An alle, die einen Roman geschrieben haben

Arathas

Mitglied
Wer einen Roman geschrieben hat und diesen gerne online veröffentlichen möchte (oder wer seinen Roman vielleicht schon online auf seiner Homepage veröffentlicht hat), der sollte mal einen Blick auf meinen neuen Online-Roman-Webring werfen:

http://www.online-roman.com


Der Ring ist eine Plattform für Online-Romane, die kostenlos im Internet zu lesen bzw. herunterzuladen sind.

Mitmachen kann grundsätzlich jeder, der einen Roman geschrieben hat.

Also, ich hoffe, ihr besucht die Seite und tragt dazu bei, daß sie wächst!

Euer Arathas
 

ex-mact

Mitglied
...und das musst Du jetzt in jedem Forum erwähnen, richtig?

Der RICHTIGE Platz für diesen Hinweis ist "Projekte und Tipps" - weder die allgemeine Diskussion noch die Schreibwerkstatt.
 

Arathas

Mitglied
ähm.... sorry

Whoops, ich wußte nicht, daß es für solche Dinge ein Extra-Forum gibt.

Ich wollte es aber in jedem einzeln erwähnen, da bestimmt nicht jeder in JEDES Forum geht. Ich zum Beispiel interessiere mich eigentlich bloß für Fantasy, darum rufe ich NUR das Fantasyforum auf, wenn ich auf dieser Seite bin. Und ich glaube, daß es viele Leute gibt, die das ähnlich machen.

Sorry, ich wollte nicht alles zumüllen, aber ich wollte eben auch nicht, daß es keiner liest... :-(
 

Arathas

Mitglied
löschen?

Könntest du denn die überflüssigen Postings löschen?

Wenn es geht, dann laß bitte nur das bei "Krimi & Horror" und "Fantasy & SciFi" drin, das wäre lieb, denn die sind mir besonders wichtig... :)
 
G

Gegge

Gast
Re: ähm.... sorry

Ursprünglich veröffentlicht von Arathas

Ich wollte es aber in jedem einzeln erwähnen, da bestimmt nicht jeder in JEDES Forum geht.
Stimmt, es gibt Leute, die hier ausschliesslich Literarur und keine Werbung für irgendwelche Projekte lesen wollen.
Diese Leute meiden deshalb das Forum Projekte und hoffen in allen anderen Foren von derartigen Postings verschont zu bleiben.

Sorry, ich wollte nicht alles zumüllen, aber ich wollte eben auch nicht, daß es keiner liest... :-(
Dies ist zwar nachvollziehbar, aber trotzdem keine Rechtfertigung für Spam und Massenpostings.

Gruß Gegge
 

Arathas

Mitglied
eigennutz

Das war ja auch kein Spam aus Eigennutz. Das Projekt ist vollkommen kostenlos und uneigennützig. Außerdem seh ich ja ein, daß es nicht angeht, in jedes Forum einzeln reinzuposten, und ich entschuldige mich dafür und bitte darum, daß alle Postings außer dem bei Fantasy und dem bei Horror gelöscht werden. Oki?
 
G

Gegge

Gast
Re: eigennutz

Ursprünglich veröffentlicht von Arathas
Das war ja auch kein Spam aus Eigennutz.

...und bitte darum, daß alle Postings außer dem bei Fantasy und dem bei Horror gelöscht werden. Oki?
Spam ist Spam - egal aus welchen Beweggründen. (Punkt)

obwohl es eigentlich durchaus zumutbar gewesen wäre, das Du deine Postings selber löscht, habe ich diese bereits entfernt.
und zwar alle bis auf diesen Thread hier.
Und diesen Thread steht in dem "einzigen" dafür möglichen Forum "Projekte und Tips"

Weder bei Fantasy noch bei Horror hat Werbung egal welcher Art etwas zu suchen.

Gruß Gegge
 

ex-mact

Mitglied
Moin,

ich habe da mal eine ganz andere Frage:

> Wer einen Roman geschrieben hat und diesen gerne online
> veröffentlichen möchte

...wenn ich einen Roman geschrieben habe, will ich diesen doch aber normalerweise nicht (kostenlos!) auf einer Webseite veröffentlichen, oder?

Ich möchte ihn doch eher GEDRUCKT sehen - am liebsten gedruckt von einem Verlag (nicht einer Druck-Kosten-Zuschuss-Druckerei) und dann bei Amazon und im örtlichen Buchladen kaufbar... - oder? Und wenn ich den Roman vorab im Web veröffentliche, wird kaum ein Verlag noch den Willen dazu haben, ein (kommerzielles) Buch daraus machen...

Also was genau ist der Hintergrund Deines Projektes? Eine eigene Webseite, auf der ein Roman veröffentlicht werden kann, hat doch fast jeder bereits.
 

Arathas

Mitglied
Der Sinn dahinter

Hi,

hast du dir die Seite mal angeschaut? Es soll keine Homepage sein, sondern ein Webring. Klar kann jeder eine Homepage basteln, auf der er seinen Roman veröffentlicht. Der Sinn des Webringes ist es, diese gleichgesinnten Seiten lediglich zu verlinken, so daß die betreffenden Autoren mehr Besucher haben.

Außerdem gibt es tatsächlich viele Leute, die ihren Roman komplett ins Internet stellen, sei es, weil sie keinen Verlag für ihr Buch finden oder sei es, weil sie es satt haben, wie es bei Verlagen abläuft.

Und für solche Leute ist der Ring gedacht - Leute, die ihren Roman sowieso schon auf ihrer Homepage komplett veröffentlicht haben oder gedenken, dies zu tun. Denn diesen Leuten ist bestimmt etwas daran gelegen, mehr Leser zu bekommen. So geht es mir jedenfalls. Ich freue mich, je mehr Leute meinen Roman lesen, aus diesem Grund stelle ich ihn online zur Verfügung, einerseits zum online lesen, andererseits zum Downloaden und ausdrucken für daheim.

Außerdem kenne ich mehrere Autoren, die ihr Buch im Internet veröffentlichten, und auf die genau dadurch ein Verlag auf sei aufmerksam wurde, der das Buch dann druckte (kein beschissener Druckkosten-Zuschuß-Verlag, versteht sich!).
Einer von ihnen bekam von seinem Verlag sogar die Erlaubnis, das Buch weiterhin im Netz stehen zu lassen!


Ich zum Beispiel habe gar keine Lust, mich um einen Verlag zu kümmern, das ist keine Arbeit, die mir Spaß bereitet. Umso mehr genieße ich das Schreiben. Aus diesem Grund veröffentliche ich im Internet, denn um von meiner Schreiberei zu leben - nun, da müßte ich dann schon um einiges mehr schreiben, aber darauf (sozusagen diesen Zwang, zu schreiben), habe ich eben keine Lust.

Und falls jemand das Buch im Internet liest, es total genial findet und unbedingt eine "gedruckte" Version haben will (kam schon des öfteren vor), dann ist das auch kein Problem: In dem Fall gibt es immer noch die professionelle Buchbinderei von Hand. Das kostet dann zwar ein wenig mehr (mit 50 DM muß man schon rechnen), allerdings bekommt der Leser dann ein handgefertigtes Exemplar mit Signatur des Autors.

Ist jetzt klar, warum ich den Webring gegründet habe? :)
 

ex-mact

Mitglied
Moin,

> hast du dir die Seite mal angeschaut? Es soll keine
> Homepage sein, sondern ein Webring. Klar kann jeder eine
> Homepage basteln, auf der er seinen Roman veröffentlicht.
> Der Sinn des Webringes ist es, diese gleichgesinnten
> Seiten lediglich zu verlinken, so daß die betreffenden
> Autoren mehr Besucher haben.

Aha.

Halte ich nicht wirklich für nachvollziehbar, ich weiss aber, daß es viele Web-Freaks gibt, die auf so etwas stehen. Das muss jeder selbst wissen...

> Außerdem gibt es tatsächlich viele Leute, die ihren Roman
> komplett ins Internet stellen, sei es, weil sie keinen
> Verlag für ihr Buch finden oder sei es, weil sie es satt
> haben, wie es bei Verlagen abläuft.

Hihi :)

Sorry, aber gerade den letzten Abschnitt kann ich nur mit Grinsen lesen.

> Außerdem kenne ich mehrere Autoren, die ihr Buch im
> Internet veröffentlichten, und auf die genau dadurch ein
> Verlag auf sei aufmerksam wurde, der das Buch dann druckte
> (kein beschissener Druckkosten-Zuschuß-Verlag, versteht
> sich!).
> Einer von ihnen bekam von seinem Verlag sogar die
> Erlaubnis, das Buch weiterhin im Netz stehen zu lassen!

Kommt mir seltsam vor. Das kann ja auch nur ein Allerkleinst-Verlag sein, denn ein Verlag hat üblicherweise ein kommerzielles Interesse an einem Buch. Wenn das Buch kostenlos im Netz verfügbar ist, gehen dem Verlag dadurch Einnahmen verloren.

Aber es ging ja nicht um Verlage - sondern um Deinen Webring. Ok - das Anliegen habe ich verstanden. Für mich sehe ich darin keinen Sinn, aber das hat keinerlei "absolut gültigen Charakter". Viel Glück (was auch immer das in diesem Zusammenhang bedeuten könnte) wünsche ich Dir.
 

Oben Unten