Der Kreislauf des Jahres

TDH

Mitglied
Prosit Neujahr, es geht wieder los:

der Jahreswechsel, der war famos!

Alles wiederholt sich, immer von neu,

und folgende Sachen bleiben uns treu:



Karneval heißt: auf Knopfdruck Spaß!

Wir konsumieren Alk statt Gras!

In Kostüme sind wir eingehüllt,

der Krapfen wird mit Senf gefüllt,

Schnapsleichen zier´n das Straßenbild,

man feiert ausgelassen-wild!

Doch eins ist uns nicht einerlei:

Am Aschermittwoch ist´s vorbei!



Ostern folgt, des Hasen Qualen:

Eier gilt es zu bemalen!

„Urbi et Orbi“ schallt´s im Vatikan,

Papamobil statt Straßenbahn!

Lawrence, Ben Hur, Zehn Gebote,

geben dem Feste ihre Note!

Am Ende wächst ganz ungewollt,

durch viel Genuss der Hüfte Gold!



Der Sommer kommt und es wird heiß!

Im Eiscafé explodiert der Preis!

Kannst du nicht in den Urlaub jetten,

musst du dich halt ins Freibad retten!

Doch bleibst du daheim, so ist´s gewiss,

geht dir der Regen auf den Piss!

Man ist verdrießlich und es wird klar:

ab in den Urlaub dann im nächsten Jahr!



An Halloween gibt es Angst und Schrecken,

böse Wesen sind dann zu entdecken:

Kleine Kinder gehen als Dämonen

und wollen sich mit Süß belohnen!

Michael Myers schlitzt im Free TeeVee,

nur sterben will der Bursche nie!

Weit nach Mitternacht sind Gruselei

und auch der Spuk endlich vorbei!



Weihnacht ist ein Fest für Jesus Christ,

der an diesem Tage geboren ist!

Geschenke gibt es, meist zu teuer,

den Braten mit viel Mehrwertsteuer,

und eins weiß ich mit Sicherheit:

Harmonie als Ziel erzeugt oft Streit!

Alles wird eh nur hochgebauscht

oder nach den Tagen umgetauscht!



Am Jahresende kündigt sich an:

Sylvester plus Dinner for One!

Achtung Böller, man verliert die Hand,

wenn man sie kauft aus falschem Land!

Sektkorken knall´n, die Promille steigen,

man vergisst den Verstand bei diesem Reigen!

Im „frohen Neuen“, man ahnt´s fürwahr:

der gleiche Mist wie im letzten Jahr!​
 

Oben Unten