Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5537
Themen:   94787
Momentan online:
543 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ich bin Dichter, Baby!
Eingestellt am 14. 02. 2018 09:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
klaatu
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 198
Kommentare: 336
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bin Dichter, Baby!

Ich kann ihre gierigen Augen
ĂŒberall auf meinem Körper spĂŒren:

Auf meinen dĂŒrren Ärmchen & Beinchen
und meinem speckigen Knabenbusen.

Das ist ein Körper,
der keine Zeit hat,
ins Fitnessstudio zu gehen,
weil er zu beschÀftigt damit ist
den Verstand zu tragen

- intellektuelles Fleisch!

Sie stöckelt zu mir rĂŒber
und ich lege schon mal
mein Notizbuch zur Seite.

"Sind Sie Schriftsteller?", fragt eine Stimme,
höchstens halb so alt wie meine.

"Nein", brumme ich
und versuche so zu klingen,
wie Hemingway aussah.
"Ich bin Dichter, Baby!"

Sie keucht erregt,
ihr Dekolleté fÀngt Feuer.

"Veröffentlichen Sie auch?", haucht sie lĂŒstern.

Ich nicke bedÀchtig
und eine verirrte Dichterlocke
fÀllt mir in die Stirn.

"Im Eigenverlag?", harkt das MĂ€dchen nach.

Ihre Beine zittern.

Ich schaue ihr tief in die Augen
und sehe, wie sie alle ihre Waffen streckt.

"Nein", flĂŒstere ich. "Online."

Bei diesem Wort
geben ihre Knie endgĂŒltig nach.

Sie gleitet stöhnend zu Boden,
wo sie beginnt, sich unter den staunenden Augen
der anderen Cafébesucher selbst zu befingern.

Nicht schon wieder, denke ich.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Trainee
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2017

Werke: 9
Kommentare: 865
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Trainee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gaaanz herrlich, Klaatu!

Hoffentlich ergeht es dir nicht tĂ€glich so, und du kommst auch mal zu einem ordentlichen FrĂŒhstĂŒck!

Selbst als Frau (Local Heroine) kann ich deine Pein gut nachfĂŒhlen.
Beispielsweise, wenn mein Gang zu Aldi-SĂŒd an jubelnden Menschenmassen vorbeifĂŒhrt ("Da ist sie, da ist sie, die grĂ¶ĂŸte lebende Lyrikerin!"), weiß ich zuweilen kaum, in welcher umweltverschmutzenden PlastiktĂŒte ich mich zuerst verstecken soll.
Aber: So ist halt das Leben der Ausnahmepoeten ...

Lachende GrĂŒĂŸe
Trainee
__________________
Mein Maul ist ein Löwe / mein Herz ein Kaninchen / Von fern bin ich Zora, von Nahem: Sabinchen (Simone Borowiak)

Bearbeiten/Löschen    


klaatu
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 198
Kommentare: 336
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Trainee!

Wieso FrĂŒhstĂŒck? Ich setze mich immer nur schreibend in CafĂ©s, weil ich gehört habe, dass Schreiberlinge das so machen... Woher sollen die Leute denn auch sonst wissen, dass man Autor ist?

Aber ich muss mich in mehrfacher Hinsicht von meinem LI distanzieren, denn:
1.) WĂŒrde ich mich niemals als Dichter bezeichnen
2.) Habe ich weder dĂŒnne Ärmchen noch einen Knabenbusen
und
3.) Kann ich unter Beobachtung nicht schreiben

Danke fĂŒr deine Anteilnahme!

@ Tula
@ revilo

Auch euch beiden vielen Dank!

LG
k

Bearbeiten/Löschen    


Cellist
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Feb 2013

Werke: 19
Kommentare: 790
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Cellist eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Super! Das kann jeder Möchtegern-Poet nachvollziehen! ;-)

Einzig hier:

quote:
"Im Eigenverlag?", harkt das MĂ€dchen nach.


wĂŒrde ich nachbessern. ;-)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich schreibe auch hĂ€ufig in meinem Stammbistro.....nĂ€mlich in unserer KĂŒche......da gibt es famoses Essen, leckeren Kaffee und einen guten Roten.....nur sieht das leider keine Sau....und befingern tut sich da auch niemand ....deswegen bin ich erst recht kein Schriftsteller,nicht einmal ein Möchtegernpoet.......
lustvoll nach dem Strick schielend von revilo....
__________________
Manch mal weiß ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


paulus
???
Registriert: Jan 2017

Werke: 56
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um paulus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kann ich sehr gut nachvollziehen!
Ich muss mir auch stÀndig die Frauen vom Hals halten:-)
Ich möchte mich auch zu denen reihen, die sich Nichtmalmöchtegern nennen.
Ich sehe mich schon in einem Menschenkreis sitzen. Als Neuankömmling stelle ich mich vor: „Ich heiße Paul. Ich bin ein Möchtegern.“ Dann schauen mich alle an. Und die Entzugsgruppe begrĂŒĂŸt mich wie aus einem Mund: „Hallo Paul!“

Ich erwÀhne es ganz beilÀufig, dass ich manchmal etwas anderes schreibe, als eine SteuererklÀrung, oder das nÀchste Kreuzchen bei einem RÀtsel.
Ich erwÀhne es so, als ob ich gerade vom letzten Wetterbericht spreche...

Sehr aufmerksame Zuhörer beginnen dann unangenehm nachzuhaken.....


LG

Bearbeiten/Löschen    


klaatu
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 198
Kommentare: 336
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich sehe schon, ihr habt da auch alle so eure Erfahrungen...

@ Cellist

Das r muss weg, oder?

LG
k

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung