Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95430
Momentan online:
125 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Michaels Zeugmata
Eingestellt am 09. 07. 2015 15:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2304
Kommentare: 11392
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Michael geht ein und aus.
Nachdem
er eingegangen ist
geht er
nicht mehr aus,
sondern mir auf die Nerven,
wie sein Radio,
das nicht ausgegangen ist,
als er das Haus verließ.
Er kochte vor Wut
und sein Mittagessen.
Er las
die Erbsen aus der Suppe
und sein Buch,
verlor die Blätter
und das Spiel,
aber es machte nichts.
Hätte es etwas gemacht,
wäre alles anders gekommen,
denn es ging ans Eingemachte
und weiter.
Ich aber stelle Dichter ein
und das Schreiben.
Die Katze sträubte sich und ihr Haar,
ihr standen die Nackenhaare zu Berge
und Leute im Wege.
Nachdem Michael ausgegangen war und ein,
entschloss er sich zu schlafen
und harrte der Dinge, die da kommen sollten.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung