Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
387 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Was für ein Spiel!
Eingestellt am 27. 06. 2003 23:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Flitzi
Routinierter Autor
Registriert: May 2001

Werke: 29
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Was für ein Spiel!

„Da bin ich wieder!“, rief die kleine, grüne Figur, als sie zur Tür herein kam.
Die anderen drei saßen um den runden Tisch herum und blickten verwundert drein.
„Das ging aber schnell“, sagten sie und winkten ihren vierten Kameraden herbei.
„Zieh Dir doch die Jacke und die Mütze wieder aus und setz Dich zu uns! Der Tee ist auch gleich fertig und dazu gibt es noch leckere Bratäpfel.“
„Bratäpfel! Hmmmm!“, schwärmte die kleine, grüne Figur, streifte ihre Wolljacke und die Pudelmütze ab und hängte sie an die Garderobe. Voller Vorfreude auf das gemeinsame Essen rieb sie sich die Hände, als es von draußen ertönte:
„Eine sechs! Juchuuuu!“
„Oh, neee!“, murmelte die kleine Figur, die sich gerade setzen wollte, verdrehte die Augen und machte eine Kehrtwendung. Sie winkte den anderen zum Abschied, zog sich wieder an und verließ mit zerknautschtem Gesicht das Haus.
Vor der Tür wartete sie einen kleinen Augenblick, schlüpfte in ihre Turnschuhe und lief los.
„Eins-zwei-drei.“, zählte sie, blieb stehen und wartete auf ihren nächsten Zug. Nebenbei zog sie sich ihre Handschuhe an, weil es draußen doch bedeutend kälter war als drinnen. Von hinten kam ein gelbes Männchen angelaufen, das hämisch grinste.
Die grüne Figur drehte sich sofort weg. Die Gelben mochte es überhaupt nicht. Die waren immer so eingebildet und hielten sich für etwas Besseres. Und das nur, weil sie meistens als erstes aus dem Haus waren. Außerdem wollten sie immer die schnellsten sein und unbedingt gewinnen, sonst waren sie total beleidigt.
Die grüne Figur schloss ihre Augen und betete, dass das gelbe Männchen weit an ihr vorbei laufen würde, aber vergebens.
Mit einem Ruck wurde sie unsanft von hinten angestoßen und umgekippt.
„Aua!“, schrie sie laut und guckte wütend in ein grinsendes, gelbes Gesicht.
„Ach, geh´doch wieder nach Haus!“, spöttete das gelbe Männchen und lief weiter, weil es eine sechs gewürfelt hatte.
Die grüne Figur rieb sich das Knie, auf dem sie jetzt einen Kratzer hatte und stampfte zurück nach Hause.
„Ich wollte sowieso zurück!“, rief sie dem Gelben verärgert hinterher und munterte sich mit dem Gedanken an heißen Honigtee und warmen Bratapfel auf.
Freudig strahlend legte sie ihre Sachen wieder an der Garderobe ab und ging zu den anderen, die gerade an den letzten Stücken Bratapfel herumschmatzten.
„Das darf doch wohl nicht wahr sein!“, rief die kleine, grüne Figur wütend, „Jetzt habt Ihr alles alleine aufgegessen?“
Sie holte tief Luft und fragte: „Warum heißt dieses Spiel eigentlich Mensch-ärger-Dich-nicht, wenn sich hier immer nur die Figuren ärgern?“
Die anderen guckten verwirrt. Ihr Kamerad hatte an diesem Tag wirklich Pech. Zum vierten Mal war er nun schon heraus geschmissen worden, da war es ja kein Wunder, dass er so sauer war.
Einer der drei anderen stand auf und sagte:
„Hey! Sei doch nicht so wütend! Und setzt Dich erstmal!“
Die kleine Figur guckte immer noch böse und fragte trotzig:
„Und warum bitteschön?“
„Na, damit Du Deinen Bratapfel essen kannst. Deiner ist doch noch in der Küche! Den würde doch niemand von uns aufessen, schließlich sind wir eine Mannschaft!“, sagte ein anderer und grinste.
Da musste auch die kleine, grüne Figur grinsen und ließ sich auf einen der vier Stühle plumpsen. Zusammen tranken sie ihren Tee und erzählten sich Geschichten von den gemeinen gelben Figuren, bis es draußen laut tönte:
„Eine sechs!!! Juchuuuu!!“


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Tanja_Elskamp
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 5
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tanja_Elskamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Klitzekleine Anmerkung: Würde korrigieren, dass die gelbe Figur eine Sechs würfelt ("es") und wie bei dem grünen einfach schreiben "weil eine Sechs gewürfelt wurde" oder so.

Ansonsten einfach eine ganz tolle Idee und sehr schön zu lesen, sehr unterhaltsam und unheimlich phantasievoll. Kurz: Bin völlig begeistert und denke bestimmt beim nächsten Spieleabend daran, darauf könnte ich wetten!

Liebe Grüße,
Tanja

Bearbeiten/Löschen    


Flitzi
Routinierter Autor
Registriert: May 2001

Werke: 29
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Nochmals Danke!

Gruss
Sabine

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!