Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
415 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART
es Herrmänsche
Eingestellt am 24. 11. 2006 17:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Balu
???
Registriert: Nov 2006

Werke: 71
Kommentare: 266
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Balu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Als ich domols als junger Mäschder inn de Baumschul agefange hann, hänn mir en Lehrbuh gehatt, es klää Herrmänsche.
Pfiffich unn kräftich warer, nur halt e bissel klää gerote, son richtiche laafende Meeder.
Ämol hann ich en ins Sägewerk mim Traktor unn dem große Kipperahhänger geschickt um Sägemehl zu hole. Des hänn mir gebraucht, fer die junge Roseplänzcher zu ibberwintere. Traktor hott der Winzling als Bauresohn besser gefahre, als die Alte.

Wie er dann kumme is mit dere Rieseladung, hot er se uff unserm Feldweeg direkt neber de Bundesstroß abgekippt.
Des war e Staabwolk, die hot ausgesehe wie en Atompilz, unn die Auto wo gerad vorbeigefahre sinn, hänn all ausgesehe, wie frisch gepudert.

Schännende Autofahrer uffem Hof, die Polizei is gerufe worre unn de Chef hot geflucht wie en Bierkutscher.

Dezwische des arm Herrmännsche mit hängende Schultere, die Träne hänn em in de Aache gestann.
Unn saht uff ämol "wär ich doch bloß als klääner Bub gestorbe"

Die Polizischde hänn sich de Bauch vor Lache gehall, die Autofahrer konnten sich es Lache aach net verbeiße und de Chef hot laut losgelacht, was bei demm nur alle Karfreitach emol vorkumme is.

Seit dere Zeit is der Spruch mit mir gewannert. Unn wann immer Wer zornich uff mich war, weil ich Mischt gebaut hatt, hann ich en zum Lache gebrung mit demm als klääner Bub gestorbe

ich hanns Herrmänsche aus de Aache veloor abber so fit, wie des Kerlche war, isser gewiss en guude weeg gange

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
äh,

schon zu ende? schaaade.
warum hat er die ladung späne neben der straße abkippen müssen? das würd mich noch interessieren.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Balu
???
Registriert: Nov 2006

Werke: 71
Kommentare: 266
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Balu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
äh

ich hanns gleih uff die reih krieht, mit dere kipperei
guckscht nochemol dribber

unn daanke fer doi zeit
Gruß
Knut

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
aha.

er hat s also nur gut gemeint, weil ja der hänger vielleicht gleich wieder für was anderes gebraucht werden könnte. dass es so ne staubwolke gibt, hat er vielleicht nicht geahnt. ja, so was passiert!
schreib mehr in der art; ich bin begeistert.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!