Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
300 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Horror und Psycho
die fickstory meines lebens
Eingestellt am 03. 10. 2002 23:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



es war nur eine fickstory
der geruch ihres geschlechts
vernebelte meinen verstand
langsam sehe ich wieder klarer
keine nutte hätte es mir besser
besorgen können
und es kostete mich keine müde
mark
ich musste nicht mal für einen
sauberen abgang sorgen
sie war in jeder beziehung perfekt
auch das bewerkstelligte sie
mit einem glatten
schnitt
und ich spielte den gekränkten
liebhaber aus der soap-opera
157. folge – tausendste wiederholung
mein leben
leider hatte ich keine rasierklinge
zur hand
ihre möpse werden mir fehlen
und ihr blick, während sie
mir einen blies
und ihre warme massierende
hand an meinem sack
herrje – schon wieder werde ich
sentimental
nur gut, dass ich die pornokasetten
von uschi habe
für notzeiten


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

anmerkung des autors: mein gedicht wurde von den mods
von "erotik" in dieses forum verschoben. ich möchte
fehlinterpretationen vorschub leisten. dies ist kein
horror-fick-gedicht.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Phantom
Guest
Registriert: Not Yet

Gefällt mir gut, dein Gedicht/Geschichte. Bei den Zeilen "157. folge – tausendste wiederholung - mein leben"
musste ich unweigerlich an Kevin Spacey in seiner Paraderolle als Laster Burnham ("American Beauty") denken.
Verstehe gar nicht warum die Moderatoren dein Gedicht hierher verschoben haben... genauso gut hätten sie es ins Krimi-Forum abschieben können... Irgendwie wundert mich auch die Einleitung über dieses Horror-Genre:

"Hier finden sich Texte, die eine "derbe Sprache" verwenden, wegen ihres Inhalts eine Altersfreigabe ab 18 sinnvoll machen oder die dem "Horror-Genre" zuzurechnen sind."

Welcher Krimi, Gedicht, Erzählung, Fantasy Story verwendet schon nicht eine derbe Sprache??? Die Prüderie scheint überhand genommen zu haben, obwohl, meine letzte Geschichte war auch nicht ohne, und die haben die "mods" nicht zensiert oder verschoben...
Gruß Phantom

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

hallo phantom, die mods sind sich wohl selbst
nicht immer einig. letzlich ist es mir egal, in welchen
foren meine sachen stehen. derbe sprache - ab 18.
das ist doch ein witz. als ob das hier jemand
ernst nimmt. damit schaffen sich die herrschaften hier
nur ein alibi - ähnlich wie die fsk bei kinofilmen.
und da geht es bei filmen ab 12 oft wesentlich derber
her als in diesem forum. irgendwer zieht sich hier
pädagogische stiefel an, die ihm (ihr) viel zu groß
sind.
schön, daß dir mein gedicht gefallen hat.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


novembermond
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um novembermond eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo margot,
die story finde ich ziemlich gut, oder besser gesagt, sie spricht mich an. Gut könnte ja auch bedeuten, sie gefiele mir, worüber ich mich aber nicht äußern mag. Sie ist jedenfalls nicht so derbe, wie viele deiner antworten auf andere beiträge. Nun, ich bin noch neu hier und sehe mir erstmal alles an, aber ich bin auf Diskussionen mit dir gespannt, über deine und meine texte, denn die treten bestimmt auf - oder du schreibst mich sofort ab. Schaun mer mal.
__________________
ich habe erkannt, dass es nichts besseres gibt, als sich zu freuen und dieses aus Gottes Hand zu nehmen

Bearbeiten/Löschen    


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 43
Kommentare: 1979
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Also eine Horror-Fick-Story ist es nicht...aber was ist es denn? Satire?

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Horror und Psycho Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!