Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5538
Themen:   94777
Momentan online:
545 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Theoretisches
Was bedeutet belebte Rede?
Eingestellt am 12. 07. 2009 21:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Paragraphentigerin
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2008

Werke: 5
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paragraphentigerin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Tag!

In einem anderen Forum wurde diese Frage gestellt und wir versuchen nun herauszufinden, was es bedeutet. Google und MetaGer helfen wohl nur, wenn man genau wei├č, was man suchen muss.

Bisher wurde nur ein Referat gefunden, in dem folgender Satz stand:

quote:
Belebte Rede

Gedanken und innere Vorg├Ąnge werden durch die Perspektive der sie selbst erlebenden Person wiedergegeben.


Es soll ein seit dem 19. Jahrhundert beliebtes Stilmittel sein, Th. Mann, Schnitzler und noch andere wurden genannt, aber was nun genau gemeint ist, kann ich mir jedenfalls noch nicht vorstellen.
Gibt es denn eine unbelebte Rede?

Vielleicht kann jemand hier weiterhelfen?
Ich w├╝rde mich sehr freuen.

Hoffnungsvolle Gr├╝├če
Paragraphentigerin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Paragraphentigerin
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2008

Werke: 5
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paragraphentigerin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nach neuesten Erkenntnissen war m├Âglicherweise die "erlebte Rede" gemeint, die ich zwar auch nicht kannte, die aber als Suchwort tauglicher ist.
Da war wohl die Erinnerung an den Abend etwas vom Rotwein belebt. :-)

Nun muss ich noch das Geheimnis dieses Begriffes n├Ąher erkunden.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2295
Kommentare: 11344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich habe nun etwas zu dem Thema gefunden:
Quellenangabe:
Hier klicken

Stilistik einer Verdr├Ąngung, Zur Prosa von Witold Gombrowicz
von Olaf K├╝hl,(Eingereicht 1994 als Dissertation beim Fachbereich 17, Neuere fremdsprachliche Philologie der Freien Universit├Ąt Berlin)

quote:
Belebte Rede
Diese neben der direkten und indirekten dritte Art der Rede
hat Kazimierz W├│ycicki polnisch als "mowa pozornie zależna" bezeichnet (W├│ycicki 1946.163) [...]. Wir finden sie vereinzelt in F, wenn der stilisierte Bauerndialekt in der Rede des Erz├Ąhlers auftaucht:
"musiały wygodoćparobkom" (F/251)

Danach ist es tats├Ąchlich ein Fachbegriff.

Nach dem im ersten Beispiel angegebenen Zitat gilt:
quote:
Gedanken und innere Vorg├Ąnge werden durch die Perspektive der sie selbst erlebenden Person wiedergegeben.

Ich denke, es bedeutet, dass die Rede "direkter" ist als bei "direkter Rede" - also die Erz├Ąhlperspektive in der Handlung liegt:

"Da gehe ich die Stra├če entlang und sehe einen 100-Euro-Schein liegen. Was mache ich? Hebe ich ihn auf? Ich blicke mich um. Niemand da, ich hebe ihn auf und will ihn zum benachbarten Fundb├╝ro bringen, aber zuvor noch ein Eis essen gehen. Da taucht ein Kamera-Team auf. 'Warum haben Sie einfach den Geldschein aufgehoben?' fragt der Mann. 'Ich wollte ihn im Fundb├╝ro abgeben.' Warum glaubt der mir blo├č nicht? Ich sage doch nur die pure Wahrheit."

Wir sehen hier: Es ist kein Dialog, sondern eine Erz├Ąhlung. Die Erz├Ąhlperspektive ist in der Handlung und "wandert" mit.
Das ist es, wie ich es verstehe.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Paragraphentigerin
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2008

Werke: 5
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paragraphentigerin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank.

Das ist wirklich interessant. Gelesen habe ich so Texte schon, aber dass man die so nennt, wusste ich nat├╝rlich nicht.

Werde ich mich auf jeden Fall noch intensiver mit befassen, sobald mir dies m├Âglich ist.

Viele Gr├╝├če
von der ┬ž┬ž-Tigerin

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Theoretisches Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung