Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
148 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Horror und Psycho
Rump!
Eingestellt am 06. 03. 2006 17:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
masi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2006

Werke: 8
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Umgebung war d├╝ster. Schwarze Steine und dunkle Erdmasse, die den grauen, zerkl├╝fteten Boden bedeckten. Er drehte sich einmal um seine eigene Achse. Was f├╝r ein Gef├╝hl, dass ihn beschlich. Ein Gef├╝hl der Einsamkeit, begleitet von Neugier, aber vor allen Dingen Angst. Eine kalte unerkl├Ąrliche Angst. Sie brodelte tief in ihm, ging von der Mitte seines K├Ârpers aus und beschlich alle Teile von diesem, ganz langsam, daf├╝r umso bedrohlicher, fra├č sie sich bis in seinen Kopf. Nein! Er durfte keine Angst haben. Was sollte passieren? Hier war gar nichts, was er zu bef├╝rchten hatte. Es war nur eine unwirtliche Gegend, aber sie war nicht gef├Ąhrlich. Er atmete tief ein und wieder aus.

Rump, rump, rump, rump!

Was war das? Er schaute hektisch zu allen Seiten. Es war von hinten gekommen, das Ger├Ąusch. Irgendetwas erf├╝llte die Luft. Vielleicht der aufdringliche und zugleich d├╝nne Duft der Furcht.

Rump!

Sein Herz schlug nun schneller. Es war, als wolle es ihn mit seinen wilden und starken St├Â├čen warnen, er solle fliehen. Wohin? Wohin, das war die Frage? Er lief los.

Rump, rump!

Nun schneller und auf einmal kam es von vorne. Schnell drehte er sich um und sprintete in die entgegen gesetzte Richtung.

Rump, rump, rump, rump!

Ein Gedanke schoss durch seinen Kopf, wie ein Blitz auf die Erde. Du hast verloren. Das Ger├Ąusch, das Donnern, das Grollen, ganz egal, wie man es nennen wollte, es kam von ├╝berall. ÔÇ×Was willst du?ÔÇť schrie er laut.

Rump!

ÔÇ×Bist du so feige? Komm her, wenn du meinst, mir Angst machen zu wollen.ÔÇť Doch er w├╝nschte sehnlichst, dass das nicht passieren w├╝rde. Wolken zogen auf, dunkle, schwere und seltsam geformte, gro├če Wolken. ÔÇ×Sehr beeindruckend und nun komm raus.ÔÇť Und da geschah es. Mit einem letzten und furchtbarsten

Rump

St├╝rzte es sich auf ihn, es war furchtbar. Er sah jedes Detail seines K├Ârpers und zugleich sah er gar nichts. Doch er f├╝hlte schon bevor es bei ihm angekommen war den h├Âllischen und t├Âdlichen Schmerz, der ihn in St├╝cke riss, der ihn und viel schlimmer seine Seele langsam und qualvoll zerst├Ârte. Und als es schlie├člich bei ihm angelangt war und nach dieser seiner ihm so kostbaren Seele griff und er versuchte sie zu verteidigen, wachte er auf.
Was f├╝r ein Traum, doch er sp├╝rte eine unglaubliche Erleichterung, dass er aufgewacht war. Die Angst erf├╝llte ihn immer noch und er meinte auch den Schmerz noch zu sp├╝ren, doch beides verebbte, so wie das Wasser durch einen Abfluss rinnt. Er wollte schnell etwas trinken gehen, also setzte er sich in seinem Bett auf und

Rump!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Horror und Psycho Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!