Der Nachtwächter

2,70 Stern(e) 3 Bewertungen

anemone

Mitglied
Der Nachtwächter

Herein ihr Bürger. Ihr Leute herein!
An diesem Abend sind wir hier allein.
Ich will euch führen die Wege hinauf.
Pforte verschließen gab lange ich auf.

Nahm den Schlüssel zwar, doch der öffnet nicht
das Brückentor - Es ist alt und zerbricht.
Bewaffnet mit Lanze zum Schein der Laterne,
zeige ich auf meiner Runde gerne
was des Scharwächters Aufgabe abendlich.

Darum hört mir zu – Jetzt rufe ich:

So hört ihr Leute, lasst euch sagen,
grad hat die Turmuhr Zehn geschlagen.
Laut schlägt die volle Stunde sie an.
Wache hier über alle, so gut ich kann.

Ruhe und Ordnung kehren ein in die Stadt.
Hoffe, dass sie heut keine Feinde hat,
und sollte es dennoch einer wagen,
an diese Mauern ein Unheil zu tragen,
werde ich sofort den Torwächter fragen.

Lautlos huschen um das Stadtgemäuer
ein paar Echsen, muss ich euch sagen.
Der Torwächter schläft schon tief und fest.
Lass ihn schlafen – was kann schon geschehen?
Doch vor der Mauer der Scheiterhaufen
für die Hex – ist nicht zu übersehen.
anemone
 

Oben Unten