Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95430
Momentan online:
117 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Ein guter Tipp
Eingestellt am 28. 10. 2012 13:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
HelenaSofie
???
Registriert: Apr 2010

Werke: 27
Kommentare: 258
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HelenaSofie eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein guter Tipp

Wieder ein verregnetes Wochenende. Herr Ludes sitzt vor dem Computer und informiert sich ├╝ber Heimtrainer. Sohn Paul liest in einer Zeitschrift. Eine Seite scheint ihn besonders zu interessieren, denn er bl├Ąttert nicht weiter. Pl├Âtzlich sagt er:
"Du Papa, meine Lehrerin hat uns einen Tipp gegeben. Wenn man noch nicht so gut lesen kann, soll man sich lange W├Ârter aufteilen. Das habe ich gemacht. Aber ich wei├č trotzdem nicht, was das Wort bedeutet."
"Dann versuch es nochmal. So schnell gibt man nicht auf. Deine Lehrerin hat schon vielen Kindern das Lesen beigebracht. Es ist bestimmt ein guter Tipp."
Paul schaut angestrengt in die Zeitschrift. Nach einer Weile meint er:
"Ich verstehe das Wort aber immer noch nicht."
Der Vater dreht seinen Schreibtischstuhl, schaut seinen Sohn an und meint: "Dann schie├č mal los."

"Also, h├Âr zu, Papa. Das lange Wort f├Ąngt mit Dauer an. Das ist etwas, was dauert. Bis zu meinem Geburtstag dauert es noch lange. Bis du meinen Drachen geflickt hast, das hat auch lange gedauert.
Dann kommt wer. Wer ist ein Fragewort. Mama stellt viele wer- Fragen. Manchmal bekommt sie aber keine Antwort darauf z. B. bei der wer-Frage mit dem M├╝ll wegbringen.
Danach steht besen. Was ein Besen ist, wei├č ich nat├╝rlich. Er steht in der Garage und ich habe damit auch schon gekehrt. Mama macht damit die Spinnweben unter dem Dach weg. Die kleine Hexe von Abraxas hat auch einen Besen.
Am Schluss steht noch dung. Papa, sind damit die Kuhfladen bei Oma auf der Wiese gemeint? Auf der Wiese sind ganz viele. Eine Kuh kann n├Ąmlich 8-10 Fladen am Tag machen. Kuhdung ist guter D├╝nger. Das hat Oma gesagt."
"Paul, das stimmt. Kuhdung wird als D├╝ngemittel verwendet, man kann daraus Biogas erzeugen und ihn getrocknet als Heizmaterial verwenden. Sogar beim Hausbau kann man ihn einsetzen."

"Papa, wie hei├čt das Wort denn jetzt und was ist damit gemeint?"
Herr Ludes steht auf und geht zu seinem Sohn. "Wo steht das Wort? Zeig mal." Einen Moment ist es still. Paul schaut seinen Vater an. Kann er das Wort auch nicht lesen?
Da f├Ąngt Herr Ludes an zu lachen:
"Sag deiner Lehrerin mal einen sch├Ânen Gru├č. Sie muss ihren Lesetipp noch einmal ├╝berdenken. Das Aufteilen der langen W├Ârter in kleinere W├Ârter hilft nicht immer weiter."

Geschichte f├╝r Kinder ab 6 Jahre (und alle, die ihnen ab und zu beim Lesen helfen)
Du wei├čt sicher, wie das Wort hei├čt, das Paul solche Schwierigkeiten gemacht hat und was damit gemeint ist.
Wenn nicht:
Setze die vier Teile wieder zu einem Wort zusammen. Schreibe es auf.
Das Wort findest du bestimmt auch in eurer Fernsehzeitschrift.

Version vom 28. 10. 2012 13:30
Version vom 28. 10. 2012 16:32
Version vom 31. 10. 2012 13:27

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung