Das Schneehuhn

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Das Schneehuhn lebt im tiefen Schnee
und kommt niemals bis an die See.

Der Schnee jedoch, der langsam taut,
ist mit dem Weg zur See vertraut.

Und in der See schwimmt mittendrin
ein Seepferd langsam vor sich hin.

Das Wasser, grübelnd, aber denkt:
"Mich hat mein Schicksal hergelenkt."

Da scheint die Sonne viel zu heiß,
das Wasser steigt, dreht sich im Kreis,

verdampft und steigt zum Himmel auf.
So nimmt der Kreislauf seinen Lauf.

Das Schneehuhn lebt im tiefen Schnee
und kommt niemals bis an die See.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, James.
Irgendwie war ich wie leer, nachdem meine Mutter gestorben war. Jetzt geht es langsam wieder bergauf.
Viele Grüße
vom
Bernd
 

anbas

Mitglied
Halo Bernd,

ja, es ist schön, dass Du wieder "an Bord" bist! Dem Lob von James für diesen Kreislauf schließe ich mich gerne an.

Bei der ersten Strophe würde ich allerdings noch etwas feilen. "Niemals" wird gewöhnlich auf der ersten Silbe betont (habe extra noch mal bei Meister Duden nachgesehen ;)).

Wie wäre es mit
Das Schneehuhn lebt im tiefen Schnee
und niemals kommt es an die See.
oder
Das Schneehuhn lebt im tiefen Schnee
und/doch niemals kommt's bis an die See.
um die Metrik noch ein wenig zu "säubern"?


Liebe Grüße

Andreas
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, Andreas. Ich weiß das, habe aber dadurch die Möglichkeit, "niemals" besonders zu betonen. Es wird hierdurch herausgehoben. Wenn Du es besser sprechen kannst, kannst Du es auch ändern.
 

molly

Mitglied
Lieber Bernd,

welch lustiger Kreislauf, das Seepferd mitten drin gefällt mir auch sehr gut.

Viele Grüße

molly
 

Oben Unten