Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95430
Momentan online:
84 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
der streit um das sonett
Eingestellt am 30. 08. 2014 23:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2304
Kommentare: 11392
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

дер штрайт ум дас сонет гет нун жон яре,
дер айне майнт: их ваис, вас ду мир сагст,
дер андре сагт: вас ду жон видер вагст!
ам энде грайфт ман сих данн ин ди харе.

унд фон дем жтетен хин-унд-хер-гефаре
дес фингерс ауф дем блат, дас ду бенагст,
вас йемалс ду цу мир йецт саген магст,
ергибт сиж видер: алле кунст ист варе.

их шрайбе мит дем Фингер ауф ден тастен:
их типпе лангсам, вайл их лангсам канн,
их типпе лангсам, лангсам коммт гут ан,

унд аусердем мус их дабай нихт хастен.
Унд дас Гедихт ист балд ин ахт унд бан,
унд их бегинне видер мит дем фастен.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Version vom 30. 08. 2014 23:02

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2304
Kommentare: 11392
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Der Streit um das Sonett geht nun schon Jahre,
der eine meint, ich weiß, was du mir sagst,
der andre sagt: Was du schon wieder wagst!
am Ende greift man sich dann in die Haare.

Und von dem steten Hin-und-Her-Gefahre
des Fingers auf dem Blatt, das du benagst,
was jemals du zu mir jetzt sagen magst,
ergibt sich wieder: alle Kunst ist Ware.

Ich schreibe mit dem Finger auf den Tasten,
ich tippe langsam, weil ich langsam kann,
ich tippe langsam, langsam kommt gut an,

und außerdem muss ich dabei nicht hasten.
Und das Gedicht ist fertig irgendwann,
und ich beginne wieder mit dem Fasten.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung