Angst

klara

Mitglied
Hallo Eduard,
wie oft der Begrif Kri.. in diesen Tagen ausgesprochen wird,
macht mir ANGST. (Ich denke, dass allein das häufiges Benutzen des Begriffes für das Sinken der Hemmschwellen sorgt.)
Wie gern hätte ich mit meinem Schwiegervater über seine Zeit in dritten Reich gesprochen.(Nicht Berichte und Bücher lesen, nicht die Filme anschauen..., sondern, reden mit einem, der davon berichten kann.) Was auch immer, etwas hat ihn davon abgehalten, von sich zu sprechen. Er sagte nur,
"bei der Anzahl der Toten... war es normal zu töten". Es tat mir weh, dass er nach diesem Satz nichts mehr sagte. Denn ich erwartete, so etwas, wie ein persönliches Erkenntnis. Ich wartete darauf, weil es mein Recht ist, von älteren Generation lernen zu wollen. Weil das sein Pflicht ist, seine Erfahrungswerte zumindest mitzuteilen. Meine Schwiegermutter sagte, er habe Angst. Auch sie sprach nicht von sich. Sie beide hatten große Angst davor, was ich so gerne verstehen wollte. Sie sind beide gestorben. Ich traue mich nicht, mit einem älteren Menschen über den Krieg zu sprechen, denn sie fühlen sich angegriffen.
Sei gegrüßt.
 

Breimann

Mitglied
Liebe Klara,

ich habe soeben die Geschichte "Der Tod hat ein Gesicht" nach vorne geholt, damit du sie findest. Sie passt zu deinem Kommentar. Vieleicht antwortest du mal darauf.
Liebe Grüße
eduard
 

Oben Unten