Der Kachelofen

2,00 Stern(e) 1 Stimme
P

Pelikan

Gast
Hallo, Annemone, ich finde Du bist viel besser geworden,
was den Gedichtfluss anbetrifft. Es hoppelt fast überhaupt nicht - dennoch ein paar Kleinigkeiten könnte man noch
verbessern. Zweimal gerade hintereinander (gerade/grad)
macht sich nicht so gut.In der sechsten Zeile [blue]grade[/blue], anstatt gerade schreiben. Und den Titel sollte man besser in Fettschrift setzen - das ist prägnanter.



Der Kachelofen

Der Kachelofen lässt vergessen
[blue]die [/blue]Kälte draußen vor der Tür.
Versuche mich an ihn zu pressen,
an seine grüne Kachelwand
und halte es für angemessen,
[blue]dass[/blue] [blue]grade[/blue] heute ihn ich fand.
Mag Wärme [blue]jetzt[/blue] besonders gern;
Nach Kälte steht mir nicht der Sinn.
Da [blue]seit[/blue] der letzten Urlaubszeit,
empfindlich ich und schwächlich bin.


Ich wünsche Dir viel Wärme, drinnen und draußen :)
und gute Besserung! Mit herzlichen Grüßen, Pelikan
 

anemone

Mitglied
[b]Der Kachelofen[/b]

Der Kachelofen lässt vergessen
die Kälte draußen vor der Tür.
Versuche mich an ihn zu pressen,
an seine grüne Kachelwand
und halte es für angemessen,
dass grade heute ihn ich fand.
Mag Wärme jetzt besonders gern;
nach Kälte steht mir nicht der Sinn.
Da in der letzten Urlaubszeit,
empfindlich ich und schwächlich bin.

anemone
 

anemone

Mitglied
Danke für die warmen Wünsche Pelikan.
So ein Kachelofen im Speiselokal am Urlaubsort ist bei Kälte nicht zu verachten.

Sonnige Tage wünsche ich dir ebenfalls.

Liebe Grüße anemone
 

Haget

Mitglied
MoinMoin Anemone,
wie wäre es, auf alle Zeilen einen Reim zu bilden; wie z. B. (nur für diese Verdeutlichung Strophen gebildet):

Der Kachelofen

Der Kachelofen lässt vergessen
die Kälte draußen vor der Tür.
Versuche mich an ihn zu pressen
[blue]damit ich seine Wärme spür[/blue]

an [blue]dieser [/blue]grüne[blue]n[/blue] Kachelwand
und halte es für angemessen,
dass grade heute ihn ich fand,
[blue]um hier mein Bibbern zu vergessen.[/blue]

[strike][blue]Mag Wärme jetzt besonders gern; [/blue][/strike]
[blue]Dies Wetter bin ich längst schon leid,[/blue]
nach Kälte steht mir nicht der Sinn,
da seit der letzten Urlaubszeit,
empfindlich ich und schwächlich bin.​
 

anemone

Mitglied
danke Haget,
wie schön, dass du immer noch hier bist.
Gerne würde ich jetzt auch deinen Text übernehmen.
Ich hatte ihn schon einmal verändert und möchte ihn trotzdem
lieber so belassen.
Du bist und warst mir immer ein sehr guter Lehrmeister! Der Beste für mich.

(Momentan mag ich noch nicht so lange am PC aushalten.)

liebe Grüße anemone
 

Haget

Mitglied
Dir alles Gute, Anemone,
wie hast Du denn bei deiner Gedichts-Überschrift die beiden b davor und hinten "hinbekommen"? Doppelt auf FETT geklickt? Ich bekomme es selbst absichtlich nicht so.
 

anemone

Mitglied
oh Haget,
mit der Technik stehe ich auf Kriegsfuß. Ich wage es nicht diese Buchstaben zu löschen, wer weiß was dann wieder passiert.

Liebe Grüße anemone
 

Oben Unten