arturo

4,00 Stern(e) 3 Bewertungen

Mimi

Mitglied
arturo, weißt du noch der mandelbaum ?
februar war´s und er stand in der blüte
mein kleid, tiefrot wie meine lippen
und auf deinen wangen glänzte fein der flaum
die mandelblüten, wie winzig kleine rosaweiße hüte
vom wind bewegt begannen sie zu wippen

arturo, weißt du noch mein langes haar ?
golden war´s und floss auf meinem rücken
dein hemd, eine klaffende wunde
und um deinen hals ein rosenkranz aus 59 perlen war
ich hörte dich sprechen, ave maria in drei stücken:
ruega por nosotros, schoss es salven aus deinem munde
 
Zuletzt bearbeitet:

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Mimi,

das ist sehr poetisch.
Mich irritieren nur die Strichpunkte, das stockt beim ersten Lesen.

Liebe Grüße
Manfred
 

Tula

Mitglied
Hola Mimi :)
Ich überlegte, ob es hier einen konkreten Bezug zu einem Gemälde, Geschichte o.ä. gibt (?).

Grüße
Tula
 

Mimi

Mitglied
Hallo Manfred,
...ja, die Simikola... die stärkere Trennung beim Lesen wirkt zu hart...jetzt lese ich es auch raus...
Kommata wären besser...irgendwie weicher...
gesamtklanglich...

liebe Grüße
Mimi
 

Mimi

Mitglied
Hallo Tula,
... ja es gibt ein Gemälde ... "los almendros en flor" - "Blühender Mandelbaumzweig " von Vincent van Gogh... wunderschön...
Mandelbäume waren immer Bestandteil meiner Kindheit und Jugend...
hier schleicht sich das Lyri einfach vom Gottesdienst aus der dörflichen Kirche weg...
...trifft sich am blühenden Mandelbaum mit dem Ausreißer, der auch nicht still auf der Kirchbank sitzen konnte...

liebe Grüße
Mimi
 

Tula

Mitglied
Gracias Mimi
Könnte man im Titel mit angeben, obwohl es auch ohne Angabe auf den Leser wirkt

LG
Tula
 

Oben Unten