Der Brief (Rubajat)

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Nach den Ghaselen folgt ein Rubajat.
Ich dichte überall, ob Bett, ob Bad,
ob in der Küche oder fern im Wald.
ich schreite los und gehe an die Tat.

Ich dichte dir den schönsten Liebesbrief
mit sachten Worten, ich versenk sie tief
im Umschlag, klebe eine Marke drauf --
fest auf die Hülle, leider steht sie schief.

Die Marke ist verrutscht, die Post kommt an,
du schlitzt den Umschlag auf, liest wie im Bann,
so hoffe ich - in Wahrheit liegt bei mir
der Brief, weil ich ihn dir nicht schicken kann.

Ich bin ein Feigling, hätte ich doch Mut,
so aber glüht in meinem Herzen Glut,
die mich verbrennen lässt, doch ausgebrannt
trägt meine Hülle Asche unterm Hut.

Die Sterne blitzen hoch am Himmelszelt,
sie blitzen seit dem Anbeginn der Welt,
du bist ein Stern in einer klaren Nacht,
ich bin ein Tropfen, der vom Himmel fällt.
 

Oben Unten