Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
304 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Rund um den Literaturbetrieb
"Schreibschulen"
Eingestellt am 09. 07. 2004 16:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Olsen
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 3
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Olsen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie ist bei den Beteiligten dieses Forums denn die Erfahrung mit Instituten, die Fernkurse im Schreiben anbieten? (z.B. ILS, Axel-Andersson-Akademie)

Ich habe vor Jahren einen zweijährigen Fernkurs bei der AAA (das sind nicht die Anonymen Anti-Alkoholiker, sondern oben genannte Akademie) mitgemacht. Klar, das hat einen Haufen Geld gekostet und der "Abschluss" bringt einem überhaupt nichts, aber ich habe (zumindest meines Erachtens) viel gelernt.

Ich war nur ein wenig überrascht, dass mich mein Studienleiter bei nahezu jeder Hausaufgabe über den grünen Klee gelobt hat.

Mich würde interessieren, ob auch schon andere Forumsteilnehmer in dieser Hinsicht Erfahrungen gemacht haben. Ist es dort üblich, mächtig dolle gelobt zu werden (schließlich zahlt man denen ja einiges an Kohle)? Oder spricht hier nur mangelndes Selbstwertgefühl aus mir? Das heißt, kann man das Lob für bare Münze nehmen?

Wie ist der Ruf solcher Fernkurse in Verlagskreisen? Macht es Sinn, bei Manuskriptangeboten im Anschreiben von dem Fernkursus zu erzählen oder macht man sich damit eher lächerlich?

Bin für jeden Beitrag dankbar!!!

Olsen
__________________
Sämtliche Schreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Individualität

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja

hab ich auch macht, bei AAA

lg brigitte
__________________
"Ich will nicht, daß Frauen Macht über die Männer, sondern über sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen    


strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
lacht

hier hat man mich dann auseinander genommen, mit diesen texten!!!

hab hier mehr gelernt, als dort
brigitte
__________________
"Ich will nicht, daß Frauen Macht über die Männer, sondern über sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen    


Joelle
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Feb 2004

Werke: 1
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joelle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Also ich glaube Verlage kann man damit wenig beeindrucken.
Würde es eher nicht erwähnen.

Bearbeiten/Löschen    


Monfou Nouveau
???
Registriert: Aug 2003

Werke: 2
Kommentare: 497
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Monfou Nouveau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich schlage vor: Geld sparen und lieber einmal – was jetzt die Prosa betrifft – Texte wie die der wichtigen Wettbewerbe durchlesen. Siehe Thread Ingeborg-Bachmann-Preis.

Hier klicken

Hier bekommt ihr UMSONST einige der interessantesten aktuellen Texte geboten. Ihr bekommt dazu Diskussionen und Porträts. Es ist sehr hilfreich, aber offenbar ist das Interesse an solcher Literatur unter manchen LL-Autoren nicht sehr ausgeprägt. Lieber lassen manche sich von ihren immerzu wohlmeinenden „KollegInnen“ auf die Schulter klopfen und drehen sich künstlerisch im Kreis, dass den Zuschauern schwindelig wird. Denn gerade das Lob verführt dazu, zu glauben, man gefalle mit seinem Schreiben, aber auf dem Markt hat man mit solch einer von der eigenen Clique hochgelobten Schreibe keine Chance.

Man erfährt auf der angebenen Seite, was die Juroren an Texten kritisieren und kann sich hochrechnen, wo die eigenen Schwächen liegen. Man erfährt in den Porträts wie andere Autoren zum (erfolgreichen) Schreiben kamen.

Für Krimi- und Thrillerautoren mögen Fernkurse ja hilfreich sein. Ich glaube aber, die meisten und besten Autoren sind ohne Lehrgänge ganz gute Autoren geworden. Wenn Lehrgänge, dann doch solche mit anerkannten Autoren, aber nicht mit selbsternannten Schreibpädagogen.

Letzte Empfehlung: Haruki Murakami: Das Fenster.
Dies ist eine Geschichte, die das Thema Schreiblehrgänge zum Thema hat.

Viel Erfolg
Monfou

Bearbeiten/Löschen    


Zinndorfer
???
Registriert: Jun 2004

Werke: 6
Kommentare: 323
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zinndorfer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wiederum ein heroischer Post. Wenn die Texte hier so frei und mutig kritisiert würden, wie unter dem angegebenen Link, wär´s spannender. Aber hier macht man sich zu viel Sorgen darüber, dass man eine Eins auf den eigenen Text verpasst bekommt. Eingeschlafene Grüße, Zinndorfer
Postskriptum. Definitiv nicht diesen Lehrgang erwähnen. Ebensowenig wie "Buch 1997 erschienen im Eigenverlag". Der Lektor, der dann noch den ersten Satz des Manuskripts läse, wäre auch heroisch.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Rund um den Literaturbetrieb Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!