Aprilfluch/t/en

Walther

Mitglied
Aprilfluch/t/en

Ein Nordwind bläst die Wetterwende
Mir graupelschauernd ins Gesicht.
Auch dass ich Frühlingsboten sende,
Verfängt an dieser Stelle nicht.

Ich reibe Pollenprickeln aus
Den Augen. Knallrot blinkt die Nase.
Die Fenster schließt das Nachbarhaus.
Von einem Tisch fällt eine Vase.

Die Basecap spielt jetzt „Vogel flieg!“:
Sie kann das gut und immer besser.
Ob ich die Kappe wieder krieg,
Weiß keiner. Haare kleben nässer,

Je mehr der Zweifel überwiegt.
Ich hab sie aus dem Busch gezogen,
In dem so manches steckt und liegt,
Und bin mit ihr davongeflogen.
 

Oben Unten