• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Baba Jaga

5,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ich schlief noch, da sagte mein Bett zu mir:
"Stehe auf, lieber Bernd, denn das Frühstück ist bald hier."

Die Pantoffeln riefen: "Bernd, schlüpf mit den Füßen in uns rein!"
Ich konnte nicht mehr schlafen, das war wirklich gemein.

Meine Zahnbürste schimpfte: "Putz die Zähne bloß gescheit,
nimm dir dafür aber mindestens zehn Minuten Zeit!"

Der Wasserhahn sprach "Drehe mich mal richtig zu,
denn sonst steht das Badezimmer unter Wasser im Nuh!"

In der Küche schrie der Kühlschrank: "Bernd, die Butter geht mir aus,
ich hab Nachschub schon bestellt, der kommt gleich in unser Haus."

Und die Tasse rief: "Beeile dich, der Kaffee wird kalt."
Und ich floh und lief hinaus und gleich hinein in einen Wald.

Und da stand ein Haus und drehte sich auf einem Bein,
drin die Hexe Baba Jaga lud mich zu sich ein.

In dem Kessel schmorten Knochen und drei Spinnenbeine auch,
an der Wand saß eine Katze mit ner Maus im Bauch.

Und ich sagte "Guten Morgen" und lüpfte meinen Hut,
der Begrüßungstrunk verführte mich zu Übermut.

Und was dann noch so passierte, weiß ich leider gar nicht mehr,
wachte hundert Jahre später auf und wunderte mich sehr.
 


Oben Unten