Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5529
Themen:   94486
Momentan online:
430 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Hoffnung und Angst eines Liebestollen (Villanelle)
Eingestellt am 09. 04. 2010 17:12


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 877
Kommentare: 6581
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Tal, da tanzt beschwipst mein liebes Mädchen,
und als sie tanzt, umtanzt sie eine M√ľcke.
Noch morgens ließ sie mich allein im Städtchen.

Noch gestern neckt sie mich in ihrem Lädchen,
ich musste schw√∂ren, dass sie mich entz√ľcke.
Im Tal, da tanzt beschwipst mein liebes Mädchen.

Ich sah sie an, sie drehte an dem Rädchen
und sponn die Wolle. Ob ich sie bald dr√ľcke?
Noch morgens ließ sie mich allein im Städtchen.

Ich hoff, ganz kess zeigt sie mir ihre Wädchen,
bis ich begl√ľckt und froh ihr Blumen pfl√ľcke.
Im Tal, da tanzt beschwipst mein liebes Mädchen.

Ich muss sehr schnell sein, kaufe Silberfädchen
f√ľr ihren Schal, der sie fein stick und schm√ľcke.
Noch morgens ließ sie mich allein im Städtchen.

Ich renn ins Tal zu ihr, zu meinem Käthchen,
der Schal verhindre, dass sie mir entr√ľcke.
Im Tal, da tanzt beschwipst mein liebes Mädchen.
Noch morgens ließ sie mich allein im Städtchen.


Version vom 09. 04. 2010 17:12
Version vom 09. 04. 2010 17:45
Version vom 09. 04. 2010 18:04
Version vom 12. 04. 2010 18:37

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

das ist echt gut, ich bin begeistert! Ich liebe Villanellen, kannte sie bisher aber nur als "Stimmungsgedichte" - du hingegen schaffst es, im Rahmen dieser strikten formalen Vorgaben auch noch eine Geschichte zu erzählen - Wahnsinn (in jeder Hinsicht )!

Bei

quote:
Im Tal, da tanzt beschwipst mein liebes Mädchen,
und als sie tanzt, umtanzt sie eine M√ľcke.

dachte ich noch, das Ganze w√ľrde haupts√§chlich auf absurden Humor bauen - und dann wird's pl√∂tzlich b√∂se.. Ich musste nat√ľrlich sofort daran denken:
Hier klicken

Nur den Vers
quote:
ich musst beschw√∂ren, dass sie mich entz√ľcke.
finde ich nicht so gelungen. Vielleicht fällt dir etwas besseres ein? Vielleicht einfach "ich musste schwören"?

Bei
quote:
und sponn die Wolle. Ob ich sie bald schm√ľcke?
f√§nde ich "ob sie mich bald schm√ľcke" logischer. (Falls das mit dem Konjunktiv so machbar ist).

Oh, ich habe grade die fr√ľheren Varianten gelesen. Das f√§nde ich pers√∂nlich am besten:
quote:
Ich sah sie an, sie drehte an dem Rädchen
und sponn die Wolle. Ob ich sie bald dr√ľcke?
Und dann:
quote:
Ich muss sehr schnell sein, kaufe Silberfädchen
f√ľr ihren Schal, der sie fest stick und schm√ľcke.
Oder:
quote:
Ich muss sehr schnell sein, kaufe Silberfädchen
f√ľr ihren Schal, der sticke sie und schm√ľcke.
Das ist dann noch ein Bisschen makabrer, und wenn man das Gedicht ein zweites Mal liest bekommt das "dr√ľcke" eine neue Bedeutung, h√§h√§.

Lg presque

P.S.: Die Doppeldeutigkeit bei "sie drehte an dem Rädchen" ist genial!

P.P.S.: Vielleicht noch ein interessanterer Titel?

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

ist jetzt vom Ende her nicht so mein Ding, aber als Vilannelle gut gemacht, lieber Herberth.
Imperfekt von spinnen heißt "spann", nicht "sponn"
LG von Marlene

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 877
Kommentare: 6581
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ihr Lieben alle,

uff, jetzt bin ich ja ganz geplättet wegen all der tollen Reaktionen.

Ich bin heute leider etwas abgespannt, und werde mir die Vorschläge - vor allem von Presque, wie immer sehr gedankenreich , hab Dank - in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.


Nochmals vielen Danke und liebe Gr√ľ√üe

Hrbert
__________________
© herberth - all rights reserved
¬∑¬∑¬∑¬∑ ¬∑ ¬∑‚Äď¬∑ ‚Äď¬∑¬∑¬∑ ¬∑ ¬∑‚Äď¬∑ ‚Äď ¬∑¬∑¬∑¬∑

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 877
Kommentare: 6581
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich bin fast allen Anregungen zur Verbesserung gefolgt, bis auf "sponn" - diese leicht altert√ľmliche Form passt f√ľr mich viel besser zum Inhalt als "spann" - und auf "fest stick und dr√ľcke", was ich auf "fein stick und schm√ľcke" ver√§ndert habe.

1000 Dank nochmal f√ľr all die guten Vorschl√§ge und die super-Wertungen

lG

Herbert

PS: Neuer Titel? Da bin ich mir noch sehr unschl√ľssig.
__________________
© herberth - all rights reserved
¬∑¬∑¬∑¬∑ ¬∑ ¬∑‚Äď¬∑ ‚Äď¬∑¬∑¬∑ ¬∑ ¬∑‚Äď¬∑ ‚Äď ¬∑¬∑¬∑¬∑

Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.



Werbung