Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95473
Momentan online:
521 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Die kurzen Gedanken - Etüden
Eingestellt am 18. 01. 2015 20:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Noak
Hobbydichter
Registriert: Dec 2014

Werke: 2
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Noak eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



*
Der Tag knallt
wie die Haustür zu...

Die Zeit schrie auf.
*

Mit der Lupe ziehe ich
das Leben an mich heran...

Die Oberfläche – eine harte Kruste.
*

Die durchsichtigen Regentropfen
fiellen auf die Klaviatur...

Die unreinen Töne flößen weg.
*

Die spiegelglatte Hoffnungslosigkeit
lief als Galle über...

Das Leben wurde bitter.
*

Die Waage der Gegenwart
wog die gereifte Vergangenheit...

Die Zukunft hängte sich auf.
*

Der marmorne Himmel
erstarrte mich zu Frost...

Über das Eis glitt das Leben.
*
Der Traum verirrte sich
in die verrückte Welt...

Hoffnungslos wehklagte die Vision.

*

Die Spitze der Intrige öffnete die Wunde,
die Freundschaft verblutete...

Die Liebe stockte.
*

Die lebendigen Bilder verdeckten einander,
die Farben verschwanden...

Die Seele verdunkelte sich.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung