Bedachte Liebe (Ballade)

Walther

Mitglied
Bedachte Liebe

Wenn ich die Liebe recht bedenke,
Die ich dir locker-flockig schenke,
Dann wird’s mir um die Nase schwach
Und ich lieg nach der Länge flach.

Was hat die Liebe doch gekostet
Und ist trotzdennoch eingerostet,
Dass ich kaum fühle, dass sie ist?
Verdammich, ich hab’s kaum vermisst,

Dass du dich oft schon amüsiertest
Und meinen besten Freund verführtest,
Als ich den Rasen fleißig mähte
Und Zuckerschoten schwitzend säte.

Was hast du nur dabei gedacht?
Hast du mich auch noch ausgelacht?
Ich sitze in der kurzen Hose
Und knabbre Kekse aus der Dose,

Derweil an deinem Käsekuchen
Zwei schöne Männer sich versuchen.
Ich bin halt gestrig und verhutzelt,
Das Leben hat mich ausgezutzelt,

Doch du stehst in der schönsten Blüte,
Weil ich mich so um dich bemühte.
Ich habe daher, mit Bedacht,
Mit unsrer Liebe Schluss gemacht.

Der Rest war nur noch Kofferpacken
Und Ayurveda zum Entschlacken.
Den Schatten gab’s zur Kur dazu,
Wenn du gestattest: L'amour fou.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Walther,

ich finde, es liest sich recht monoton und wenig wortgewaltig und wirkt so auf mich nicht wirklich authentisch. Dadurch geht das Gedicht unter, v.a. weil die Thematik auch noch sehr gewöhnlich ist. Die Versanfänge könnten variabler sein und auch die Pointe ist eigentlich keine. Das macht die sog. Ballade unglaubwürdig.
Vielleicht wäre eine kürzere Gedichtform passender, in der die wirklich wichtigen Aspekte mit mehr Leben versehen sind. So, wie es jetzt ist, wirkt es künstlich in die Länge gezogen.

Viele Grüße,
Morgenlandfahrer
 

Walther

Mitglied
Hallo Walther,

ich finde, es liest sich recht monoton und wenig wortgewaltig und wirkt so auf mich nicht wirklich authentisch. Dadurch geht das Gedicht unter, v.a. weil die Thematik auch noch sehr gewöhnlich ist. Die Versanfänge könnten variabler sein und auch die Pointe ist eigentlich keine. Das macht die sog. Ballade unglaubwürdig.
Vielleicht wäre eine kürzere Gedichtform passender, in der die wirklich wichtigen Aspekte mit mehr Leben versehen sind. So, wie es jetzt ist, wirkt es künstlich in die Länge gezogen.

Viele Grüße,
Morgenlandfahrer
Hi,
danke fürs lesen. das ist ein ballade. die ist weder "wortgewaltig" noch ist die thematik "ungewöhnlich". der text ist ein spaßgedicht, und das lässt sich aus der formulierung auch erkennen. die "wichtigen aspekte" werden eher selten ballladesk abgehandelt. Was ist an den versanfängen "unvariabel"?
die pointe ist - wie immer - geschmacksache. wie das ganze gedicht, das nur unterhalten will und nicht mehr und nicht weniger. wenn das einem leser nicht ausreicht, kann er mit diesem text nichts anfangen. das ist dann zwar schade, aber unvermeidbar.
wichtig: der autor und das lyrich sind nicht identisch. das geschilderte ist ein spaß, der dem autor in den sinn kam. es machte ihm freude, ihn zu schreiben. wenn sich jetzt noch ein paar leser*innen finden, die das gedicht ein wenig aufheitert, hat es seinen zweck erfüllt. mehr wollte der autor gar nicht zum geschehen beitragen.
viel spaß beim schreiben und anderen, sicherlich besseren, gedichten, die du hier findest.
lg W.
 

wüstenrose

Mitglied
Hallo Walther,
die Ballade hat mich durchaus unterhalten und amüsiert! Die letzte Strophe finde ich noch ausbaufähig; habe mich auch mal dran versucht und könnte mir Zeilen 1-3 dieser Strophe ganz gut so vorstellen. Mein Vorschlag für Schlusszeile ist fragwürdig / nicht ausgereift. Eventuell eine rein französischsprachige Schlusszeile? Amour fou als Abschluss finde ich jedenfalls gut.

lg wüstenrose

Der Rest war nur noch Kofferpacken
Und Ayurveda zum Entschlacken.
Den Schatten gab’s zur Kur dazu,
Wenn du gestattest: L'amour fou.
 

Walther

Mitglied
Hallo Walther,
die Ballade hat mich durchaus unterhalten und amüsiert! Die letzte Strophe finde ich noch ausbaufähig; habe mich auch mal dran versucht und könnte mir Zeilen 1-3 dieser Strophe ganz gut so vorstellen. Mein Vorschlag für Schlusszeile ist fragwürdig / nicht ausgereift. Eventuell eine rein französischsprachige Schlusszeile? Amour fou als Abschluss finde ich jedenfalls gut.

lg wüstenrose

Der Rest war nur noch Kofferpacken
Und Ayurveda zum Entschlacken.
Den Schatten gab’s zur Kur dazu,
Wenn du gestattest: L'amour fou.
tolle idee, lb Wüstenrose. darf ich das klauen? lg W. :)
 

wüstenrose

Mitglied
Lieber Walther, bin froh, wenn ich was Konstruktives beisteuern konnte, bitte gerne einbauen, was dir passend erscheint.
 


Oben Unten