie den angebotenen Preis angemessen, verkaufen Sie das Buch online. /p>

Mit Bücher online verkaufen werden Sie sicherlich nicht reich. Selbst für viele Portale lohnt sich der reine Bücherankauf nicht und sie setzen zusätzlich auf den Ankauf von DVDs, Spielen und Elektronik. Den meisten Menschen dürfte es sowieso darum gehen, ihr Bücherregal etwas zu leeren und Platz für neue Literatur zu machen. Wenn Sie dabei noch ein kleines Taschengeld verdienen, ist es umso erfreulicher. Wer dazu eine größere Menge an Büchern verkauft, bekommt mitunter doch eine schöne Summe zusammen.

6. Nicht nur auf den Preis achten:

Beim Bücher verkaufen online sollten Sie nicht nur auf den Preis achten. Schauen Sie sich die Verkaufsplattformen genau an. Gibt es zum Beispiel einen Mindestwert? Bei vielen Plattformen ist ein Verkauf von Büchern erst ab 15 Euro möglich. Es gibt noch weitere Punkte, die sie vor dem Verkaufsabschluss prüfen sollen. Gibt es Angaben zum Zustand der Bücher? Erhalten Sie einen Paketschein? Werden die Bücher an der Haustür abgeholt? Wie erhalten Sie das Geld für Ihre Romane? Bei einer Durchsicht werden Sie sehen, dass sich die Ankaufbedingungen bei den meisten Anbietern gleichen. Die von uns aufgeführten Plattformen sind seriös und existieren seit vielen Jahren.

Wollen Sie nur Bücher online verkaufen? Mitunter lohnt sich auch der Verkauf von CDs, DVDs, Brettspielen oder Elektronik, die Sie nicht mehr benötigen. Suchen Sie hierzu den richtigen Anbieter aus, verkaufen Sie mehr als nur Romane und erzielen Sie so eine schöne Summe. Es ist dazu ein toller Weg, richtig Platz in Regalen und Schränken zu schaffen. Medien wie CDs und DVDs lassen sich häufig unkompliziert verkaufen, ganz anders sieht es zum Beispiel bei einem Smartphone aus. Hier gibt es häufig strenge Qualitätsanforderungen und die Preise variieren stark je nach Zustand des Geräts.

7. Alternativen zum Bücher verkaufen online:

Sie müssen Taschenbücher und Hardcover nicht zwangsläufig online verkaufen. In jeder Stadt gibt es mehrere Antiquariate, die Bücher annehmen. Annehmen ist das richtige Wort. Viele Händler wissen gar nicht wohin mit den ganzen Büchern, deshalb nehmen Sie Bücher ohne Bezahlung an oder zahlen im Idealfall einen Paketpreis. Diese Lösung bietet sich an, wenn Sie eine gewisse Anzahl von Büchern einfach "loswerden" wollen. Nicht jeder hat die Nerven oder Zeit verschiedene Internetportale zu durchforsten. Oder Sie haben eine Vielzahl von Büchern, für die Sie keinen nennenswerten Preis erhalten.

Sie müssen die Bücher nicht zwangsläufig online oder in einem Antiquariat verkaufen. Es gibt auch die Möglichkeit, Bücher zu verschenken. In vielen größeren Städten gibt es Initiativen und Vereine, die gerne Literatur annehmen und an andere Menschen weitergeben. Das Verschenken von Romanen und Sachbüchern ist ein besonders einfacher Weg, Platz im Regal zu schaffen. Sie werden mit einem Schlag Ihre Bücher los und sparen sich Zeit. Dieser Weg ist durchaus eine Überlegung wert, da man mit dem Verkauf im Internet nicht viel Geld verdienen kann. Sie verzichten auf Einnahmen zwischen 30 bis 50 Euro, machen dafür anderen Menschen eine Freude.

Alte Bücher verkaufen

Ein Antiquariat nimmt Ihre Bücher an

8. Fazit:

Wer Bücher online verkaufen möchte, findet ein breites Angebot an Ankäufern im Internet. Bei den Plattformen können Sie nicht nur Romane und Sachbücher verkaufen. Vergleichen Sie vor allem bei hochwertigen Büchern den Preis, hier lohnt es sich. Für Taschenbücher zahlen fast alle Verkaufsplattformen den gleichen Preis. Sie werden im Internet auch alte CDs, DVDs, Spiele und Smartphones los. Geben Sie einfach die ISBN oder EAN an, um den Preis für den Artikel zu ermitteln.

  • Alte Bücher online verkaufen - Wie funktioniert es? Der Verkauf und die Ermittlung des Preises funktionieren bei den Anbietern immer gleich. Geben Sie die vollständige ISBN in eine Suchmaske ein, sofort wird der Verkaufspreis ermittelt. Verkaufen Sie eine größere Anzahl von Büchern, können Sie die ISBN einscannen. Sobald Sie den Verkauf abgeschlossen haben, können Sie einen Paketschein ausdrucken. Häufig zahlen Sie für das Versenden der Bücher kein Porto. Bei einigen Anbietern holt die Post Ihr Paket an der Haustür ab.
  • Diese Anbieter kaufen nur Bücher: Plattformen, die ausschließlich Bücher ankaufen, sind in der Minderzahl. Der reine Ankauf von Romanen und Sachbüchern lohnt sich heute kaum, da die Konkurrenz online und offline groß ist. Besonders mit gebrauchten Taschenbüchern lässt sich nur wenig verdienen. Eine Ausnahme ist Studiebuch. Dieser Anbieter hat sich auf den Verkauf von Fachliteratur spezialisiert. Studenten erhalten hier im Regelfall fast neuwertige Fachliteratur zum geringen Preis.
  • Diese Anbieter kaufen Bücher und Medienartikel: Die meisten Anbieter kaufen neben Büchern auch Hörbücher, DVDs, CDs, Computerspiele und Brettspiele. Je nach Plattform ist die Bandbreite der angekauften Artikel sehr unterschiedlich. Wenn Sie Bücher online verkaufen, schauen Sie einmal, ob Sie Medienartikel haben, die Sie nicht mehr gebrauchen. Hier müssen Sie statt der ISBN die EAN angeben. So lassen sich schnell Regale und Schränke leeren, auf diese Weise kann eine schöne Summe zusammenkommen.
  • Diese Anbieter kaufen Bücher und Elektronik: Eine immer größere Zahl von Plattformen kauft Elektronik wie Smartphones und Tablets an. Diese Entwicklung ist nicht überraschend. Zahlreiche Handys sind nach zwei Jahren noch gut nutzbar, trotzdem kaufen viele Nutzer ein neues Gerät. Die alten Smartphones lassen sich über viele Anbieter verkaufen. Wie viel Sie für gebrauchte Elektronik bekommen, hängt vom Zustand des Geräts ab. Die Anbieter, die fast alles kaufen, sind nicht schlechter als spezialisierte Anbieter. Auch hier kriegen Sie gute Preise für Bücher.
  • Bücher online verkaufen zu welchem Preis? Mit dem Verkaufen von Romanen und Sachbüchern werden Sie nicht reich. Gerade für gebrauchte und populäre Taschenbücher bekommen Sie häufig nur wenige Cent, der Ankaufspreis ist bei den Anbietern sehr ähnlich. Ist der Preis annehmbar, verkaufen Sie den Artikel. 15 Euro sollten beim Verkauf zusammenkommen, dies ist der Mindestverkaufswert für die meisten Plattformen. Verkaufen Sie neben Literatur auch Medienartikel, damit eine größere Summe zusammen kommt.
  • Nicht nur auf den Preis achten: Achten Sie beim Bücher online verkaufen nicht nur auf den Preis. Schauen Sie sich auch die Bedingungen der Plattform an. Wie steht es um den Mindestankaufwert? Ist der Zustand der Bücher entscheidend? Werden die Bücher von der Post an der Haustür abgeholt? Wenn Sie etwas vergleichen, merken Sie schnell, die Verkaufsplattformen haben sehr ähnliche Bedingungen. Die Anbieter, die wir in diesem Beitrag vorgestellt haben, sind seriös und seit Jahren etabliert.
  • Alternativen zum Bücher verkaufen online: Sie müssen Romane und Sachbücher nicht online verkaufen. In jeder Stadt gibt es Antiquariate. Die Händler nehmen Literatur häufig ohne Bezahlung an oder zahlen einen Paketpreis dafür. Alternativ können Sie Bücher auch einfach verschenken. Es gibt Vereine und Initiativen, die Literatur annehmen und weitergeben. Diese Möglichkeiten bieten sich an, wenn Sie Ihre gebrauchten Bücher einfach los werden wollen. Beim Verschenken verzichten Sie auf einen kleinen Verkaufserlös, machen dafür anderen eine Freude.
Noch nie war es leichter, Bücher online zu verkaufen, zahlreiche Anbieter kaufen Romane und Sachbücher unkompliziert an. Dazu können Sie Medienartikel und Elektronik loswerden. Es lohnt sich, die Preise zu vergleichen. Doch verschwenden Sie nicht zu viel Zeit mit vergleichen. Viele der Ankäufer zahlen gerade bei Taschenbüchern sehr ähnliche Preise. Ist ein Preis für Sie akzeptabel, verkaufen Sie die Literatur einfach. Mit dem Verkauf gebrauchter Literatur kommt keine große Summe zusammen, aber Sie schaffen Platz im Bücherregal



Oben Unten