Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5551
Themen:   95236
Momentan online:
590 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Das kleine Kuh ist gerettet
Eingestellt am 01. 07. 2018 12:50


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Stierfrau
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2018

Werke: 8
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stierfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gut erfrischt und frohen Mutes betrat ich an diesem sonnigen Morgen mein Wohnzimmer und erschrak.
Aus dem Augenwinkel heraus sah ich, dass sich etwas auf meinem Tisch bewegte und dabei fragw√ľrdige Ger√§usche machte. Ich schaute und h√∂rte n√§her hin.
Klein, unauffällig, rosa und flink hopste dieses Etwas um meinen Laptop herum und sang dabei leise: "Ich habe das kleine Kuh gerettet, juhuuuu!"
Oha, dachte ich. Heißt es nicht - die kleine Kuh?
Ich fragte das kleine rosa Hopsdingens, wer es denn sei.
"Ich bin das kleine technische Hilfsverb", fl√ľsterte es. "Ich rette Buchstaben und sonstiges Geschriebenes, eben gerade das kleine Q zum Beispiel. Und ich habe einen Keil zwischen den Genitiv und den Dativ getrieben. Der Genitiv hatte schon behauptet, er sei dem Dativ sein Freund. Da wurde mir √ľbel. Welche Verkommenheit!"
Oh, wie sch√∂n, schon mehrfach hatte ich mir so ein kleines Helferlein gew√ľnscht. Wegen der Verteidigung der Sch√∂nheit der deutschen Sprache.¬†
"Ach", seufzte es, und lehnte sein Köpfchen an meinen linken kleinen Finger .
"Ich hab ein √úberforderungssyndrom. Meine Ohren sausen, meine Augen gehen st√§ndig von alleine zu, und ich bin nicht mehr ich selbst. Du siehst ja, wie klein ich geworden bin. Ich habe mir die Beine abgelaufen. Beim st√§ndigen Hin- und Herrennen von einem sogenannten Satz zum anderen. Vollst√§ndige S√§tze sind ja Mangelware. Und die Satzzeichen heulen mir die Ohren voll, dass sie nicht gen√ľgend Beachtung finden."
Es setzte sich hin, weinte und löste sich plötzlich in eine große Lache aus Buchstabenteilchen auf.
Ich erkannte gro√üe und kleine Striche, kleine Kringelchen, P√ľnktchen und merkw√ľrdig leere Stellen.
Selbige liegen nun alle heillos durcheinander hier herum.
Ich verschenke die jetzt. An jemanden, der etwas Schönes daraus basteln kann, und dem vielleicht noch genau diese klitzekleinen Teilchen fehlen. 
Ein bisschen Durcheinander schadet ja nichts. 
Eine gute Verwirrung ist schließlich besser als eine schlechte Ordnung, so sagte zumindest einer der großen deutschen Denker und Romantiker.
Und romantisch darf es ja gerne sein, das Geschriebene.
Das kleine Kuh und ein paar der Zeichen allerdings behalte ich. Als Andenken an das kleine technische Hilfsverb, das sich so sehr bem√ľht hatte, am Schluss jedoch in Aufl√∂sung endete.¬†
Es war einfach zu klein.

So ein paar kleine Zeichen jedoch - wer braucht die nicht ab und an.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Werbung