Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
83 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Im Grunde
Eingestellt am 28. 11. 2002 01:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Im Grunde

Vom Moos der Jahre ruht bedeckt
die kühle Unvergänglichkeit,
wo man aus abgelebter Zeit
noch die Empfindungsspuren schmeckt.

Hier, wo die Eitelkeit zerspringt
und sich Gerüche kristallieren,
wo Leiden ihre Kraft verlieren
und auch die Leidenschaft verklingt,

hier formen sich in einem fort
Skulpturen aus schon toten Träumen
zu einem musealen Ort.

Der Tapfere wird kaum versäumen,
gelegentlich hinabzusteigen,
sich vor sich selber zu verneigen.


aboreas 12/2002

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo und Willkommen in der Lupe, lieber aboreas!

Sonette sind hier nicht gerade an der Tagesordnung, so gut gemachte schon gar nicht, wenn aber jemand ein so schönes als Einstandsgeschenk mit in die Lupe bringt, werde ich neugierig auf mehr. In Demut verneige ich mich dann zu späterer Zeit!

Lieben Gruß von
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Im Grunde

Hallo, Aboreas,

ich stelle mir auch vor, daß Kunstwerke, die von Menschen immer wieder gelesen oder betrachtet werden an einem Ort, den man "Jenseits" nennen könnte ein Leben behalten, eben weil sie durch die Betrachter immer wieder neu genährt werden, ja, vielleicht sogar, daß sie sich durch die Betrachtung noch intensivieren. Aber ich habe diesen Gedanken noch nirgendwo so poetisch kraftvoll formuliert gefunden. Danke!!!

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

schliess mich dem Lob an. Wunderbar poetisch geschrieben.
Vera hat das sehr gut formuliert.
Mehr kann ich nicht sagen..ausser..
Du hast es genau an meinem Geburtstag reingesetzt
(sehe ich gerade)

lG
schönen Tag
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!