Allerletzte Mitteilung: Ballzerbrechen

Anmerkung zur Anmerkung
James Blonds: "Und doch ich bin kein Ballzerbrecher" in "Letzte Mitteilung":

Willst du einen Ball zerbrechen
musst du ihn mit Füßen stechen
oder mit den Fäusten schlagen
plattgedrückt durch Tore tragen
oder mit dem Kopfe lenken
oder ihn im Matsch versenken.

Knochen, Knorpel, Sehnen reißen
die sich an den Ball ranschmeißen,
doch es wird dir nicht gelingen
einen Ball zu Bruch zu bringen!
 
Der tiefgekühlte 11-Meter
Prima Idee, ich stell' mir das als Film vor:
Der Stürmer legt sich sorgfältig den Ball zurecht, tritt zurück, nimmt seinen kleinen Anlauf, Tritt und - der Ball zerstiebt in tausend Fetzen.
 

James Blond

Mitglied
Gute Idee! Es ringelnatzt sogar.

Ein kleiner Vorschlag nur:

Willst du einen Ball zerbrechen
kannst du ihn mit Füßen stechen ...


Warum? Weil ja alle Versuche – von Mondneins Stickstoffbehandlung einmal abgesehen – erfolglos bleiben. Also weder Anleitung noch Rezept. Fazit: Du kannst machen, was du willst, es wird nicht gehen.

Grüße
JB
 

Oben Unten