Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94998
Momentan online:
355 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Rund um den Literaturbetrieb
Geschichtenklau - und nicht zu knapp!
Eingestellt am 04. 07. 2012 21:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
domino
Hobbydichter
Registriert: Jun 2009

Werke: 21
Kommentare: 263
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um domino eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Geschichtenfreunde,

auf Grund der Texte ├╝ber Plagiate von suzah durchsuchte ich heute Abend das Internet nach meinen Texten. Und bin reichlich f├╝ndig geworden!

Es gibt eine Seite Teuflische Tr├Ąume, Internetadresse teufelsweib71.npage.de/anne-2008, auf der ich meine Storchenostergeschichte fand.
Ein Impressum, eine Kontaktm├Âglichkeit ist nicht vorhanden, au├čer ├╝bers "G├Ąstebuch". Dort habe ich mich ge├Ąu├čert.

Das Sch├Ąrfste leistet sich aber der EHAPA-Verlag!
In seiner Zeitschrift "Wendy" sind am 5.12.10 f├╝nf meiner Buchstabengeschichten abgedruckt worden,
am 6.12.10 "Wenn der Weihnachtshase kommt" und am 7.12. schrieb im Forum ein gewisser "jasonfan" Teile vom Anfang meiner Hinrichtungsgeschichte als seine eigene.(Da konnte ich gleich Missbrauch melden).

Ich habe ├╝ber die Kontaktm├Âglichkeit scharf protestiert und werde wohl einen Anwalt einschalten.

Ich kann allen Leselupenteilnehmern nur empfehlen, mit Textstellen bei google zu fahnden!

Wie k├Ânnen wir uns wehren? K├Ânnen wir es ├╝berhaupt?

Liebe Gr├╝├če von
domino

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


suzah
Guest
Registriert: Not Yet

hallo domino,
das ist ja ein hammer! textklau ├╝berall.

ich hab bei "teufelsweib/anne2008" allerdings nichts gefunden? (es ist nebenbei eine scheu├čliche und un├╝bersichtliche website mit nerviger musikuntermalung). die scheint ja rezepte, bilder etc. ├╝berall aus dem internet zu kopieren und auf ihrer seite zu verwenden.
ich hab mir dann die g├Ąstebucheintr├Ąge angesehen, von dir war kein eintrag. alles bereits gel├Âscht? sag mir noch n├Ąheres, welcher text es war.

ich gab zeilen deines buchstabentextes bei google ein und kam auf die "ehapa"-seite. es ist jedoch kein durch das verlagsteam eingegebener abdruck, sondern eine gewisse "teddytee" sandte sie als"eigene"geschichten im forum "geschichten" ein.
die forumregeln sagen: "User, die sich eigenm├Ąchtig als Wendy-Team ausgeben und andere User in die Irre f├╝hren, werden gel├Âscht."
du kannst also nur die l├Âschung fordern, der dann auch stattgegeben werden wird.
ob ehapa namen und adresse der forumsteilnehmerin "teddytee" herausgibt bzw dazu verpflichtet ist, wei├č ich nicht.
ich ├╝berlege auch, ob ich bookrix, die ja auf meinen brief nicht geantwortet haben (aber auf zeders intervention das buch und jan dreher gel├Âscht haben) nicht noch mal anschreiben und echten namen und adresse des plagiators fordern soll. der name "jan dreher" scheint mir auch geklaut, es gibt viele im internet und die meisten scheinen seri├Âs und nichts mit dem plagiat zu tun zu haben.
alles sehr zeitaufw├Ąndig und die urheberrechte sind im internet kaum gesch├╝tzt.

es ist zu ├╝berlegen, was die "leselupe" tun kann, um diesen leuten das textklauen zu erschweren.

liebe gr├╝├če suzah

Bearbeiten/Löschen    


suzah
Guest
Registriert: Not Yet

hallo domino,

noch mehr textklauer! im ehapa-forum

ich gab die zeile aus deiner weihnachtshasengeschichte
ein: "Karlchen und Kurti h├╝pfen auf und nieder und schwenken die Arme. Jakob"
und fand:
"Abgeschickt von Cassiopeia0 am 06.12.2010 18:34
This is my Geschichte nur von my!

von Cassiopeia0 am 06.12.2010 18:45
Wenn der Weihnachtshase kommt
....."

ich glaube, das sind alles kinder bzw jugendliche. wie weit man die zur verantwortung ziehen kann, ist fraglich. also nur l├Âschung?

es wird zeit, dass in den schulen im computerunterricht oder ethik das thema plagiate, urheberrecht etc eingef├╝hrt wird. aber wie soll man jugendlichen das vermitteln, wenn unsere politiker von guttenberg, koch-mehring bis chatzimakis etc es ihnen (teilweise ungestraft) vormachen und helene hegemann mit ihrem axaloti roadkill, was auch noch als theaterst├╝ck aufgef├╝hrt wurde.
lg suzah


Bearbeiten/Löschen    


domino
Hobbydichter
Registriert: Jun 2009

Werke: 21
Kommentare: 263
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um domino eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, suzah,
ich habe mit meinem Anwalt gesprochen, und er sagt, dass auf alle F├Ąlle der Verlag verantwortlich ist f├╝r das, was er abdruckt.
Nun werden wir das mal alles sch├Ân aufdr├Âseln!
Liebe Gr├╝├če von domino

Bearbeiten/Löschen    


suzah
Guest
Registriert: Not Yet

hallo domino,
ich nehme an, du wirst gelegentlich berichten, wie es weitergeht.

viel erfolg!

liebe gr├╝├če suzah

Bearbeiten/Löschen    


domino
Hobbydichter
Registriert: Jun 2009

Werke: 21
Kommentare: 263
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um domino eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zwischenbericht zum Textklau:
Ich habe Anzeige erstattet gegen die Betreiber/in der Website. (Der Anbieter des Websiteprogramms ist aufgefordert worden, der Polizei die Daten der Person bekannt zu geben.)
Mein Anwalt hat Klage erhoben gegen die EHAPA-Verlag und Schadensersatz gefordert.
Das wird auch bei der Website geschehen.
Ich bin gespannt.
domino

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Rund um den Literaturbetrieb Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung