bikini - senryū

4,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Aufschreiber

Mitglied
Hihi, niedlich.
Allerdings kann man bei manchen dieser "Entdeckungen" (die ja kaum bedecken) fast schon sagen:

"knallbunt lockt das bisschen stoff:
komm etwas näher"

... wie hier ...

o_O ;)

beste Grüße,
Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

Mimi

Mitglied
Momentan beschäftige ich mich viel mit dem modernen Haiku/Senryū.
Ich habe zum Geburtstag eine sehr interessante Lektüre geschenkt bekommen,
"Haiku and Modernist Poetics" von Hakutani, Yoshinobu ... ein wirklich empfehlenswertes Buch zu diesem Thema.

Der Bikini hat seinen Siegeszug nicht zuletzt dem legendären Auftritt von Ursula Andress im Bond-Film 007 jagt Dr. No von 1962 zu verdanken .

Hier ist das "Gitftgrün" eine Anlehnung an die Warnungen der Natur, wie sie auch in der Pflanzen- und Tierwelt üblicherweise vorkommen.
Sozusagen ein knalliges "Don't touch me".

Und natürlich ist der Bikini auch das "Sinnbild" oder anders ausgedrückt, ein auffallender Gegenstand einer Emanzipationsbewegung.
Man(n) kann ihn in diesem Zusammenhang also auch durchaus, wie hier in meinem Senryū, als "Kampfmittel" verstehen...

Danke fürs Kommentieren und Bewerten.

Gruß
Mimi
 

Aufschreiber

Mitglied
Da hast Du ja wirklich ziemlich tiefgründig drüber sinniert. Und im Lichte dieser Darlegungen stimme ich Dir uneingeschränkt zu.

Beste Grüße,

Steffen.
 


Oben Unten