Bagatelle "Hinter mir"

schlief
der stein
schlief das glück auf ihm
ein?


schob
der wind
schob zur bucht er ihn
hin?


------------sund
gewandt und gehöhlt
------------sund
gedehnt und gedreht
------------sund
gesucht
-
wo es kitzelt?


die spuren in tau send schritten
--------------und
das glück auf dem rücken


schlief
der stein
schlief der wind auf ihm
ein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
schlief
der stein
schlief das glück auf ihm
ein?
Kommt sprachlich etwas altbacken. Von der Satzkonstruktion, bzw. der Wiederholung des Wortes "schlief" und überhaupt das "Glück". Das Fragezeichen kommt plötzlich und beim Vorlesen hadere ich dabei, weil ich den Anfang des Satzes als Aussage lese und dann plötzlich das Fragezeichen auftaucht.

------------sund
gewandt und gehöhlt
------------sund
gedehnt und gedreht
------------sund
gesucht
Abgesehen davon, dass es melodisch kompositorisch schön ist, empfinde ich diesen Teil als schwer verständlich, rein inhaltlich.

wo was kitzelt?

Ja ganz allgemein ist das eine Spielerei von Klang und Wiederholung. Als Experiment geeignet.
 
Das Fragezeichen kommt plötzlich und beim Vorlesen hadere ich dabei, weil ich den Anfang des Satzes als Aussage lese und dann plötzlich das Fragezeichen auftaucht.
Seltsam,
Schlief der Stein?
Das sind die ersten zwei Verse, eine Aussage sehe ich da nirgends. Es beginnt mit zwei Fragen, das Gedicht.


Ja, es ist mehr ein komponiertes Gedicht, als ein geschriebenes. Klangpoesie, darum heißt es Bagatelle, denn es ist eine kurze Bagatelle.

Eine Spielerei ist es natürlich nicht; da steckt schon Gedanke dahinter; sowohl musikalischer, was man an der Wahl der Vokalen sieht, als auch rythmischer, wie am Taktwechsel der dritten Strophe zu bemerken ist, als auch semantischer, wie etwa in der Antwort, wo sich das Glück - ein Wort, das ich mir nicht verbiete, ich schreibe da keine Philosophie - denn befindet. Auf dem Rücken. Wo wir es nicht sehen, egal wie wir uns wenden und ausleuchten.
Hm, schade wenn von all dem so gar nichts beim Leser ankommt. Es wird neue Versuche geben!
Danke für den Kommentar!
 

Oben Unten