Auf Hohenzollern

Dionysos

Mitglied
Über die Brücke nach Mitternacht
Ging jemand der viele Namen hat.
Unten wurden die Lichter der Stadt
Auf den Wellen zum tanzen gebracht.

Die Erinnerung wurde blasser.
Übrig nur der Geschmack, ein Fremder.
Er beugte sich über's Geländer
Und spuckte hinunter ins Wasser

"Heute Nacht war es das letzte Mal."
Sagte er zu seinem Gewissen.
Hat es wiederholt sagen müssen,
Als suchte er nach einer Moral.

Mit Moral nahm er es sehr korrekt;
Der Mensch ist der Mensch und doch ein Tier,
Geld ist Geld und Papier ist Papier,
Ein äquivalentes Tauschobjekt

"Ich wär so gern in Italien,"
Sagte er zum Wasser sehnsüchtig
"Wie Siebzehnhundertsechsundachtzig
Und würd' dieselbe Route nehmen."

Er ging weiter über den Asphalt
Und lachte bei dem Gedanken:
"Vielleicht finde ich auch jemanden,
Der mir dort zwei linke Füße malt."
 

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Dionysos,

schön, dass du zu uns auf die Leselupe gefunden hast. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch und weitere Texte von dir.
Herzlich willkommen!

Liebe Grüße
Manfred
 

Oben Unten