Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
397 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Schneemann-Achten
Eingestellt am 19. 01. 2003 22:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Katjuscha
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 29
Kommentare: 94
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Katjuscha eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schneemann 8888

Wir haben Mathematik bei Frau Andratschke. Schon zum eine Milliardestehundertste Mal müssen wir Reihen mit Achten schreiben. Alle sollen gleich aussehen, sagt Frau Andratschke. Das ist doof und langweilig. Frau Andratschkes Achten sehen immer gleich aus. Sie hat mir vor jede Kästchenreihe eine geschrieben - rot und immer gleich.

"René, beeil dich ein bisschen, träum nicht schon wieder," schimpft Frau Andratschke. Die anderen Kinder drehen sich zu mir um und gucken blöde. Ich stecke Tobias die Zunge raus. Der ist sowieso ein oller Angeber. Er ist schon fertig mit seinen blöden Achten, die bestimmt wie ´ne Armee aussehen. Alle ordentlich in Reih und Glied, alle gleich.

Ich habe schon vier Achten geschrieben. Alle sehen anders aus. Die eine hat einen Eierkopf. Die andere hat so einen dicken Bauch wie der Dackel von Frau Kirschke. Auf den Eierkopf male mal ich einen Hut. Das sieht lustig aus. Auf den dicken Bauch kommen Knöpfe wie bei einem Schneemann. Bei der kleinen Acht ist die Schleife verrutscht, so dass sie ganz schief den Dackel anschaut. Die bekommt einen Hut, eine Nase und Knöpfe und der Dackel auch. Die vierte Acht hat oben einen größeren Kringel als unten und sieht aus wie ein dicker Pilz. Ihr male ich eine besonders schöne Nase an. Eine Schneemanndackelpilz-Acht, eine ganze Schneemannachtenbrigade ...

"René, bist du immer noch nicht fertig?" Ich schüttle den Kopf und male der kleinen schiefen Acht Arme dran. Da kommt Frau Andratschke zu mir in die letzte Bank und reißt mir das Heft weg. Das geht so schnell, dass mein Füller einen dicken blauen Strich über die Seite ratscht. Der Eierkopf hat ganz schön was abgekriegt. Frau Andratschke schaut mich böse an und hält mein Heft hoch. "René hat Schneemänner gemalt statt Achten. So ein Trödelheini." Die anderen Kinder lachen. Tobias gackert am lautesten. Ich verschränke die Arme und gucke auf meinen Tisch. Die sind ja alle bekloppt.

Frau Andratschke nimmt meinen Bleistift und mein Lineal und streicht meine Schneemänner mit einem dicken schwarzen Strich durch. Der dicke Dackel wird halbiert. "Schreib die Reihe noch mal, aber ordentlich!" sagt Frau Andratschke und geht wieder nach vorn zur Tafel.

Mathe ist ja so doof!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!