Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95427
Momentan online:
647 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
HALBSTARKE LEMMINGE
Eingestellt am 12. 02. 2018 09:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kalkule
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Apr 2010

Werke: 17
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kalkule eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

BERNAUER BEMAUERUNG

Noch hyperm├Ą├čig geschockt, als sie in Bernau zum ersten Mal ehemalige Skinheads mit punkigen Normalfrisuren antraf, die gerade aus dem Zug ausstiegen. Sie stellten sich in Dreiecksform und f├╝hrten auf Anweisung des Digitalkamerafotografen die geballte Faust in die H├Âhe und skandierten den alten Kommunistenslogan "Gruben und H├╝tten in Volkes Hand. Ruh┬┤n in Frieden im ganzen Land".
Ein zweiter Fotograf rannte dann in den S-Bahnausgang und alle leisteten seinem Befehl folge und br├╝llten "Sieg heil" und ├╝bten abschlie├čend den Befehl des dritten Kommandanten mit Kotteletten aus.
Sodann liefen sie zun├Ąchst noch im Gleichschrittmarsch am Zug vorbei gen Treppe. Ein junger Mann der Truppe lief auf sie zu :"Na, willste och mal mit uff┬┤s Bild ?" aufgrund ihres ├Ąlteren Jahrgangs lehnte sie ab. "Nee, dit glob┬┤ick nich, siehst doch voll jut aus ." Dann liefen alle die Treppe hinunter, "Na endlich in Bernau", da waren sie sich einig.
Anschlie├čend gingen alle gemeinsam an der langen Br├╝cke entlang am Riesenparkplatz vorbei und stellten sich wieder in Dreicksform auf dem leeren, naturzerr├╝tteten ebenerdigen Parkplatzpflaster auf, holten ihre Pimmel aus der Hose und pullerten gemeinsam hierauf. "So, jetz k├Ânn┬┤wa jehen." die Gruppe teilte sich. Die eine ging links, die anderen an den Schienen entlang, die andere folgte selbstbewusst voranschreitend der jungendlich wirkenden Dame ├╝ber den Zebrastreifen. Zum Abschied k├╝ssten sich die Jungs einmal rechts einmal links auf die Wange. "Wir sehen uns morgen, Steve", rief einer der Knaben dem anderen zu. "Ja, is O.K..See, you tomorrow".
Sie ward erstaunt ├╝ber die Jugend von heute und empfing das l├Ąchelnde Winken.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung