Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
76 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
ursula lächelt
Eingestellt am 13. 03. 2005 15:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

      
      
      
      
      ursula lächelt
      
      
      längst ist ihr das ahnen
      zum schauen geworden
      und was sie weiß
      macht sie lächeln in milde
      
      zwischen uns ragt
      flamme und dunst
      mehr als nur kerzen
      und abendgebet
      
      ruhigen auges
      steht sie vor der welt
      deren taumeln
      dem meinen gleicht
      
      das wissen der heiligen
      folgt ihnen nach
      wer im leben nicht glaubt
      lernt nichts von den toten
      
      
      
      
__________________
Dafür bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
die heilige ursula und tausend jungfrauen

liebe blaustrumpf,

es ist für mich immer eine besondere
intellektuelle und ästh. erfahrung
und herausforderung,wenn ein text
von dir in der lupe erscheint.

diese zeilen, die an den opfertod der hl. ursula,
an engländer und hunnen erinnern
und wo die ängstliche cordula mitgedacht werden muss,
korrespondiert für mich augenfällig
mit der aktuellen diskussion über opfer und täter.
am lächeln der heiligen ursula
gelingt es dir mit großer metaphorischer tiefe
dieser diskussion die wendung zu geben,
die über den tag hinaus bestand hat.

der name mag ein zufall sein,
ich las vorgestern gerade wieder einmal
" Zum Opfertod der Studentin Ursula Goetze"
eine schrift von werner krauss.
Ursula Goetze gehörte dem widerstandskreis
um Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack an,
ebenso wie Werner Krauss. sie war seine freundin.

Ursula Goetze wurde am 29.03.1916
in berlin geboren und am 5.8.1943 19.12. Uhr
in plötzensee hingerichtet.

nicht nur an diesem tag arbeitete
das fallbeil im dreiminutentakt !

durch das fallbeil
hingerichtet am 5.8. 1943:

Stanislaus Wesolek 19.00 Uhr
Emil Hübner 19.03 Uhr
Dr. Adam Kuckhoff 19.06 Uhr
Frieda Wesolek 19.09 Uhr
Ursula Goetze 19.12 Uhr
Maria Terwiel 19.15 Uhr
Oda Schottmüller 19.18. Uhr
Rose Schlösinger 19.21 Uhr
Hilde Coppi 19.24 Uhr
Klara Schabbel 19.27 Uhr
Else Imme 19.30 Uhr
Eva Maria Buch 19.33 Uhr
Annie Krauss 19.36 Uhr
Ingeborg Kummerow 19.39 Uhr
Cato Bontjes van Beek 19.42 Uhr
Liane Berkowitz 19.45 Uhr

ich komme auf deinen text zurück,
der mir menschen ins gedächtnis rief,
deren leben mich sehr bewegt,
und deren opfertod viel zu wenig bekannt ist.

herzlich

montgelas

p.s. über ahnen, schauen,
lächeln und milde,

und über
"wer im leben nicht glaubt
lernt nichts von den toten

später mehr !

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe blaustrumpf,

die Schlichtheit Deines Textes, die so Vieles durch die Zeilen hindurchschimmern lässt, spricht mich hier besonders an.
Die Gelassenheit,die aus dem Verstehen erwächst, ist geradezu identisch mit Deiner Sprechweise in diesem Gedicht, so dass hier niemand überzeugt werden muss von Deiner Aussage, sondern sie steht als sie selbst in Deinen Worten.

Die Flamme, das Feuer ist das Verbindende zwischen denen, die schon alles vollbracht und uns, die wir noch auf dem Wege sind. Am Feuer werden wir mit unseren Lebensprüfungen nicht vorbei kommen und es ist gut zu wissen, dass andere es geschafft haben, hindurch zu gehen.
Das ist es, was es von den Toten zu lernen gibt, diese Unerschrockenheit, dieses unausweichliche Hindrängen, dem zu folgen, was wir als Idee des Guten in uns erkannt haben, gleichviel welche Kosequenzen das zunächst für uns haben wird.

Dein Text spricht mir aus dem Herzen.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Uschka
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2003

Werke: 38
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uschka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ursula lächelt

Hallo Blaustrumpf. Mir gefällt es sehr gut. Nicht nur, weil es meinen Vornamen trägt. Gibt nichts zu meckern. Und ich schließe mich Vera Lenas Meinung voll an.
Herzlichst Uschka
__________________
Was nicht aufgeschrieben ist, wird vergessen, als ob es nie geschehen wäre. Erhard Wiehn

Uschka

Bearbeiten/Löschen    


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe blaustrumpf

manchesmal in der kirche steht
man vor den heiligen bildern
fühlt sich - ü b e r l ä c h e l t -
von ihnen und ahnt, dass im ende ihnen
eine freiheit winkte, zu der mann/frau
heute keinen zugang hat.
die antwort auf die frage
-"soll der mensch sich für die wahrheit totschlagen lassen?"- ,
ein ja wird von der aufklärung strikt verneint,
erledigt sich oft dadurch von selbst,
dass bereits totgeschlagen wurde,
bevor eine antwort formuliert werden konnte.

dein dichter text wird mich noch lange beschäftigen.


herzlich

montgelas

Bearbeiten/Löschen    


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das Schöne ist wahr und schlicht

Hallo Blaustrumpf,

vieles ist schon gesagt worden über Deinen beeindruckenden Text, der auch mich berührt hat. Da muss ich mich nicht unbedingt auch noch profilieren, sondern sage schlicht Danke!
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!