aua

2,50 Stern(e) 4 Bewertungen

anemone

Mitglied
Kastanien heißen diese Dinger,
die kräftig stechen in die Finger
wenn du den Inhalt willst erreichen
und nicht von ihrer Seite weichen.
Drum hat es die Natur beschlossen:
Wagt sich heran, ganz unverdrossen
ein Tier, ein Mensch
dann geht’s ihm schlecht
Die Nase blutet ihm zu Recht
und auch die Finger pack gut ein,
die wollen nicht gestochen sein

Ich löse sie aus ihrer Hülle
Besorg mir Messer undsoweiter
da seh ich sie in ihrer Fülle
kastanienbraun geht es jetzt weiter
doch kaum sticht zu des Messers Spitze,
seh ich die Löcher, seh es wimmeln
und werf sie fort, so weit ich kann.
Was ist schon an Kastanien dran?
 

NewDawnK

Mitglied
Anemone, Du hast Talent. Aber es blüht im Verborgenen.
Besonders der innere Zwiespalt zwischen Titel und Text ist einzigartig.
An Deiner Stelle wäre ich ruhig noch ein bisschen mutiger.

Schönen Sonntag,
NDK
 

anemone

Mitglied
hallo NDK

danke für deine Antwort. Ich habe noch eine Strophe angehängt. Gut, der Titel!? (aber man weiß wenigstens
was der Auslöser war, dieses Gedicht zu schreiben.)
 

Oben Unten