Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
77 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Trauer
Eingestellt am 13. 08. 2010 10:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nachtigall
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Trauer

Die flammende Rose
Möge sie fĂŒr mich trauern
Meine wirren Gedanken
In ihrem Kelche sammeln

Viel Platz ist in der Luft
Da möchte ich Wind sein
BlĂŒten in den Sand streuen
So unbÀndig und so sanft

Mit junger Hitze sÀnge ich
Vom Meer und dem Liebsten
Doch bin ich schweres Treibholz
Ächzend im endlosen Strom

__________________
Die Schönheit erklÀrt man nicht, man empfindet sie (Peter Rosegger).

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Alma Marie,

dass auch mitten im Schmerz einem plötzlich wieder bewusst werden kann, wie es war, bevor dieses Leid einen ĂŒberfallen hat, das kenne ich auch. Und es erscheint zunĂ€chst auch tatsĂ€chlich endlos zu sein.
Aber irgendwann lernt man es, sozusagen in Etappen zu trauern und dann gibt es die schmerzhaften Zeiten durchsetzt mit den mehr frohgemuten.

Dieses Nebeneinander von Leiden und Sehnsucht auf Erlösung aus dem Leid hast Du mit Bildern gut verdeutlicht.

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo nachtigall,
mir gefĂ€llt dies stĂŒck
und ich habe es ein wenig verschlimmbessert
nach meinem geschmack:

die entflammte rose
möge fĂŒr mich trauern
meine irrenden gedanken
in ihrem kelche sammeln


so viel platz ist in der luft
da möchte ich wind sein
und blĂŒten sĂ€en in den sand
mal unbÀndig mal sanft

mit junger hitze sÀnge ich
vom meer und von dem liebsten
doch bin ich treibholz nur
in einem strom flußabwĂ€rts


wie gesagt mein babay aus deinem baby:

allerdings bin ich mir fast sicher das es
die adjektive " schwer" und "Ă€chzend" nicht braucht

DIE STIMMUNG KOMMT BESTENS OHNE SIE HERÜBER

lg
ralf

__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!