an die mondschwestern

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Mondnein

Mitglied
an die mondschwestern


und säng ich dir mein lied​
auf sehnen straff gespannt
ein ungelöstes rätsel​
säng ichs me lancho lieme lancho lied

du gähntest wie ein leu​
dein rachen raunte sanft
dem schock erstarrten lämmchen​
ein lang me lancho lieme lancho lied

ins krause nacken fell​
ein leichter sause wind
strich weich durch seine ohren​
sängst dus me lancho lieme lancho lied

nd kaustest zärtlich ihm​
der lenden süsze lust
entseufzte sich dein atem​
zum lieme lancho lieme lancho lied
 
Zuletzt bearbeitet:

Tula

Mitglied
Moin Hansz
Für die Mondschwestern zu schreiben hat was; meinerseits tröste ich mich gern mit den Gespielinnen des Königs von Thula ;)

Dem "me lancho lieme lancho" scheint eine sprachliche Verballhornung zugrunde zu liegen, die ich noch nicht entschlüsselt habe. Beim nächsten Vollmond vielleicht ...

LG
Tula
 

Mondnein

Mitglied
Nun ja, die Versklausel war melancholisch.

Aber das war, als ich das schrieb.

Heute bin ich taurig. Zeit, zu schweigen.

Machts gut.
 

Mondnein

Mitglied
Hallo, Mimi!

Wie sagt der Sklavenschinder in Tarantinos Django zu seinem Geschäftsführer? "Und den müßt ihr verramschen" - aber ich gehe noch einen Schritt tiefer: Gescheitert in allen denkbaren Wettbewerben, ohne Resonanz seitens der von mir angeschriebenen Verlage, wie ich auch keine Galerie für meine Ölbilder finde, baue ich die Halde der zwölf "Gesamtausgaben" meiner Werke nun ab. Ich biete nicht dem Meistbietenden, sondern verschenke sie den vielleicht drei oder fünf lesegeilen Dichtern, die sie haben wollen. Die paar Euro fürs Porto bringe ich schon selbst auf. Es muß nur bei den "Richtigen" ankommen, also bei den wenigen Fans meiner Gedichte.

Dir schenke ich, wenn Du ihn haben willst, einen Schuhkarton (ohne Schuhe, aber) gefüllt mit meinen sämtlichen Hundertliederbüchern.

Sie beginnen mit dem Neunstern (von 2014) als erstem und schließen mit dem Achtstern (von 2013), der Teil des 26-Sterns, d.h. des (26-9=) 17. Hundertliederbuchs ("Halbacht-Stern") von diesem Jahr (2020) ist, weil ich dessen 45 Gedichte dort so eingegliedert habe, wie bereits die klassizistisch gereimten 75 Lieder aus den achtziger Jahren im elften Hundertliederbuch ("aleph null laila wa laila") eingeordnet sind.

Du kannst Dir auch ein oder mehrere Einzelhefte wünschen. Zum Bleistift das elfte, dieses eben erwähnte "aleph null laila wa laila"-Heft. Paßt gut in einen Din-A-5-Brief.

Deine Adresse genügt, sende sie mir per email zu:

grusz.hansz@t-online.de

grusz, hansz

P.S.: Dieser Brief geht auch an einige andere lupenreime homohominilupussicats.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21884

Gast
Machts gut ... Post nublia Phoebus ... Ad meliorem


Lese ich einen Abschied?
 

Mondnein

Mitglied
Beim Vergleich mit der Fassung dieses Lieds im "shi de shi" (17-Stern, neuntes Hundertliederbuch) fiel mir auf, daß ich das zweite "an die mondschwestern" mit dem ersten gleichen Namens verwechselt habe. Die Lieder erscheinen so chronologisch, wie sie auch in den Hunderliederbüchern angeordnet sind, es war also eigentlich die Fassung an der Reihe, die hier nun auch steht. Der Text von "an die mondschwestern 2" ist nun durch den des ersten Mondschwesternlieds zurückgetauscht worden.

Es ist ein anderer Text als vorher, und deshalb muß ich die Werter um Entschuldigung bitten, da sie den Text von "an die mondschwestern 2" vor Augen gehabt haben und diesen älteren, der jetzt hier steht, vielleicht anders (mit weniger Punkten) bewerten würden. Und ich bitte auch um Entschuldigung die 221 Leserinnen und -außen, früher und später, und und

grusz, hansz
 

Oben Unten