Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95455
Momentan online:
381 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
In den Eingeweiden einer toten Katze
Eingestellt am 04. 05. 2017 10:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
klaatu
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 205
Kommentare: 344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In den Eingeweiden einer toten Katze

Zu pessimistisch,
sagte sie.
Sei esoterisch,
schlug sie vor.

Also las ich die Zukunft
in den Eingeweiden
einer toten Katze:
Sie war
glitschig,
stinkend
und rot.

Ich sah Kinder
mit Steinschleudern,
die sich Löcher
in die Schädel schossen
und dabei wild lachten.

Ich sah wie unzählige Maden
aus ihren Wunden gekrochen kamen
und sich in Schmetterlinge verwandelten.

Ich sah Schwärme von Schmetterlingen
flatternd in die Luft aufsteigen
und mit den Kindern davonfliegen.

Ich sah es und schloss die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 190
Kommentare: 2032
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo!

In den Strophen mit den Maden und den Schwärmen von Schmetterlingen ist das "Ich" am Anfang entbehrlich.
Ansonsten grandios!

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


klaatu
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 205
Kommentare: 344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Franke!

Vielen Dank für das Feedback, freut mich sehr, dass dir der Text gefallen hat. Und ja, ein "Ich" am Anfang würde reichen.

Liebe Grüße zurück

k

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung