Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94993
Momentan online:
566 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Am Abend
Eingestellt am 13. 06. 2018 22:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
caspAr
???
Registriert: Jun 2003

Werke: 20
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um caspAr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Am Abend

Wenn die goldenen Abendstunden
Klirrend an die Fenster schlagen,
Sind wir in uns und verwunden
In den Ängsten, die uns plagen.

Hebt der Wind das blaue Laub
Und ruht ein Reh am Waldesrand,
Senkt der Landmann nun sein Haupt,
Wasser stehen, wie schwarzes Band.

Heute färbt ein tiefer Schmerz,
Uns purpurrot die Abendstunden.
Schatten flackern, fallen – dein Herz.
Gespenster deinen Traum umrunden.

__________________
die zeit zerstört alles

Version vom 13. 06. 2018 22:55

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Trainee
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2017

Werke: 11
Kommentare: 928
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Trainee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo caspAr,
du bringst eine schöne Sprache mit, neigst aber - aus meiner Sicht - zum Überschwang.

Erlaubst du mir, dein Gedicht aus seinem tradierten Korsett zu befreien und es ein ganz klein wenig (!) zu "entfetten"?


quote:
Gespenster

Wenn Abendstunden
klirrend an die Fenster schlagen,
wirst du in Ängste gewunden,
die dich plagen.

Hebt der Wind das blaue Laub
und ruht ein Reh am Waldesrand,
senkt der Landmann still sein Haupt;
Wasser stehen, gleichen einem Band.

Heute nährt ein Schmerz
die purpurroten Abendstunden:
Schatten flackern in dein Herz,
werden deinen Traum umrunden.

Ich glaube, dass sich derzeit nur noch wenige Dichter genau an vorgegebene Gattungen halten - mit Ausnahme des heiteren Genres.
Möchte der Dichter trotzdem nicht darauf verzichten, sollten seine Werke ein modernes, neuartiges (freieres) Gepräge tragen, das sich auf verschiedene Weise zeigen kann.
[Die Foren haben allerdings ihre eigenen Gesetze. Dort kann es zuweilen nicht konservativ genug zugehen. ] ---

Wenn du bei einer Person (dem du) bleibst, fühlt sich der Leser eher gemeint.

Natürlich bin ich nicht im Alleinbesitz der Wahrheit. Denk trotzdem mal über meinen Kommentar nach. - Ein Gedicht kann "schön" - durchaus auch etwas kitschig - sein - aber sollte nicht überfrachtet wirken.

Als Titel bieten sich "Gespenster" an.

Sehr gut gefallen mir das "blaue Laub" und die "klirrenden Abendstunden." Für solche originellen Formulierungen zeigst du eine deutliche Begabung.

Liebe Grüße
Trainee


__________________
Mein Maul ist ein Löwe / mein Herz ein Kaninchen / Von fern bin ich Zora, von Nahem: Sabinchen (Simone Borowiak)

Bearbeiten/Löschen    


Sidgrani
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2017

Werke: 29
Kommentare: 173
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sidgrani eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo caspAr,

die "Blaue Stunde", die nach Sonnenuntergang für eine kurze Zeit alles in ein blaues Licht taucht, hat schon viele Maler und Fotografen fasziniert. Was mir nicht so ganz gefällt, ist der Wechsel von golden zu blau und dann wieder zurück zu purpurrot.

Liebe Grüße
Sidgrani
__________________
Dichten und dichten lassen

Bearbeiten/Löschen    


caspAr
???
Registriert: Jun 2003

Werke: 20
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um caspAr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sidgrani,

stimmt, du hast recht. Da gehe ich auf jeden Fall mit. Ich schaue es mir noch einmal an. Dank dir!
__________________
die zeit zerstört alles

Bearbeiten/Löschen    


Tula
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2016

Werke: 140
Kommentare: 1571
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tula eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo

In der Tat erinnern diese Bilder und die Traumumrundung leicht an Heym und andere. Ich lese das 'klirrend' in der ersten Stunde nicht akustisch, sondern eher als Einfall des Lichts auf die Fenster, kurz vor dem Sonnenuntergang fast senkrecht. Ein gelungener Vergleich.
Die farblichen Sprünge fielen mir ebenso auf.

Gern gelesen.

LG
Tula

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 635
Kommentare: 4144
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine Trakl-Travestie. Ein Travekl.

Du hast sogar "Grodek" geplündert.

Scheußlich.


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung