Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5563
Themen:   95487
Momentan online:
150 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
kathrin as sistentin
Eingestellt am 23. 02. 2018 10:10


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 655
Kommentare: 4223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

    kathrin as sistentin


mich hat noch nie eine muse gek├╝├čt
sagt der k├╝nstler und kathrin nickt:
das ist richtig harte arbeit bei dir
du hast mich noch nie gek├╝├čt

bist du oder bist du der k├╝nstler nicht
fragt sie ÔÇô scheinbar ungeschickt
das ist richtig harte arbeit bei dir
k├╝├č mich denn ich werd verr├╝ckt

wenn deinen mund du mir nicht schenkst
wie kann ich die muse dir sein?
das ist richtig harte arbeit bei dir
wie du dich in mich versenkst

la├č locker mich einfach fliegen mein freund
im freien unendlichen raum
das ist richtig harte arbeit bei dir
ich sterbe ÔÇô du sp├╝rst mich kaum



__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Weltenwandler
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2018

Werke: 4
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Weltenwandler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe/r Mondnein,

ein Gedicht, das sich f├╝r mich schwer entschl├╝sseln l├Ąsst. Gut gef├Ąllt mir die Wiederholung der Passage "Das ist richtig harte Arbeit bei dir", die deinem Gedicht Struktur verleiht.

Die Metrik und die Reime sind f├╝r mich oft etwas uneinheitlich und lassen Fragen offen.

Was eine noch umsetzbare L├Âsung f├╝r das Reimschema ist, w├Ąre folgender Vorschlag:
a
a
x
b

c
c
x
b

d
d
x
e

f
f
x
e

Das ist zwar etwas ungew├Âhnlich, aber k├Ânnte ein interessanter Versuch sein.

Die Thematik an sich, die aus meiner Interpretation einen Dichter betrifft, der aufgrund von fehlender Inspiration die "Muse" vor seiner Nase nicht erkennt, w├╝rde gut in ein humorvolles Gedicht passen und ist eine sch├Âne Idee.

Viele Gr├╝├če
Weltenwandler

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 655
Kommentare: 4223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich lese es, lieber Wotan,

eigentlich nicht humorvoll, d.h. der Humor ist nur scheinbar, an der Oberfl├Ąche.
So, wie Liebe oft nur scheinbar scherzt.
Wie ja auch das Reimschema nur scheinbar unregelm├Ą├čig ist, die Symmetrie schwingt "weiter", ├╝ber je zwei der vier Strophen:
umarmend (identisch) - kreuz - umarmend - kreuz,
aber mit einem untypisch vorgezogenen Refrain in den jeweils dritten Zeilen.

Es gef├Ąllt mir, wenn es fast humorvoll scheint, obwohl es paradox-tragisch ist. Durchsichtige Tarnung. Und umgekehrt scheint es nur tragisch, es wird unsicher, ob es Spott ist.
Gew├Ąhrter oder verweigerter Eros. Gelungenes oder mi├člungenes Inspirieren. Ein Spiel.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung