Am fernsten eck

4,30 Stern(e) 4 Bewertungen

Walther

Mitglied
Am fernsten eck


Am fernsten eck des sommer
himmels fallen stare hin
unter in die wein berge

Schwarz riesling schwarz
sehen ein gekrächze über
fällt eine taub stumme vogel
scheuche

Die herbst zeit losen zeigen
lila köpfchen zu spät gekommene
krokusse geben dem sommer
einen tritt in den hintern

Lächelnd ziehe ich den jacken
kragen zu und jage meinem
atem fähnchen hinter her das
im winde verweht

Als könnte ich mein jahr wieder
holen das es mir gestohlen hat

Am fernsten eck des sommer
himmels leckt der herbst die
wärme weg als wär es ein

Leichtes danach zu über
wintern
 

Label

Mitglied
Lieber Walther

das

Am fernsten eck des sommer
himmels leckt der herbst die
wärme weg als wär es ein

Leichtes danach zu über
wintern

ist wunderbar
poetisch


sehr sehr schön!

lieber Gruß
Label
 

Walther

Mitglied
hi herziblatti,

danke für deinen sehr freundlichen eintrag. das hoffte ich zu hören.

lg w.


lb kara,

ganz herzlichen dank für diese super wertung!

lg w.


lb. label,

auch mein herzlicher dank für wertung und kommentar. diese stelle ist auch ein wenig meine lieblingsstelle.

lg w.
 

Oben Unten